Statistik des Forums

Themen
29.995
Beiträge
345.688
Mitglieder
45.518
Neuestes Mitglied
X_SH5_X

Elektrik in Garage: Sicherungskasten, Stromkreis, Steckdosen

3,50 Stern(e) 6 Votes
Naja, hat ja jeder seine eigene Sicht der Dinge, aber wenn man es selber macht, könnte man ruhig etwas großzügiger sein.

- mit 5x16mm² in den kleinen Verteilerkasten in der Garage.
- 1x 32A Dose
- 2x 16A Dose
- eine Sicherung für die Garagentore
- eine Sicherung für Lampen
- eine Sicherung für Außensteckdose(n)
- eine Sicherung für Steckdosen allgemein
- 3 Sicherungen für Werkbankstrom
- ...
- Netzwerkkabel nicht vergessen
 
- mit 5x16mm² in den kleinen Verteilerkasten in der Garage.
- 1x 32A Dose
- 2x 16A Dose
- eine Sicherung für die Garagentore
- eine Sicherung für Lampen
- eine Sicherung für Außensteckdose(n)
- eine Sicherung für Steckdosen allgemein
- 3 Sicherungen für Werkbankstrom
- ...
- Netzwerkkabel nicht vergessen

Natürlich. Warum soll ich nochmal mit Kabeln in die Garage die 82A pro Phase vertragen?

Vergessen hast du aber definitiv die RCDs. Egal was man macht, man sollte die Garage/Außensteckdosen über nen seperate(n) RCD laufen lassen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Naja, hat ja jeder seine eigene Sicht der Dinge, aber wenn man es selber macht, könnte man ruhig etwas großzügiger sein.
...
Je nachdem wie viel Platz man in der Garage hat und was man da machen will?! Ich habe eine einfach Garage, in welcher mein Auto steht. Ich brauch eigentlich nur manchmal Strom für Batterieladegerät / Staubsauger / ein Licht für Nachts und Strom für den Torantrieb. Meinen Starkstrom habe ich noch nie benutzt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Hallo zusammen,

Da es thematisch ganz gut passt, hole ich mal diesen alten Thread raus..

Wir bauen aktuell eine DHH vom Bauträger. Morgen ist die finale Bemusterung. Zu unserem Haus gehört ein Carport inkl Fahrradabstellraum. Standardmäßig liegt hier kein Strom. Für 500€ können wir aber grundsätzlich Strom und eine eigene UV im Carport bauen lassen. Eine normale Streckprobe ist dann dabei.

Nun die Frage: worauf muss ich morgen achten, dass dieser Stromanschluss/UV später genug hergibt um eine 22kw wallbox installieren zu lassen, falls wir mal elektrisch fahren. Abgesehen davon werden wir außer Strom und Licht zukünftig nichts benötigen.

Ist das so einfach zu sagen? Das wichtigste ist vermutlich, dass die Erdkabel einen ausreichenden Durchmesser haben?

Danke für eure Hilfe
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben