Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Gäste online
519
Besucher gesamt
522

Statistik des Forums

Themen
29.973
Beiträge
390.354
Mitglieder
47.481

Innenwände und Decken - Unterschiede Malervlies mit Glasfaser

4,30 Stern(e) 3 Votes
Wir haben mineralischen Innenputz an den Wänden (Kalk-Gipsputz soweit ich weiß) der eigentlich gut aufgetragen wurde und für Q2 wirklich gut ist. Die Decken (Fiigrandecke) im EG ist ebenfalls sehr glatt. Im DG haben wir Trockenbauplatten.

Ich möchte eigentlich die Wände relativ "offen" lassen und den Putz als Feuchteregulator (soweit es denn geht) nutzen (wir haben Massivhaus Poroton). Jetzt hätten wir die Möglichkeit an ein Malervlies zu gelangen welches mit Glasfaser versehen ist. Es ist aber kein handelsübliches Malervlies sondern wird für die Beplankung von Innendecken-Elementen verwendet. Es scheint auch recht "robust" zu sein. Meine Frau würde dies nun für die Wände und Decken verwenden wollen aber ich weiß nicht so recht ob dieses Material hierfür geeignet ist.
Ich frage mich nun gerade was ein Malervllies zu einem Malervlies macht? Was unterscheidet die Vliese voneinander? Speziell mit Glasfaseranteilen. Auf was sollte ich achten wenn ich das Produkt an unsere Wände klebe? Kann ich als Laie - unabhängig von Produktblätter (die ich leider nciht habe) - testen ob das Malervlies das Raumklima negativ beeinflussen wird? Ich habe ein Muster mitgenommen.
 
Kann ich als Laie - unabhängig von Produktblätter (die ich leider nciht habe) - testen ob das Malervlies das Raumklima negativ beeinflussen wird?
Nimm es auf keinen Fall! Deine Wände können dann nicht mehr atmen.
Ironie aus.

Im Prinzip ist es bei Dir schnurzpiepegal, ob bzw. was Du auf die Wände machst. Es entscheidet ausschließlich der Geschmack - kein Raumklima.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
...salopp gesagt, kunststoffverstärkter Kleber. Wenn die Eigenschaften des (halb-) mineralischen Untergrunds erhalten werden sollen sollte mineralische Farbe drauf. Kalkfarbe oder Lehmfarbe z.B., es gibt auch noch etwas mehr Auswahl aber das wären die Klassiker die immer funktionieren, fertig im Kübel erhältlich sind und gut aufzutragen gehen. Klar kann man mit Kalk nicht rumklecksen, er frisst.

Viele Grüße
Gabriele
 
Glasfaser ist ein Fliesenersatz. Man klebt mit einer Dispersion, man streicht dann Latex und die Wand ist dicht. Wie Fliese.
 
Oben