Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
99
Gäste online
1.205
Besucher gesamt
1.304

Statistik des Forums

Themen
29.627
Beiträge
382.267
Mitglieder
47.253

Sparkassen Baufinanzierungsangebot - Feedback und Beurteilung?

4,00 Stern(e) 5 Votes
Zum Thema Sondertilgungen:
Es ist einfach die Erfahrung von Banken, dass diese ,obwohl vorher groß angekündigt, nur von einem kleinen Teil der Kreditnehmer genutzt werden. Wenn die SoTi nice-to-have ist, ist das kein Problem.
Du baust aber teilweise deine Finanzierung darauf auf. Deshalb hier auch die mahnenden Worte von mir und den anderen Benutzern. Wie Wiesel schreibt kannst nur du das einschätzen.

Ein Haus Kreditvertrag ist auch immer eine Art positiver Zwangssparvertrag.
Auch Mieter könnten neben ihre Miete eine Summe X sparen, tun es aber nicht oder nur geringfügig.
So ist es ein wenig auch mit den SoTi.

Jetzt zum Angebot:
Zur genauen Einschätzung bräuchte man hier ja eigentlich noch die Konditionen des Bausparers.
Das 15J Darlehen ist ja nur der erste Teil der Finanzierung.

Ich würde dir raten, wie andere Nutzer auch, zu einem Vermittler zugehen:

1) Wie gut deine Konditionen in deinem speziellen Einzelfall sind lässt sich nur durch den Vergleich ermitteln.
Das Beispiel von Wiesel zeigt, dass es sich lohnt.
Du bist mit dieser Beleihung ein TOP A Kunde.
Es wird viele Banken geben, die dich finanzieren wollen.
Das solltest du nutzen.

2) fast wichtiger: Ich würde mir andere länger laufende Optionen mal durchrechnen lassen.

A) 25Jahre - ja richtig gelesen
Zins sollte bei um die 2% liegen.
Bei einer Tilgung von 2,5% dürfte dir Rate bei 1,7T bis 1750€ liegen.
Nach 25 J steht eine Restschuld von 90T.
Insgesamt bist du nach ca. 30 Jahren fertig.

Vorteil: Sicher! Du hast jahrzehntelang ein historisch günstigen Zins mit einer verkraftbaren Restschuld.
SoTo: Sind dann nice-to-have. Wenn du Sie teilweise nutzt umso besser. Die sind aber bei dieser Rechnung außen vor.

b) 20 Jahre - mehr Risiko
Zins sollte so bei 1,6 bis 1,7 liegen.
Tilgung würde ich auf 3% gehen und nicht drunter.
Rate ca. 1800€ - Restschuld 135T

Wenn man auf eine Tilgung von 2,5% geht muss man im Prinzip schon die SoTi fest einplanen.
Sonst haut die Restschuld von 190T dich um.

Am Ende musst du halt alles in eine Excel-Datei hauen und vergleichen.
Denn die Kombination Darlehen+Bausparer mit den anderen Darlehen lässt sich nur an den direkten Zahlungsströmen vergleichen.
Danke für den fundierten Kommentar. Der Bausparer heißt „Langzeit Plus“ und hat einen Sollzins von 2,35 %. Find ich aber selber nicht so prickelnd. Allerdings muss man sich sehen dass wir die 2,35% auch bekommen und keine Fakezahlen wie 1,45% die man nur bekommt wenn man die Restschuld ist 7 Jahren tilgt. Trotzdem frage ich da noch mal nach. Ist ja eh die Frage ob gleich Sondertilgung oder in Bausparer ansparen.
 
Naja; ich arbeite auch bei nen Versicherungskonzern. Trotzdem hab ich die allermeisten Versicherung trotz möglichen Rabatt nicht im Hause abgeschlossen?

Warum? Einfach weil es andere Anbieter gibt, die ein besseres Preisleistungsverhältnis haben. Unser Innendienstvermittler sagt das auch recht offen bei manchen Produkten bzw. Konstellationen.
Es ging darum ob der kostenlose Bausparer auf den Zins aufgeschlagen wird. Komisch ist nur, dass ich den kostenlosen Bausparer auch ohne Finanzierung bekomme. Ich mag Pauschalisierungen einfach nicht. Es ging nicht darum ob andere Banken besser Bausparer haben.
 
Das kann doch hier keiner riechen, dass es eine Mitarbeiterkondition ist.
Du solltest Dich nicht gleich angegriffen fühlen.
Du bekommst doch trotz das man eigentlich annehmen könnte, dass Bänker der Bausparer schult und jemand aus der Versucherungsbranche Bescheid wissen, hier viel Antworten.
Also lasst Euch andere Angebote machen vor allem auch mit 20 Jahre und 25 Jahre Laufzeit. Und dann schmeiß mal ein paar Zins-/Hypothekenrechner an. Das sollte für Euch eigentlich kein Problem sein.
Und vergleicht bitte die Summensalden und nicht irgendwelche Zinssätze und effektiv Zinssätze. Aber auch das solltet ihr wissen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das stimmt. Hätte ich gleich dazu schreiben sollen. Baufi tangiert unsere Tätigkeit nur bzgl. Zusatzprodukten und eben nicht mit der eigentlichen Baufi.
Mitgenommen habe ich:
- begeistert seid ihr von den Konditionen nicht (hat aktuelle eigene Zahlen?)
- Vermittler Anfragen macht Sinn
- abwägen ob direkt Soti oder „Zinssicherheit“ durch Bausparer (BS wird eh gemacht, da umsonst)
 
- abwägen ob direkt Soti oder „Zinssicherheit“ durch Bausparer (BS wird eh gemacht, da umsonst)
Wenn das mitgenommen hast, hast es falsch verstanden. Zumindest mich.
Das kann eventuell Sinn machen aber Euer Bausparvertrag ist nicht umsonst (wobei ihr eher kostenlos meint;) )
Warum? Weil als Berater der Zusatzprodukte solltet ihr wissen, dass die Abschlussgebühr lediglich die Provision für den Vertrieb ist. Die Zinssicherheit die ihr bekommt bezahlt ihr aber natürlich. Hauptsächlich mit dem Geld, dass ihr in der Ansparphase zur Verfügung stellt. Denn das liegt im BSV für lau. Würdet ihr das in euer Darlehen tilgen erspart ihr euch schon während der Zeit bis der BSV fällig wäre Zinsen. Und nicht nur das, da die Restschuld niedrig ist am Ende der Zinsbindung wird der Zins in der zweiten Phase von einem niedrigeren Niveau gerechnet und ihr tilgt schneller. Das ist nur Mathematik. Die Variable ist der Verlängerungszins und da könnt ihr Euch ein paar Szenarien durchrechnen. Der reine Zins hilft euch aber nicht Weil die Basis und die Laufzeit unterschiedlich sein wird. Daher Salden vergleichen nicht Zinssätze. Das macht es unter Einbezug BSV bisschen schwieriger aber nicht unmöglich. Dann könnt ihr entscheiden was ihr besser findet.
 

Ähnliche Themen
12.08.2013Finanzierung über Bausparer? Finde den Haken nicht.Beiträge: 34
07.02.2017Hauskauf Finanzierung - können uns nicht entscheidenBeiträge: 29
14.12.2019Zinsbindung über volle Laufzeit oder nur 10 JahreBeiträge: 52
28.12.2016Mit oder ohne Bausparer (interessantes Modell)Beiträge: 18
11.07.2016Zinsbindung - Einschätzung FinanzierungBeiträge: 23

Oben