Fingerprint für Garage und Verbindungstür zum Haus gesucht

4,50 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 24.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Fingerprint für Garage und Verbindungstür zum Haus gesucht
>> Zum 1. Beitrag <<

C

cybergnom

Also unsere eKey Komponenten (3 Sensoren + Steuereinheit) kosten ohne Montage und Programmierung rund 1.400€. Wobei es wohl ein wenig günstiger ginge, da wir an der Haustüre den Aufputz-Scanner inkl. RFID nehmen.

Beide Türen sind bei uns von Pieno. Die Haustüre hochwertiger, die Verbindungstüre das günstigste Modell ohne Schnickschnack (nur mit Motorschloss).

Du brauchst natürlich an allen "Standorten" der Scanner auch ein entsprechendes Kabel. Entweder das eKey-Kabel oder ein Netzwerkkabel, dass dann in den Verteiler zum Steuergerät geht. Wir haben uns für ein Netzwerkkabel entschieden, damit wir in x Jahren noch flexibel sind und evtl. andere Technologien einsetzen können. Evtl. kann man dafür das Leerrohr für die Klingel hernehmen, da das eKey Kabel relativ dünn ist. Müsstest Du mit Deinem Eli abklären.
Es gibt auch Haustüren mit integriertem Fingerprint, da brauchst Du dann kein extra Kabel. Allerdings kannst du den Sensor dann nicht mit anderen "verbinden", du musst den also immer separat programmieren/anlernen.

Ich würde mir an Deiner Stelle das ganze Konzept aber noch mal überlegen. Fingerprint an Garage/Verbindungstüre aber keinen an der Haustüre macht für mich irgendwie keinen Sinn. Ich kenne zwar Dein BV nicht, aber Ihr werdet ja nicht hauptsächlich durch die Garage ins Haus gehen?!
Ich denke, die Aufteilung wird bei uns ca. 80% Haustüre, 20% Garage sein. Und in die Garage fahre ich meistens, dafür habe ich meinen Handsender im Auto. Bleiben eigentlich nur noch wenige Ausnahmen, bei denen ich den Fingerprint an der Garage überhaupt benötige (vielleicht wenn ich mit Fahrrad unterwegs war...). Und wenn ich dann für die Haustüre nen Schlüssel benötige, nimmt mir der Fingerprint an der Verbindungstür auch nicht mehr so viel ab...
Und Fingerprint ohne Motorschloss macht überhaupt keinen Sinn, weil Du dann nur den Türöffner mit dem Fingerprint bedienen kannst, auf- und zuSCHLIESSEN musst Du weiterhin mit Schlüssel.

Wenn es wirklich um Kohle geht, dann würde ich mir Garage und Verbindungstüre sparen und dafür nen Fingerprint+Motorschloss an der Haustüre verbauen. Wir haben die beiden Prints an Garage und Verbindungstüre auch eher als "nice to have", damit das Zutrittskonzept einheitlich ist.
 
A

anat79

Super, danke.
Ich denke, dann versuchen wir nächste Woche noch mal mit dem Elektriker zu sprechen, ob er das Kabel noch irgendwo langführen kann und wenn ja, dann lassen wir uns von ihm mal ein Angebot für ekey Multi für Haustür und Verbindungstür machen und fragen parallel beim Türenbauer mal die Konstellation „mit Motorschloss, aber ohne integriertes Fingerscan“ an. Mal sehen, ob wir da eher hinkommen.
 
G

Grantlhaua

Wäre super, wenn du dann noch mal berichten könntest! Wir haben aktuell genau die selbe Problematik bei uns. Wir würden gerne die 2 Garagentüren Keyless öffnen, möchten aber so wenig Geld wie möglich dafür ausgeben Ekey in der Haustüre ist vorhanden.
 
G

Grantlhaua

Super, danke.
Ich denke, dann versuchen wir nächste Woche noch mal mit dem Elektriker zu sprechen, ob er das Kabel noch irgendwo langführen kann und wenn ja, dann lassen wir uns von ihm mal ein Angebot für ekey Multi für Haustür und Verbindungstür machen und fragen parallel beim Türenbauer mal die Konstellation „mit Motorschloss, aber ohne integriertes Fingerscan“ an. Mal sehen, ob wir da eher hinkommen.
Servus,

wie siehts denn jetzt bei dir aus?
 
A

anat79

Hi,
sorry, ich hatte verpeilt, noch mal zu schreiben... Also, wir haben jetzt die folgende Variante mit dem inzwischen ausgewählten Türenbauer und Elektriker besprochen:
Die Haustür und auch die Nebeneingangstür bekommen einen in der Tür integrierten Fingerscanner. Das Garagentor bekommt einen danebengesetzt. Das ganze wird mittels ekey Multi gesteuert. Die Steuereinheit kommt in den Technikraum.

Der Elektriker legt also noch jeweils Netzwerkkabel von den drei Stellen zum Technikraum. Stromkabel für die Türen hatten wir eh schon vorgesehen.

Die Haustür bekommt ein Motorschloss und die Nebeneingangstür (die im Prinzip auch eine einfachere Haustür ist) bekommt ein Automatikschloss.
Der Unterschied zwischen Motor- und Automatikschloss ist wohl, dass das Motorschloss beim Schließen einen starken Druck gegen die Dichtung erzeugt und somit dichter schließt.
Wir zahlen für die beiden Türen mit den Scannern und dem ekey Multi knapp 11T€ brutto.
Haustür 4000 netto
Motorschloss 850
Fingerscanner 370
Nebeneingangstür 2700
Automatikschloss 350
Fingerscanner 370
ekey Steuereinheit Multi 440
Rest ist Einbau, Kleinkram und Steuer.

Das Garagentor kommt dann noch mit 1800 und Fingerscanner 370.

Und on top kommt dann halt noch die Verlegerei der Netzwerkkabel.

Hoffe, das hilft
 
C

cybergnom

Vernünftige Entscheidung, so hast du ein einheitliches Konzept.
Allerdings kommen mir die Scanner mit 440€ brutto ziemlich teuer vor.
Was nehmt ihr da?
 
Zuletzt aktualisiert 24.04.2024
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 772 Themen mit insgesamt 13046 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben