Softwarelösung für Hausüberwachung.

4,80 Stern(e) 8 Votes
T

TmMike_2

servus zusammen.
Ich habe während der Bauphase 14 netzwerkkabel Cat7 (jeweils 2 in die Gebäudeecken, + 2 versteckte in den Dachkasten gelegt.

Ich möchte gerne 14 netzwerkkameras installieren, die ich mit PoE mit Strom versorge.
Suche hierfür eine geeignete Software.
Ein kleiner Mini itx PC ist hinter dem TV in der Küche bereits angebracht. ( hab damals beim mauerhochziehen gleich nen sturz gesetzt und eine 30x30cm Aussparung vorbehalten(eingeputzte wedi platte.

Frage:
kennt sich jemand mit einer geeigneten überwachungssoftware aus, die er empfehlen kann?
Kameras sollen aufzeichnen und ggf. push Benachrichtigungen zu gewissen Uhrzeit aufs Handy melden.

Besten dank
 
B

barfly666

Naja, die meisten Kamera Anbieter haben auch eine App, die dann die einzelnen Kameras verwalten können.

eine prof. Lösung wäre z.B. ein Synology NAS (Unbedingt plus Variante holen). Bei Synology gibt es eine Spftware, die die Kameras dann verwaltet (und das Bildmaterial auf dem Server speichert. Nachteil die ersten 2 Kameras sind frei, für weitere miss man Lizenzen erwerben. Vorteil mit dem NAS hast du dann schon gleich den Server für die Hausautomation und all die anderen Dinge die man danit machen kann.
 
T

TmMike_2

Naja, die meisten Kamera Anbieter haben auch eine App, die dann die einzelnen Kameras verwalten können.

eine prof. Lösung wäre z.B. ein Synology NAS (Unbedingt plus Variante holen). Bei Synology gibt es eine Spftware, die die Kameras dann verwaltet (und das Bildmaterial auf dem Server speichert. Nachteil die ersten 2 Kameras sind frei, für weitere miss man Lizenzen erwerben. Vorteil mit dem NAS hast du dann schon gleich den Server für die Hausautomation und all die anderen Dinge die man danit machen kann.
Danke dir, ich mache mich mal schlau.
Ich hatte bisher leider 0,0 Zeit mich in irgendeiner Form mit der Materie zu beschäftigen. sanitär elektro bad und Küchenfertigstellung hatten die letzten 3 Monate prio
 
G

Gartenfreund

Bei Aufzeichnungen die bei irgendeinem Fremden gespeichert werden da habe ich ein sehr ungutes Gefühl. Ich stelle es mir auch nicht so erquickend vor wenn Eltern feststellen das Nacktbilder von ihrem Nachwuchs auf einmal auf entsprechenden Seiten zu finden sind.

Zugegebenermaßen gehe ich davon aus das diese Wahrscheinlichkeit sehr gering ist aber ausschließen möchte ich so was nicht.

Was aber sicherlich durchaus gemacht werden kann und womöglich auch gemacht wird ist das von den Nutzern ein Profil erstellt wird wie z.B. wann man das Haus verlässt, wann man wieder kommt, der Postbote zweimal klingelt usw.

Somit wurde hier auf eine Insellösung gesetzt. Man kann auf das Aufzeichnungsgerät zwar auch per Smartphone zugreifen ist hier aber noch nie gemacht worden da dieses Gerät nicht mit dem Internet verbunden ist.

Bedeutet einfach das niemand von außen zugang zu den Aufzeichnungen hat.

Solche Daten sollen nach Möglichkeit keinem Fremden überlassen werden.

Aber wie gesagt das ist eine ganz Persönliche einstellung.
 
G

guckuck2

14 Kameras ist nichts, was ein Mini-PC in der Küchhe oder ein Consumer NAS alá Synology bewältigen könnte. Das wird vierstellig.
 
Zuletzt aktualisiert 20.06.2024
Im Forum Hausplaner / Gartenplaner / Elektroplaner gibt es 16 Themen mit insgesamt 118 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Softwarelösung für Hausüberwachung.
Nr.ErgebnisBeiträge
1kleiner NAS für den Heimgebrauch Beiträge: 17
2Zeitrafferaufnahme vom Hausbau Beiträge: 12
3Hager Technikzentrale oder Serverschrank? Beiträge: 55
4Hauseingangsüberwachung: Axis M3215 für mich sinnvoll? Beiträge: 10

Oben