Mehrkosten / Aufpreis Höhere Fenster

4,70 Stern(e) 7 Votes
Tolentino

Tolentino

Dass ich Deiner Logik nicht folgen kann, ist ein Hinweis darauf, aber keine Garantie.
Ok, ich versuche es besser zu erklären. Fenster bis maximal 2x2,25 sind im pauschalen Hauspreis enthalten.
Ich bitte GÜ darum Fenster mal rauszurechnen, mit Begründung, dass ich überlege EL zu machen (Schwigervater ist Fensterbauer).
Fall A: GÜ macht nur einen kleinen Preisunterschied zum rausrechnen.
Daraus würde aber folgen, dass größere Fenster vom GÜ nicht soviel teurer sein können (ausgehend von deiner 5% Berechnung).
Fall B: GÜ macht großen (realistischen?) Preisunterschied zum rausrechnen.
Daraus würde vermutlich dann auch ein höherer Aufpreis für größere Fenster folgen und ich könnte mir überlegen, wirklich EL zu machen, was ich eigentlich nicht will, wegen Gewährleistung (Anschluss, Dichtheit etc.) oder eben mit etwas kleineren Fenstern zu leben...

Nochmal eine Frage an die Gemeinschaft hier:
Wenn ihr euch entscheiden müsstet: Lieber höhere Fenster (1,635x2,325) oder breitere (2x2,25)?
 
11ant

11ant

Ah, jetzt wird Dein Denkfehler klar: Du unterstellst dem GU Logik oder zumindest Scham davor, sich selbst zu widersprechen; und meinst, er würde Dir beim Addieren dieselbe Differenz "verkaufen" wie beim Subtrahieren. Klingt lustig, merkste selber (?)
Nochmal eine Frage an die Gemeinschaft hier:
Wenn ihr euch entscheiden müsstet: Lieber höhere Fenster (1,635x2,325) oder breitere (2x2,25)?
Meines Erinnerns hat niemand gesagt, für das größere Raumvolumen müßtest Du die Fensterfläche vergrößern - und auch ich sehe dafür keinen Anlaß. Mach´ die Räume nicht höher, ohne das auch bei den Fenstern zu tun - d.h. mache die Änderung im Hinblick auf die Sturzhöhe (im Sinne des Abstandes Fensteroberkante - Decke) neutral. Diese quasi "obere Brüstungshöhe" würde ich zwischen 30 und 35 cm wählen.
 
Tolentino

Tolentino

Ah, jetzt wird Dein Denkfehler klar: Du unterstellst dem GU Logik oder zumindest Scham davor, sich selbst zu widersprechen; und meinst, er würde Dir beim Addieren dieselbe Differenz "verkaufen" wie beim Subtrahieren. Klingt lustig, merkste selber (?)
Na, aber es ist doch zumindest argumentativ angreifbar. Im beruflichen Kontext (völlig andere Branche und Produkte) konnte ich so in Verhandlungen häufig Nachlässe erzielen.
Also z.B. er rechnet für 10 Fenster im EG 5.000 EUR raus (was nach meiner Einschätzung eher Fall A entspräche).
Dann kann er für die 7cm höheren Fenster wohl kaum Mehrkosten von 500 EUR pro Fenster aufrufen.

Meines Erinnerns hat niemand gesagt, für das größere Raumvolumen müßtest Du die Fensterfläche vergrößern
Ne, hat auch keiner. Das ist eher meine Sorge, für genügend Lichteinfall zu sorgen und ob ich mangelnde Höhe nicht mit Breite kompensieren kann.
Aus deinem Beitrag schließe ich nun, dass die Höhe mehr optische Gründe hat, als lichtversorgungstechnische.
 
11ant

11ant

Dann kann er für die 7cm höheren Fenster wohl kaum Mehrkosten von 500 EUR pro Fenster aufrufen.
Das hat der vor dem Spiegel geübt, dabei nicht rot zu werden
Aus deinem Beitrag schließe ich nun, dass die Höhe mehr optische Gründe hat, als lichtversorgungstechnische.
Jein - ich meine lediglich, Du sollest nicht in der Kategorie "Glasfläche pro Kubikmeter Raum" denken. Man unterschätzt, wie viel Anteil des Tageslichtes reflektiert ist (und entsprechend dann auch die Schattenwirkung der "oberen Brüstungshöhe"). Versuche, Deine Decke als Reflektor zu begreifen (und lasse sie mit unten, wenn Du die Sturzhöhe nicht anhebst).
 
Tolentino

Tolentino

Jein - ich meine lediglich, Du sollest nicht in der Kategorie "Glasfläche pro Kubikmeter Raum" denken. Man unterschätzt, wie viel Anteil des Tageslichtes reflektiert ist (und entsprechend dann auch die Schattenwirkung der "oberen Brüstungshöhe"). Versuche, Deine Decke als Reflektor zu begreifen (und lasse sie mit unten, wenn Du die Sturzhöhe nicht anhebst).
Ok, verstanden.

Wegen der Mehrkosten kann ich ja mal schauen, was passiert. Vielleicht wird es ja gar nicht so schlimm.
Die 800 EUR / Rolladen haben mich aber schon ganz schön vom Hocker gehauen.
 
11ant

11ant

Die 800 EUR / Rolladen haben mich aber schon ganz schön vom Hocker gehauen.
Mehrpreis gegenüber was - sonst nachts nichts vor allen Fenstern ?
Ich verstehe den Sinn eines Mach-das-mit-wem-Anderen-Preises hier nicht. Ein Haus ohne Rolläden im EG ist wie ein Auto mit noch nicht einmal einem Außenspiegel.
 
Tolentino

Tolentino

Mehrpreis gegenüber was - sonst nachts nichts vor allen Fenstern ?
Ich verstehe den Sinn eines Mach-das-mit-wem-Anderen-Preises hier nicht. Ein Haus ohne Rolläden im EG ist wie ein Auto mit noch nicht einmal einem Außenspiegel.
Ja, gegenüber sonst nichts.
Warum das im Standard so ist, weiß ich nicht, vermutlich, um dann einen entsprechenden Aufpreis für die ohnehin verlangten Rolläden verlangen zu können. Warum die dann gleich so zulangen, dass man quasi zur EL gezwungen wird, weiß ich auch nicht.

Also das ist nicht durch mich rausgenommen worden und ich will auf jeden Fall Rolläden oder, wenn leistbar, Raffstores (zumindest im EG).
 
Zuletzt aktualisiert 08.08.2022
Im Forum Fenster / Türen gibt es 1104 Themen mit insgesamt 13303 Beiträgen

Ähnliche Themen
13.03.2015Meinungen zu Brüstungshöhe Fenster gesucht Beiträge: 30
05.01.2017Badewanne vor Fenster - Brüstungshöhe? Beiträge: 14
21.11.2018Schalter für Rolläden am Fenster oder an der Tür? - Seite 5Beiträge: 38
03.12.2019Mehrkosten falsch geplante Belüftungsanlage + Bodentiefe Fenster? - Seite 2Beiträge: 50
22.05.2022Fenster Brüstungshöhe 25 oder 50 - Höhe Absturzsicherung - Seite 3Beiträge: 28
28.11.2021Fenster Brüstungshöhe 130 im Schlafzimmer / Arbeitszimmer? - Seite 6Beiträge: 93
02.02.2021Kosten elektrische Rolläden für ganzes EFH - Seite 3Beiträge: 25
12.07.2020Welche Deckenhöhe habt ihr gewählt? - Seite 13Beiträge: 104
29.06.2018Ist ein Aufpreis von 17.000 für KfW55 gängig? Beiträge: 18
07.01.2018Kann sich der Aufpreis auf KFW55 lohnen oder eher nicht? - Seite 2Beiträge: 37

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben