Welche Hausanbieter für OWL

4,80 Stern(e) 6 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Ich habe deine Einschätzung vom blauen Splietker nicht richtig verstanden. War er Dir jetzt zu teuer?
Erwärme gefällt mir z.B. überhaupt nicht, ich denke LWP sollte es auf jeden Fall werden. Kurze Frage zum Keller bei Euch? Wie wärmt ihr den?
 
Und ich habe mit (den blauen) Splietker gebaut, und bin auf Empfehlung meines jetzigen Nachbarn auf Splietker aufmerksam geworden. Und der wiederum auch auf Empfehlung.
Aufgepasst: Die Fa. Splietker (Keimzelle in der Kleestr.) hat sich aufgespalten, da zwei Familienzweige. Da beide gleichen Ursprung haben, würde ich auch den zweiten Splietkers das Bauen nicht absprechen wollen. Daher lohnt es sich vielleicht zu vergleichen.

Sicher, Splietker ist nicht der billige Jakob, aber m.E. völlig gerechtfertigt. Mir hat das bauen soviel Spaß gemacht, daß ich jederzeit wieder mit denen bauen würde.

Völlig individuelle Gestaltung, es ist das Wunschhaus geworden.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hi, magst du etwas dazu sagen, wie sich die 20k ungefähr zusammensetzen?
Klar:
+5k€ für Klinker im Dünnformat anstatt Normalformat
+3k€ für Stahlwangentreppe mit geölter Eiche
+1k€ für Haustür
+4k€ Aufmusterung Bäder
+7k€ Bafa-Fröderfähiges WP-KWL-Paket
+1k€ eckige Dachrinnen und versetzt verlegte Dachziegel

Aufpreis Bafa wird durch die Förderung leicht überkompensiert. Treppe, Tür und Bad hatten wir relativ gut vorausgeplant. DF-Klinker hatten wir überhaupt nicht auf dem Schirm.

Ich hab die bislang eingeplanten Steckdosen noch nicht gezählt - wir hatten aber 60 zusätzlich zu BLB eingeplant - das sollte halbwegs reichen.

Ich habe deine Einschätzung vom blauen Splietker nicht richtig verstanden. War er Dir jetzt zu teuer?
Erwärme gefällt mir z.B. überhaupt nicht, ich denke LWP sollte es auf jeden Fall werden. Kurze Frage zum Keller bei Euch? Wie wärmt ihr den?
Der blaue Splietker ist rückblickend nicht preiswert, aber nicht mehr so weit über den Wettbewerbern, wie es anfangs aussah. Deren BLB ist einfach auch sehr umfangreich und gut vom Budget her.

Hätten wir den von den Kellerhöhen, den Erkern und der Ausstattung aber soweit gebracht, wie wir jetzt bauen, wäre er aber vermutlich trotzdem noch deutlich teurer, als wir das jetzt realisieren können.
Zwei Beispiele:
Keller 2,2 hoch und außerhalb thermischer Hülle
Keine Lüftung und Heizung ungern

Dafür großes Plus, dass man direkt mit einem Architekten sprechen kann.

Wir heizen den Keller mit der Fußbodenheizung und haben jeden Raum im Keller be-/entlüftet über die KWL.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben