Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder

4,80 Stern(e) 16 Votes
Zuletzt aktualisiert 23.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 16 der Diskussion zum Thema: Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder
>> Zum 1. Beitrag <<

O

Oetti

Es bleibt spannend. Die erste Sparkasse in der Region zahlt auf 10jährige bereits 3%. Mich erinnert die Entwicklung so langsam an 2008/2009 als die Zinsen auch wöchentlich angepasst wurden...
 
S

Sir_Batman

Da werden den Rentnern in Diesen Zeiten solche Dinger schmackhaft gemacht. 10 Jahre sollte man sich nicht jetzt schon ins Depot legen…
 
Hyponex

Hyponex

tja, wir sehen, und werden weiter sehen:
GELDentwertung

wo die Baufizinsen bei 1% waren, Guthabenzinsen: 0,01%, aber Inflation von 1,50-2,00%
(da hat der Sparer sein Geld mit 1,5-2,0% entwertet)

aktuell:
Baufizinsen: 4%, Guthabenzinsen 1-3%, Inflation 8-10%
Entwertung: 5-9% im Jahr...

also unter dem Strich, welche Ziele verfolgt die Politik? Wenn man schaut was die Länder in der Corona Zeit, jetzt in der Energiekriese an zusätzlichen Gelder ausgeben...
Deutschland, ist dank des wirtschaftlichen Wachstum in den letzten Jahren unter 60% des BIP gerutscht, aber ob es noch so in 1-3 Jahren ist?
von daher etwas "Geldentwertung" kommt da relativ zu rechten Zeit...

am Ende werden die Sparer bestraft, weil mit dem Ersparten können die sich weniger Leisten, als davor...
 
O

Oetti

tja, wir sehen, und werden weiter sehen:
GELDentwertung

wo die Baufizinsen bei 1% waren, Guthabenzinsen: 0,01%, aber Inflation von 1,50-2,00%
(da hat der Sparer sein Geld mit 1,5-2,0% entwertet)

aktuell:
Baufizinsen: 4%, Guthabenzinsen 1-3%, Inflation 8-10%
Entwertung: 5-9% im Jahr...

also unter dem Strich, welche Ziele verfolgt die Politik? Wenn man schaut was die Länder in der Corona Zeit, jetzt in der Energiekriese an zusätzlichen Gelder ausgeben...
Deutschland, ist dank des wirtschaftlichen Wachstum in den letzten Jahren unter 60% des BIP gerutscht, aber ob es noch so in 1-3 Jahren ist?
von daher etwas "Geldentwertung" kommt da relativ zu rechten Zeit...

am Ende werden die Sparer bestraft, weil mit dem Ersparten können die sich weniger Leisten, als davor...
Klassische Geldanlagen wie Sparbrief oder Festgeld bieten eben kaum Inflationsschutz. Außer 2009 kann ich mich ehrlich gesagt an kein Jahr erinnern, in dem man auf solche Anlagen eine höhere Rendite bei Abschluss vereinbart hat als die Inflationsrate zu dem Zeitpunkt war.

Wer in dem von dir genannten Zeitraum sein Geld allerdings an der Börse investiert hat (Diversifizierung vorausgesetzt), hat eine Rendite erwitschaftet, die deutlich über der Inflation lag.
 
Hyponex

Hyponex

so schaut es aus, man braucht andere Anlageformen als Tagesgeld, Festgeld, Sparbuch...

und klar, an der Börse, wenn man klug anlegt, macht man auf längere Sicht viel mehr Gewinn.
aber auch hier, erstmal auf die Kosten achten (Wenn man bei der Bank Fonds mit 5% Ausgabeaufschlag kauft.... )

bei sowas finde ich Honorarbeartung ganz toll (ok, Investment dann ab 100k Summe) aber auch bei Altersvorsorge, wenn sich anschaut, dass auch Fondsgebundene Sachen bei irgendwas von 8-10% an Kosten haben, dann wird es mir schlecht.

habe meine über Honorarberatung gemacht, also keine Vertriebskosten, kann die Fonds auswählen, wechseln, und habe einen von BlackRock drin (Tolle Rendite in den letzten Jahren, besser als der Markt) wo ich keine Ausgabeaufschläge habe, und nur 0,20% Verwaltungskosten drin habe... auf viele Jahre macht man tick mehr an Rendite, dann tut auch nicht weh, wenn es mal in einem Jahr 20% nach unten geht (dann macht man eher eine Einmalzahlung rein, neben der mtl. Sparrate).
 
mayglow

mayglow

Bei Interhyp im Zinschart (durchschnittliche Zinsen bei Konditionsanfragen) wurde jetzt für die 10-Jahres Zinsbindung die 4%-Marke durchbrochen. puh.... Wirkt immer noch sehr schmerzhaft für angehende Bauherren.

Wenn man den 10y Anleihen Swap als Indikator anschaut, hat der sich zumindest die letzten 10 Tage eher seitwärts bewegt (3.20-3.35 oder so) (davor gabs einmal nen Dip, dann am 10. hoch auf >3.30 und seitdem dümpelt er da so grob in der Gegend rum). Also zumiiiindest ist da gerade ne kurze Pause drin und es geht nicht die ganze Zeit höher und höher. Zukunft voraussagen kann ich null (stabilisiert es sich da? Geht's weiter hoch? Geht's zeitnah wieder runter?) aber so oder so, finde ich das immer noch ganz schön krass...
 
Zuletzt aktualisiert 23.07.2024
Im Forum Hyponex GmbH gibt es 6 Themen mit insgesamt 198 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder
Nr.ErgebnisBeiträge
1Zwei Finanzierungs-Angebote (Deutsche Bank vs. Sparkasse) Vergleich 22
2Sparkasse Erfahrungen - Konditionen - Wo ist der Haken? 33
3Baufinanzierungs-Schutz der Sparkasse 16
4Finanzierungsangebote für Neubau - Volksbank, Sparkasse 57
5Sparkasse: Was tun bei Kündigung des Kreditengagements? 11
6Bewertung Zinsangebot Sparkasse 17
7Baufinanzierung-Angebot Sparkasse Eure Meinung? 27
8KfW 40 Haus finanzieren - Lokale Bank oder Sparkasse? 189
9Vorfälligkeit bei Sparkasse mit LBS Bausparvertrag Vorfinanzierung 15
10Sparkasse vermarktet Grundstücke für Gemeinde 40
11Anschlussfinanzierung 2030 Jetzt vorsorgen Bausparvertrag/Sondertilgung/Festgeld 64
12Sondertilgung KfW oder Fonds ansparen 15

Oben