Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder

4,80 Stern(e) 16 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 10 der Diskussion zum Thema: Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder
>> Zum 1. Beitrag <<

SumsumBiene

SumsumBiene

Naja und warum verpulvern sie nun Steuergelder für 9 Euro Tickets, pseudo tankrabatt usw? Das ist absoluter quatsch. Anstatt sich über die Mehreinnahmen (Steuereinnahmen) zu freuen UND SCHULDEN TU BEZAHLEN, wird das Gegenteil getan, 100 mrd sondervermögen hätte man auch finanzieren können mit den Mehreinnahmen. Aber nein, die Bürger müssen entlastet werden
Du findest Entlastungen also nicht richtig? Habe ich das richtig verstanden?

Die Maßnahmen waren sicherlich nicht alle wirklich sinnreich und zielführend. Hier ist der Tankrabatt sicherlich der größte Quatsch gewesen und wird auch nicht nochmal passieren. Das 9 € Ticket hat viele entlastet, der Kinderzuschlag hätte nur bis zu einer gewissen Verdienstgrenze ausgezahlt werden sollen etc. pp. Meine Güte...man kann draus lernen....daran mache ich eine fähige Regierung auch fest. Fehler zugeben und bitte tunlichst nicht wiederholen!

Ich denke, dass die meisten hier im Forum auf Entlastungen verzichten können. Der Teufel sch.... auf die größten Haufen. Wer viel oder gut verdient, kann schon mit einfachen Maßnahmen die Mehrkosten reduzieren und wird in seinem Leben kaum eingeschränkt. Wenn die Waschmaschine kaputt geht, dann holt man sich wie selbstverständlich ein A+++ neu. Das können nur viele eben nicht in unserer Gesellschaft. Wir werden auch sparen müssen bei einem Haushaltseinkommen von 4200 €, aber wir haben eben auch noch Potential dafür.
Letzte Woche habe ich mal spaßeshalber anhand von drei Produkten, die wir regelmäßig kaufen hochgerechnet was wir mehr dafür zahlen. Es waren 10 € nur für drei Produkte (Tierfutter und Toast).
 
WilderSueden

WilderSueden

Ich bezweifle, dass das 9€ Ticket viele ernsthaft entlastet hat. Meinem Eindruck nach wurde das vor allem für Tagesausflüge genutzt und nur wenig für Pendler. Das Grundproblem ist ja auch nicht so sehr der Preis sondern die Netzabdeckung und Verbindungen. Wo man ÖPNV schnell ist, wird der auch genutzt. Denn günstiger als ein ehrlich gerechnetes Auto ist er auch zu Preisen einer normalen Monatskarte. Problem ist halt, dass man auf dem Land oft erst einmal mit dem Auto zum nächsten Bahnhof fahren muss und die Verbindungen schlecht sind. Da wären die Milliarden deutlich besser aufgehoben gewesen. Stattdessen hat man jetzt eine Erwartungshaltung geschaffen dass jedes weitere Ticket spottbillig sein muss. Die Diskussion um das 49€ Ticket spricht Bände...

Ich habe übrigens kein 9€ Ticket gekauft. Wo ich es nutzen könnte, bin ich mit dem Fahrrad schneller und flexibler unterwegs. Und wenn ich aus der Stadt rausfahre. Zur Baustelle komme ich zum Beispiel nur wenn ich 1,5h ÖV fahre (statt 45min Auto) und dann noch eine halbe Stunde laufe.

PS: am dritten Weltkrieg sind wir noch lange nicht. Das ist bisher ein klassischer Stellvertreterkrieg wie ihn der kalte Krieg mehrfach hatte und auch die jüngere Vergangenheit, z.B. Syrien
 
B

Bozzi03

Ich bezweifle, dass das 9€ Ticket viele ernsthaft entlastet hat. Meinem Eindruck nach wurde das vor allem für Tagesausflüge genutzt und nur wenig für Pendler. Das Grundproblem ist ja auch nicht so sehr der Preis sondern die Netzabdeckung und Verbindungen. Wo man ÖPNV schnell ist, wird der auch genutzt. Denn günstiger als ein ehrlich gerechnetes Auto ist er auch zu Preisen einer normalen Monatskarte. Problem ist halt, dass man auf dem Land oft erst einmal mit dem Auto zum nächsten Bahnhof fahren muss und die Verbindungen schlecht sind. Da wären die Milliarden deutlich besser aufgehoben gewesen. Stattdessen hat man jetzt eine Erwartungshaltung geschaffen dass jedes weitere Ticket spottbillig sein muss. Die Diskussion um das 49€ Ticket spricht Bände...

Ich habe übrigens kein 9€ Ticket gekauft. Wo ich es nutzen könnte, bin ich mit dem Fahrrad schneller und flexibler unterwegs. Und wenn ich aus der Stadt rausfahre. Zur Baustelle komme ich zum Beispiel nur wenn ich 1,5h ÖV fahre (statt 45min Auto) und dann noch eine halbe Stunde laufe.

PS: am dritten Weltkrieg sind wir noch lange nicht. Das ist bisher ein klassischer Stellvertreterkrieg wie ihn der kalte Krieg mehrfach hatte und auch die jüngere Vergangenheit, z.B. Syrien
Persönliche Empfindungen trügen sehr oft. Stell dir die Kinder die mit dem Bus zur Schule fahren vor, deren Eltern haben bestimmt um die 60-100€ in den drei Monaten gespart. Meine Mama die täglich mit dem Bus fährt für ihren Teilzeitjob (um die 130€) usw. usw. Das in ländlichen Regionen wo ÖPVN nicht funktioniert dadurch kaum entlastet wurde, ist wohl klar. Aber die meisten Menschen leben dann doch in Städten und die wurden massiv entlastet. Das 9€ Ticket war auch schließlich dafür da um die Menschen finanziell zu entlasten (so wie der Tankrabatt auch).

Ich persönlich hab beides genutzt :D Tankrabatt und 9€ Ticket. Auto für weite Strecken(Besuche wo ÖPVN schlecht ist auch) und für die Stadtbesuche nurnoch Bus und Bahn. Hab Sprittechnisch viel gespart und die hohen Kosten für Bus und Bahn (Monatskarte: 130€ pro Monat) entgangen.
 
Hyponex

Hyponex

tja, sind jetzt bei den Zinsen wie mitte Juni, mal schauen wie es in den nächsten Wochen weiter geht, ob wir weiter nach oben laufen werden, oder ob es noch einen drop mit 0,50-1,00% nach unten geben wird.

spannende Zeit, aber für die viele durch die gestiegenen Baukosten, und jetzt noch die Zinsen, ist die Möglichkeit zu bauen raus, leider
 
Zuletzt aktualisiert 17.06.2024
Im Forum Hyponex GmbH gibt es 6 Themen mit insgesamt 198 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder
Nr.ErgebnisBeiträge
1Kauffinanzierung: wieviel Eigenkapital (bei den niedrigen Zinsen)? Beiträge: 27
2hohe Zinsen bei Zinsbindung, Alternative Flex-Darlehen? Beiträge: 54

Oben