Grundriss Bungalow mit 140 qm - passt der Stauraum?

4,80 Stern(e) 12 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 7 der Diskussion zum Thema: Grundriss Bungalow mit 140 qm - passt der Stauraum?
>> Zum 1. Beitrag <<

H

hanghaus2023

Na klar! Vielen Dank für die Zeichnungen!
Bitte
Mit gefällt die Anordnung mit dem Gästezimmer gegenüber der Haustür etwas besser, auch wenn die Kinderzimmer hier ein wenig großzügiger werden.
Warum willst Du das GZ was selten benutzt wird so priorisieren?

Sorry die qm in meinem Entwurf Stimmen nicht. Habe die nur aus meinem Exemplar rausgemessen. Die Zimmer wirken aber weniger verwinkelt. Die KZ sind etwas kleiner geworden,
Bei Bad-und Schlafzimmer stören mich die vielen Türen, die wir uns dann gegenseitig um die Ohren hauen und extra eingezogene Wände sind da für mich auch etwas zu viele.
Die eine Wand mehr macht schon Sinn. Somit kannst Du sicher im Schlafzimmer ungestört weiter schlafen, wenn der Partner die Ankleide sowie das Bad benutzt. Natürlich kannst Du die Wand weglassen, dann hast genau so viele Türen wie bei deinem Entwurf.

MMn sind die weniger verwinkelten Ecken ein Mehrwert und sollten auch sich bei den Kosten positiv auswirken.

Die Bäder können ja noch optimiert werden das sind nur Platzhalter.


.
 
Nida35a

Nida35a

Na klar! Vielen Dank für die Zeichnungen!

Mit gefällt die Anordnung mit dem Gästezimmer gegenüber der Haustür etwas besser
@EinmalimLeben ,
mir gefällt der Entwurf von @hanghaus2023 bis jetzt am besten.
Ich würde ernsthaft überlegen, Hauswirtschaftsraum und Gast zu tauschen.
Für Hauswirtschaftsraum kürzere Leitungen in die Bäder, und für Gast die Windfangwand aus KS und die Wand zum Allraum aus Trockenbau.
Der Gedanken, die Kinder sind aus dem Haus,
Arbeit/Gast zieht ins Kinderzimmer und die Trockenbauwand Gast kommt weg und wird dem Allraum zugeschlagen.
Unser 4. Zimmer wurde ohne Wände gebaut, dh großer Allraum wieder teilbar,
Mal zu Info unser Grundriss
 
11ant

11ant

Ok, alles klar! Also wir haben der Architektin vorher einen Entwurf geschickt. Beim Planen haben wir das aber mit ihr alles auf links gedreht und es steht kein Zimmer mehr so wie vorher. Wir haben gesagt, dass wir offene Küche, Bad vom Schlafzimmer wünschen und die Größe der Kinderzimmer (gleich groß, 14 qm) war uns wichtig. Aber gezeichnet und geplant hat sie es und es hat uns super gefallen!
Das klingt nach einer immerhin kreativen Architektin, aber wohl dennoch nach einer, deren Leistungen seitens des Bauunternehmens inbegriffen sind (?), und die Maße sind demnach nicht auf Eurem Mist gewachsen, sondern auf ihrem. Das hat man leider heutzutage häufig, daß Architekten in ihrem Studium keinen blassen Schimmer von Steinmaßen und ihren Zusammenhängen mit handwerklich sauber herstellbaren Raummaßen mehr vermittelt bekommen. Das führt auf der Baustelle zu Problemen, die ihnen dann allerdings leider nicht mehr rückgemeldet werden (und letztlich auch unter dem Putz verschwinden, was sie nicht besser macht).
Wir haben einen externen Baubegleiter vom Bauherren-Schutzbund beauftragt, da fühle mich auch sicherer mit. Aber ich werde meine Hausaufgaben mal machen! Danke für die Aufklärung!
Der Sachverständige kann das Problem der Pfuschertaschen, die ja in der Planung angelegt werden, leider nicht heilen. Dazu müßte er eigenmächtig (und die entsprechende Verantwortung an sich ziehend) auf der Baustelle veranlassen, abweichend von den genehmigten Plänen zu mauern. Das kann jedoch nicht wünschenswert sein. Was er tun kann, ist lediglich darauf zu achten, daß z.B. der Mörtelauftrag fachgerecht vorgenommen wird (wo ich wg. erfahrungsgemäßen Zusammenhanges skeptisch bin, wenn Mauern in einem Bauunternehmen schon so ignorant geplant werden).
Die KZ sind etwas kleiner geworden,
Im Sinne der Opfer der Shoah fände ich es nett, wenn diese Abkürzung für die Kinderzimmer vermieden würde.
 
11ant

11ant

Sodele, der alte Mann kann ja nicht nur meckern, sondern auch vorturnen. Natürlich im Rahmen meiner hiesigen Probonosprechstunde nur auszugsweise, am Beispiel der Wandabwicklung planoben aus Deinem Grundriss. Die Fensteröffnungen sind okay so, ich habe mich also nur mit den Wandstücken dazwischen beschäftigt. "Stein" (auch in der Mehrzahl, nicht "Steine") bedeutet in meiner Zeichnung die Maßeinheit. Ein physischer Mauerstein im Aufbau Deiner Konstruktionsmauerschale (also der inneren, hier aus Porenbeton vorgesehenen Schale) ist mit dem trockenen Spalt der Stoßfuge 50 cm "lang", während die Maßeinheit Stein 25 cm beträgt. 1 Stein in der Bemaßung meiner Zeichnung sind also ein halber physischer Stein. Im Beispiel: zwischen Essplatz- und Küchenfenster sind 65,5 cm Mauerstück geplant, also ein ganzer und ein gesägter Stein (dessen Reststück man nicht sinnvoll an anderer Stelle wieder in den Mauertakt eingebaut bekommt). Hier würde ich also 3 Stein (= 1,5 physische Steine) vorschlagen, das sind 75 cm. In der Klinker-Mauerschale sind ja Fensteranschläge vorgesehen, von vermutlich einem halben Kopf (= viertel Stein). Konkret in diesem Beispiel wird man vor die 75 cm innere Mauerschale also 87 cm lang klinkern (24 cm Steinlänge plus 1 cm Stoßfuge, das ganze dreimal, plus ein halbierter Klinker, dessen Rest den Anfang in der nächsten Lage macht). Das ist keine Hexerei, da muß dem Architekturstudium noch nicht einmal ein Bayernabitur vorausgegangen sein, im Mathematikunterricht kommt das spätestens im dritten Schuljahr vor. So viel dazu, wie lang Studierten die Ohren gezogen gehören, wenn sie da dumm gucken. Rot sind jeweils die in Stein umgerechneten Phantasiemaße, grün die korrigierten Werte, stets auf die Bemaßung im Plan bezogen, also hier wohl auf die Konstruktionsmauerschale. Da die Wandstärke aus dem Steintakt schlägt, muß an den Hausecken unweigerlich die Steinsäge eingesetzt werden - günstigerweise an der Konstruktionsmauerschale, da die Verblendmauerschale diffiziler ist und ja schließlich auch ein Sichtmauerwerk bleiben soll. An diesen beiden Stellen kannst Du meine grünen Zahlen (6 oder 5,5 bzw. 8 oder 8,5) also ignorieren, da hier unvermeidlich zu sägen ist.

Werde Dir also darüber klar, wo Du den Ausgleich wegen des breiteren Mauerstückes zwischen Essplatz- und Küchenfenster vornehmen willst. Die gesamte Hauslänge von 17,15 Metern würde ich Dir zu 17,115 oder 17,24 Metern zu ändern empfehlen. Bei den Raummaßen braucht die Architektin ihre Phantasiemaße weniger streng anzupassen, da in Deinem Fall die Innenwände sämtlich nichttragend sind und in einem späteren Arbeitsgang an die Reihe kommen (sowie hier m.E. eh noch nicht final ist, sie alle zu mauern).
 

Anhänge

Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81079 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundriss Bungalow mit 140 qm - passt der Stauraum?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundriss erster Entwurf - Meinungen erwünscht 21
2Grundriss unseres Bungalows 82
3Grundriss wie verändern? 181
4Grundriss, Wohnbereich zu eng, Ideen / Vorschläge 17
5Grundriss Bungalow 140 qm 26
6Größe vom Schlafzimmer und Kinderzimmer 38
7Unser anvisierter Grundriss - bitte um Einschätzungen 67
8Optimierung Badezimmer - Uns gefällt der Grundriss 21
9Positionierung Duschbad - Entscheidungshilfe Grundriss 19
10Änderungsideen für Grundriss - schmales Grundstück 10
11Grundrissplanung Hanghaus mit 5 Kinderzimmer 374
12Unser Grundriss... bitte um Hilfe zur Optimierung.. 33
13Grundriss Einfamilienhaus ca. 180 qm 62
14Dachgeschoss Grundriss im Bestand 61
15Grundrissplanung Einfamilienhaus (Stadtvilla) ca.140m² (3 Kinderzimmer) 42
16Einfamilienhaus mit 190qm - Was hält ihr von dem Entwurf? Feedback? 51
17Grundriss 160qm Einfamilienhaus - Verbesserungsideen? 67
18Mein Grundriss für 4 Familienhaus, die Meinungen bitte 72
19Standard-Grundriss für Stadtvilla mit 130qm 25
20Grundriss-Neuentwurf für Dachgeschoss 51

Oben