Keller oder Garage, oder Keller mit integrierter Garage

4,30 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 24.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Keller oder Garage, oder Keller mit integrierter Garage
>> Zum 1. Beitrag <<

H

hubbe1988

Da meine Frau eine Nebentätigkeit als Friseurin betreibt, könnte man dort einen Raum dafür einplanen, und ich habe die Kunden nicht im Haus stehen. die Technik könnte in den Keller usw. also Sinn würde er schon machen. Wenn dann würde ich eine großzügige Einfachgarage mit einplanen wollen und für das 2. Auto draußen ein Carport bauen.
 
11ant

11ant

Wenn dann würde ich eine großzügige Einfachgarage mit einplanen wollen und für das 2. Auto draußen ein Carport bauen.
Bei der Aufteilung (auch grob, also das bloße Raumprogramm betreffend) würde ich mit den Wohnetagen anfangen. Die Kelleraufteilung leitet sich dann oft, letztlich auch in den Maßverhältnissen, davon ab.
 
R

Robbaut

Nur so als zusätzlicher Punkt: Ohne Keller wird im EG ein Technikraum benötigt. Bei gleicher Hausgröße hätte man also mehr richtige Wohnfläche, oder eben bei gleicher Wohnfläche ein kleineres Haus...
 
M

Maria16

So recht verstehe ich das Herangehen nicht. Wenn "als letztes" geklärt werden soll, ob es einen Keller gibt oder nicht, heißt das für mich, dass der restliche Grundriss schon fix ist. Aber wie von Robbaut schon angesprochen, muss man ein Haus ohne Keller etwas anders planen als mit. Mögt ihr das mal erklären, was für euch tatsächlich schon fest entschieden ist?
 
11ant

11ant

dass der restliche Grundriss schon fix ist. Aber wie von Robbaut schon angesprochen, muss man ein Haus ohne Keller etwas anders planen als mit.
Auch ich wäre kulturell so gestrickt, diese Konsequenz zu ziehen - es wird jedoch zunehmend modern, das Wohnraumprogramm davon unberührt zu planen und einen Keller wo nicht klassisch unter das Haus geschoben einfach als dicken Hintern der Garage (ersatzweise dem Carport) anzusetzen.
 
H

hubbe1988

Wir haben Plan A "mit Keller" und Plan B "ohne Keller".
Der Plan mit Keller, dort sind die Außenmaße natürlich kleiner als die mit "ohne" .
Mir geht es eigentlich nur darum ob ich mir Geld sparen wenn ich eine größere Garage mit dem Stauraum im Dachstuhl baue oder gleich einen Keller.
10k € hin oder her soll die Entscheidung nicht beeinflussen. Aber wenn ich durch die Hanglage "gezwungen" bin, Fundamente, Stützmauern oder ähnliches zu setzen...
kommt mir der Keller wahrscheinlich günstiger als eine ausgebaute Doppelgarage.
Ich denke ohne ein Bodengutachten werde ich da auch keine Entscheidung treffen können.
 
Zuletzt aktualisiert 24.07.2024
Im Forum Garage / Carport gibt es 577 Themen mit insgesamt 5805 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Keller oder Garage, oder Keller mit integrierter Garage
Nr.ErgebnisBeiträge
1Neubau Einfamilienhaus inkl. Carport und Garage - Reale Kostenschätzung? 12
2Carport/Garage Breite - Reichen 2.50m oder ist das eher zu schmal 29
3Garage genehmigt, aber Carport gebaut 23
4Garage im Haus oder Carport daneben 10
5Bauen ohne Keller - Carport, Garage? 18
6Einfamilienhaus mit >180qm / Keller / Garage 68
7Bebaute Fläche: Gehören Garage / Carport zur bebauten Fläche? 19
8Massivhaus mit Keller. Reicht unser Budget? 11
9Hauskauf aus Baujahr 2014 mit 118qm² Wohnfläche und Keller 54
10Ohne Keller - wohin mit der Werkstatt/Hobbyraum (Bilder?) 11
11Häuser ohne Keller: Stauraum Hobby-Keller? 49
12Grundriss mit Garage auf Grundstück realisierbar? 29
13Grundriss-Entwurf: Einfamilienhaus; mit Keller; 800qm Grundstück 10
14Bodenbelag für Carport - Spezielle Situation 17
15Stellt ihr eure Fahrräder im Carport unter? 10
16Grundrissplanung Stadtvilla Neubau mit Keller 36
17Fragen zur Planung eines Einfamilienhaus in Hamburg - Mehrkosten durch Keller 11
18Einfamilienhaus ohne Keller - Diskussion Grundriss 19
19Grundriss Einfamilienhaus (ca. 170 qm) mit Garage - Hanglage 35

Oben