Eigenheim: Zinsentwicklung / Zins / Zinsanstieg / Konditionen

4,30 Stern(e) 3 Votes
T

toxicmolotof

Das Arbeitsamt behauptet im Berufenet auch, dass für meine Tätigkeit eine Tarifliche Grundvergütung von 4090 bis 4603 Euro vorgesehen ist. Die Realität sieht anders aus. Also lasst euch nicht immer davon blenden, wer was wie verdient (oder verdienen soll).
 
f-pNo

f-pNo

Um noch mal meinen Senf zum Thema Gehaltsvorstellungen Studierende dazu zu geben:
Eine gute Freundin fragte mich ehemals (als sie noch studierte), was ich denn damals brutto verdiene. Als ich ihr die Zahl nannte (zu dem Zeitpunkt ca. 10 Jahre Berufserfahrung + abgeschlossenes nebenberufliches Studium), schaute sie mich entgeistert an und meinte, dass sie sich nicht vorstellen könnte, nach ihrem Studium für so wenig zu arbeiten.

Zugegebenermaßen arbeitete ich damals noch in der Heimat (Leipzig), wo die Gehaltsuhren etwas anders liefen und sich die Bank gerne der Möglichkeit einer Ausgliederung (mit anderen Tarifen) bediente.
Und: Zugegebenermaßen kann ich derzeit nur noch mit dem Kopf schütteln, wenn ich mein damaliges Netto mit dem heutigen Netto vergleiche. Aber die weiter oben gepostete Zahl entspricht in etwa meinen derzeitigen Verdienst nach > 20 Jahren Berufserfahrung sowie 2 nebenberuflichen Studiengängen in einem Job, der für meinen AG lebensnotwendig (also nicht so unbedeutend) ist.

Um jetzt aber wieder zum Topic zurück zu kommen:
Klar freut sich jeder über niedrigere Zinsen.

@Bieber0815 hast Du mal geschaut, was bei Dir mit
- den 2,5% Tilgung und 0,5% niedrigeren Zins nach der Zinsbindung steht und
welcher Betrag
- mit 2 % Tilgung und 0,5% höheren Zinssatz stehen bleibt.

Ich hatte mal (allerdings mit größerer Differenz) ne Beispielrechnung erstellt und dabei festgestellt, dass mit fortgeschrittener Zeit der Zinseszinseffekt beim höher verzinsten Darlehen mich relativ nahe an den Endbetrag der zweiten Variante geführt hat. War damals überrascht, konnte es mir aber eben durch den Zinseszinseffekt erklären, der sich aber vor allem erst in den letzten Jahren verstärkt bemerkbar machte. Daher wird ja immer empfohlen, bei sinkenden Zinsen die Tilgung hoch zu nehmen.
 
A

Adieu liebster

Niemand aus meinem Bekanntenkreis hat unter 40 T € angefangen... und zwar nicht in BaWü sondern in Niedersachsen... aber okay.
Letzte volle Gehaltsliste eines mittelständischen Maschbauers die ich gesehen habe (BaWü) hatte nicht eine Vollzeitkraft die unter 1750 € angestellt war... nur so am Rande.
 
T

toxicmolotof

1750 Brutto sind aber nur 21.000 Euro (bis 24.500 Euro) im Jahr und keine 40.000.

Küchenpersonal einer Kantine im öffentlichen Dienst dürfte bei so 1850 Euro brutto anfangen.

Damit wäre deiner Anforderung ja genüge getan.
 
F

fresh2

Finde man kann das mit den Zinsen heute zu damals alles schwer vergleichen. Zwar sind die Zinsen heute niedriger, dafür die Grundstückspreise um ein vielfaches gestiegen. Glaube das negiert sich am Ende.

BSP: Hier in Berlin haben die Eltern vom Kumpel für eine Doppelhaushälfte neu mit 350m2 Grundstücksfläche 120000 DM ca bezahlt (das Grundstück selbst). Heute muss man für das selbe Grundstück ähnliche Lage 120 t € aufwärts bezahlen. Da bringen mir die niedrigen Zinsen nicht viel. heute in Berlin 400-500 € der Quadratmeter Grundstück. Damals ca 300 DM , also 150 €.
 
f-pNo

f-pNo

Niemand aus meinem Bekanntenkreis hat unter 40 T € angefangen... und zwar nicht in BaWü sondern in Niedersachsen... aber okay.
Naja - wir können uns hier Gehälter an den Kopf knallen, was aber kaum was bringt. Gerade bei den Ingenieuren (da kommst Du ja her, wie ich gelesen habe) hat sich in den letzten Jahren ein verstärkter Bedarf aufgetan, der dazu führt, dass techn. Studienabgänger stark umworben und geködert wird.
Die Umstände haben sich in den letzten Jahren eben geändert. Als ich meine Banklehre 1994 beendete, wurde ich mit (glaub ich) 1.800 DM brutto übernommen und freute mich wie Bolle über dieses Gehalt. Heute haben einige diesen Betrag in Euro fast in der Ausbildung.

Anhand dieser Diskussion zeigt sich aber auch, dass eben nicht nur die Preise, sondern auch (was bei den Diskussionen über Preise, Lebenshaltung, etc. gerne unter den Tisch gekehrt wird) die Gehälter sich in den letzten Jahren teilweise stark nach oben entwickelt haben.
 

Ähnliche Themen
28.04.2020Grundstück vorab kaufen mit Vorschuss der FamilieBeiträge: 13
25.09.2019Überlegungen Finanzierung Grundstück und HausbauBeiträge: 10
04.03.2019Wenn die Preise fallen...Beiträge: 24
07.09.2020Bewerbungsphase Grundstück - Wie finanziere ich alles ?Beiträge: 25
01.11.2020Verständnisfrage zur FinanzierbarkeitBeiträge: 157
08.08.2017Grundstück bar kaufen? Wie Finanzierung aufbauen?Beiträge: 44
26.07.2020Welches Haus können wir uns leisten? Grundstück bestehtBeiträge: 16
05.03.20201% Tilgung. Welche Banken? Voraussetzungen? Freie GrundschuldBeiträge: 34
15.06.2019Grundstück zu teuer für den Gesamtkostenrahmen?Beiträge: 33
16.06.2015Grundstück jetzt kaufen, und in 3 bis 5 Jahren bauen?Beiträge: 52

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben