Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
46
Gäste online
478
Besucher gesamt
524

Statistik des Forums

Themen
31.261
Beiträge
374.983
Mitglieder
46.351

Hausbau finanziell machbar oder Luftschloss?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Naja den Platzbedarf haben wir nunmal mit dann 7 Personen.

Die ELW für die Eltern sollte schon 80m² haben, viel weniger ist da nicht machbar finde ich.
Die Wohnung für uns, mit 3 Kinderzimmern, kann auch kaum kleiner als 140m² werden.

Was denkbar wäre ist das Dach zum Arbeitszimmer auszubauen, keinen Keller und dafür eine größere Garage + HWR, und halt auch einiges an Eigenleistung.

Was wohl auch Geld sparen, aber Nerven kosten kann, ist die Vergabe der Gewerke selbst in die Hand zu nehmen - mein Vater hat da viele gute Beziehungen zu Unternehmen, und hat auch viel Ahnung und Fachwissen was sowas angeht - der könnte das mit einem Architekten gemeinsam sicher gut Koordinieren.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ich stimme @Zaba12 zu.
Wir kommen stand jetzt auf ca. 335k für 134 Wohnfläche plus Keller (nur Kosten Haus + Ausstattung).
 
Wovon genau reden wir eigentlich bei diesen Kosten?

Ist das dann "schlüsselfertig" inklusive allem Drum und Dran? Was ist in diesen Zahlen eingeschlossen, was kommt noch dazu?

Grundstück und Baunebenkosten kommen noch dazu, das ist klar. Kosten für Bank und Notar etc. auch klar. Aber sonst?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Arbeiten Deine Eltern denn noch? Oder sind sie minder bemittelt, sodass sie keine Miete zahlen oder das EK aufstocken können?
Es kann ja kaum jemand zwei Wohnungen finanzieren... auch wenn man sich lieb hat
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Eltern sind beide Rentner mit relativ geringer Rente. EK ist da quasi nicht vorhanden.

Miete zahlen sie nicht, das war damals so vereinbart. Dafür hab ich das Haus nur durch "Scheinverträge" gekauft für 90.000€. Davon wurde noch die Restschuld beglichen die drauf war, mein Auto bezahlt, ein Urlaub finanziert und noch so ein paar Dinge - wirklich Geld für das Haus haben sie nicht bekommen, dafür das lebenslange Wohnrecht.

Wenn ich neu baue und das alte Haus verkaufe, müssen sie mit - das will ich auch. Ich möchte ihnen weder in das alte Haus Mieter mit rein setzen (das würde finanziell eh nicht gehen), noch kann ich sie auf die Straße setzen. Einzig denkbar wäre eine eigene ETW für sie, aber begeistert wären sie davon ganz sicher nicht, und ich könnte es auch nicht...

Zudem würde die ETW ja auch Geld kosten.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben