Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
109
Gäste online
1.170
Besucher gesamt
1.279

Statistik des Forums

Themen
29.944
Beiträge
389.612
Mitglieder
47.462

Akustisch isolierende Türen bei Ventilationssystem D

4,40 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo,
Ich habe über einen Bauträger ein RMH gekauft das gerade in der Phase des Innenausbaus ist. Ich habe aus verschiedenen Gründen akustische Türen für die Innentüre gewählt (ein Teil wird eine psychologische Praxis (geschützter Raum), das Haus wird eine Wohngemeinschaft für 2 mittelalte Leute (mich, Mitte 40 und ein Co-houser).
Ich wil ja nicht hören was der andere in seinem Schlafzimmer alles macht. Da scheint mir die akustische Tür eine gute Wahl zu sein.

Leider lehnt der Bauträger die ab wegen des Ventilationssystems. Normalerweise ist unter der Standardtür ein Schlitz von ca 1cm vorgesehen durch den die Luft circuleren kann.

Wie oder mit welchen Mitteln oder Türen kann ich eine akustische Isolation erreichen wenn gleichzeitig ein Ventilationssystem seine Arbeit tun muss?
 
Wie oder mit welchen Mitteln oder Türen kann ich eine akustische Isolation erreichen wenn gleichzeitig ein Ventilationssystem seine Arbeit tun muss?
Die Luftströme können durch alle möglichen Überstromöffnungen geleitet werden. Z.B. durch Zarge rechts/links, Sturz, separate Kanäle, Lüftungsgitter usw.
Aber es wird immer etwas Schall mit übertragen, das lässt sich nicht vermeiden. Der Schlitz unter der Tür ist aber die lauteste Variante.
Was für Dich die beste Lösung ist, kann ich allerdings nicht sagen.
 
Bei richtigen Schallschutztüren mit Bodenabsenker ist die Paradelösung die betroffenen Räume mit separater Zu- und Abluft auszustatten.
Überströmen geht nicht.

Durch die Zarge oder so macht auch keinen Sinn.
Durch die Wand ist eine Möglichkeit aber dort den Schallschutz sicherzustellen ist schwer.

Entweder gleich richtig machen oder die teuren Türen sparen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

Mycraft

Moderator
Naja es gibt schon Absenkdichtungen mit Schallschutz und Luftdurchlass geht aber nur bis 27dB in der Regel was eigentlich nichteinmal SK1 bedeutet.

Aber ich wollte es nur gesagt haben.

 
Eben nur leichte Schallreduktion. Wenn dann würde ich gleich Richtung SK2 gehen.
Oder es lieber so lassen und etwas „stabilerer“ Türen einbauen.
Den Wandaufbau sollte man auch bedenken. Nur an einer Stellschraube zu drehen bringt nichts.
 

Ähnliche Themen
18.08.2017Stumpfeinschlagende Türen - Anschlag links oder rechts!?Beiträge: 32
24.12.2015EFH EnEV 2016 Bauträger empfiehlt Mehrdämmung - sinnvoll?Beiträge: 39
13.11.2017Abstand zwischen Türen und Böden 25mmBeiträge: 17
23.06.2019Wenig Schallschutz im Massivhaus - woran kann das liegen?Beiträge: 10
24.09.2018Schallschutz - Unterschiede bei Innentüren ?Beiträge: 37

Oben