Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
117
Gäste online
849
Besucher gesamt
966

Statistik des Forums

Themen
29.546
Beiträge
380.369
Mitglieder
47.194

Hauskauf - zu teuer oder können wir es uns leisten?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo, zunächst einmal hoffe ich das meine Frage in diese Kategorie passt :)

Mein Freund und ich wollen uns ein Haus kaufen.
Zu uns: wir verdienen beide 2.000 Euro, übernächstes Jahr werden es pro Nase 2.300 Euro sein. Größere Steigungen kommen danach nicht mehr. Wir haben beide sichere Arbeitsplätze und Jobs in denen wir bei eventuellen Kindern eine Auszeit nehmen dürfen und danach einsteigen können.

Aktuell schauen wir uns Häuser in der Stadt an, aufs Land ziehen kommt nicht in Betracht. Das Haus was unser Favorit ist, ist 140qm groß, hat 450qm Garten, 5 Zimmer, 2 Bäder.
Es ist Baujahr 1980, wurde von den jetzigen Besitzern jedoch saniert/renoviert. Verkaufspreis ist offiziell 349.000€, wir hoffen jedoch das wir ihn auf 320.000€ drücken können.
Wir haben das alles mal soweit durch gerechnet und auch so kosten wie Schornsteinfeger und Gebäudeversicherung mit eingerechnet. Nach unserer Kalkulation müssten wir es uns leisten können.
Wollen monatlich ca. 1200€ zurückzahlen, vermutlich auf 30 Jahre ausgelegt.
Eigenkapital sind knapp 30.000€.
Bitte fragt mich nichts bezüglich der Banken und Zinsen, dass hat alles mein Freund im Kopf Sollzinsbindung soll 10 Jahre sein, mehr kann ich dazu ehrlich gesagt nicht sagen.
Wir wollen beide keine Kinder, aber vielleicht tritt der Wunsch ja irgendwann noch ein, das ist ein Faktor der mir noch ein bisschen Sorge bereitet.

Ich weiß das bei einem Haus jederzeit ein Rohr brechen kann und unvorhersehbare Kosten auf einen zukommen können, renovieren müsste man jedoch nichts mehr.

Ach, unsere monatlichen Ausgaben sind vielleicht noch interessant: wenn ich nichts vergessen habe geben wir pro Person ca. 720€ im Monat aus. Mit essen, Versicherungen, Internet etc. Die aktuelle Miete beträgt 600€ kalt, warm mit so Sachen Versicherungen bzw. alles was irgendwie mit der Wohnung zu tun hat 920.

Wie sind eure Erfahrungen beim Hauskauf, wie hoch sind eure Kredite, wie viel zahlt ihr zurück?

Ich weiß das ihr nicht sagen könnt "genau das ist dein Haus, kauf es, du kannst es dir leisten!" aber vielleicht könnt ihr ja mal schreiben ob ihr es machbar findet.

Ich freue mich schon auf eure Antworten. Danke :)
 
Wie wollt ihr den Preis verhandeln? Wenn es Mängel gibt, dann wird der geminderte Kaufpreis hinterher zur Beseitigung aufgewendet werden müssen.

Ihr müsst das trennen:

A: monatliche Kosten Eingaben/ Ausgaben usw.
B: einmalige Kosten zur Feststellung des Kreditbedarfs. Hier fehlen mir noch Kaufnebenkosten: Notar, Makler, Grunderwerbsteuer, Grundbuch usw. sowie Kosten für ggf. neue Möbel, neue Küche und: Renovierung und Sanierung. Bausachverständigen zur Besichtigung mitnehmen, nicht nur dem Verkäufer und dem Satz "haben wir erst alles neu gemacht" vertrauen. Eine neue Heizung schlägt schnell mal 5-stellig zu Buche usw.

Bei eurem Einkommen und Alter incl. verdecktem Kinderwunsch (den ich hier schon irgendwie rauslese) würde ich versuchen bei etwas über 1000€ monatlicher Rate zu bleiben. Nicht mehr. Ja, das reicht für euer Projekt, aber hängt halt vom Zustand des Hauses ab.
 
Moin,
ist das netto oder Bruttogehalt?
mit 4600 netto kann das funktionieren, wobei ich bezweifle, dass man in Koblenz für 320 k€ ein Haus in gutem Zustand kaufen kann.
Was ich aber noch mehr bezweifle: Warum zum Geier wollt ihr euch mit 19 ein Haus ans Bein hängen???? Wenn deine Altersangabe stimmt... Und vorsichtig gesagt, in dem Alter, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr schon euren endgültigen Lebensgefährten gefunden habt, eher sehr gering... Dann wird es mit einem gemeinsam gekauften Haus sehr ungemütlich!

In dem Alter wäre mein Tipp: genießt eure Jugend, genießt euer Leben, genießt die Ungebundenheit! Und wenn ihr in 5 Jahren noch zusammen seid, nehmt die Überlegung noch mal neu auf!

Viele Grüße,

Andreas
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
@Mottenhausen

Haben uns mehrere Häuser angeguckt, die meisten sind mit dem Preis ein bisschen runter gegangen. Das Haus wird schon ein paar Wochen angeboten, es liegt eher außerhalb. Deswegen hoffen wir es. Wenn es nicht klappt dann ist das so.

Kaufnebenkosten habe ich mal pauschal 10% genommen. Die einzelnen kosten habe ich nicht im Kopf.
Neue Möbel gibt es erst mal nicht, die sind erst 2 Jahre alt.
Haus ist komplett saniert worden, da würden wir nichts mehr machen.
Einen Sachverständigen würde ich mit nehmen bevor das Haus endgültig gekauft wird. Aktuell besteht ja erst mal nur die Rechnung ob wir es uns leisten können
 
@andimann

Das Gehalt ist netto.

Das Haus liegt ein bisschen außerhalb und ist an sich für Familien geeignet, allerdings liegt es an einem Industriegebiet.
Eingestellt wurde es für 349.000 Euro. Ist für 140 qm ok. Koblenz ist nicht super günstig, aber es geht auch teuer :)

Das was zu meinem Alter kommt war klar :D
Aber wir sind uns beide sicher und haben auch sichere Jobs (Beamte).

Eigentlich wollte ich Meinungen zum Gehalt und nicht zu meinem Leben
 
Hallo, wenn ihr jung seid besteht das Risiko der Trennung , Aber das wurde thematisiert . 320k Darlehen und 1000€ Rückzahlung reichen 10 Jahre Festschreibung nicht . Bei dem Zinsniveau solltet ihr zumindest auf 15-20 Jahre gehen. Rein von den zahlen passt es , wenn Kinder ins Spiel kommen wird es eng werden
 

Ähnliche Themen
06.08.2018Umfrage Ikea-Möbel im neuen Haus - Kastenmöbel, Polster, usw.Beiträge: 35
03.07.2020Bestandsimmobilie oder Bauen möglich?Beiträge: 18

Oben