Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
28.395
Beiträge
315.005
Mitglieder
44.395
Neuestes Mitglied
Alex-Alex

Treppe Tür Stauraum Garage Eingang

4,70 Stern(e) 6 Votes
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Klar ist die Öffnung der Fläche schön, aber mit 2 Kindern, die gern schlafen wollen, wenn Mami und Dady noch Glotze gucken, ist das immer wieder Mist.
Ja, dann müssen die Kinder lernen bei Krach unten zu schlafen. Die Hellhörigkeit bei offenen Häusern ist definitiv ein Nachteil. Ich kam darauf, da ja zuvor auch bereits keine Türe vorgesehen war und dann dachte ich "ganz" oder "gar nicht"...
Auch die Statik ist bei einem so offenen Raum nicht ohne und bei Standard-Deckenhöhe wirken große Räume nur selten.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Die versetzte Flucht vom Eingang aus zur Tür bzw zu einer offenen Ecke ist „nicht schön“.
Warum nicht WZ und Kü tauschen und den Eingang zum Allraum woandershin? Zb könnte man die Garderobe ggü der Treppe setzen.
Allerdings sag ich: die Treppe ist in diesem Sparmodus nicht geeignet, dort noch einen Zugang zum TK-Raum zu setzen. Außerdem ist wiederum der Raum unter der Treppe nötig, einen Abstellraum zu generieren.
Warum liegt der TK-Raum „da hinten“? Gibt es da nicht lange Wege für die Versorgungsleitungen?
Das kann man nur in der Gesamtheit mit dem Grundstück, Garage oder Carport und Strassenanschluss beantworten, deshalb bitte den Lageplan mit eingezeichnetem Haus einstellen, @bafische
Wie denkst Du Dir das?
 
Ich sage nichts ohne Lageplan!
Denn da passt was nicht (WZ als Durchgang mit massiger Fläche, während Stauraum keiner vorhanden ist). Um das zu bewerten, muss der Lageplan vorliegen.
Von einer WZ-Tür ggü der Treppe hat keiner etwas - anders wäre es, den Essbereich zu öffnen.
Hallo,
anbei der Lageplan.
35290

Medien liegen alle (Strom, Wasser/Abwasser) an Punkt "B", also an der Nord-Ost Ecke des Grundstückes, deswegen auch der TK-Raum hier, nur 5m bis zu allen Medien.

Es gibt keine WZ-Tür ggü. der Treppe, hier ist lediglich eine Öffnung mit Sturz vorgesehen.
Stauraum ist die Garage/Dachboden/Garderobenschrank/Hauswirtschaftraum und großer Wandschrank im Schlafzimmer. Ich weiß, Stauraum ist immer zu wenig, aber wir haben jetzt einen 55qm Vollkeller und der ist bis oben hin voll mit Zeugs was keiner mehr die letzten 10 Jahre angefasst hat. Deswegen ist unser Grundriss nicht auf Stauraum optimiert. Wir haben aber sehr wohl überlegt, wieviel Stauraum wir benötigen.

Eine Bitte sei mir erlaubt:
Die Anordnung vom Haus auf dem Grundstück sollte nicht Inhalt dieser Diskussion werden, hier geht es lediglich um den Grundriss bei gegebener Lage und Ausrichtung des Hauses. Im Inneren kann noch alles verändert werden. Die Umstände sind so mannigfaltig, dass eine Erklärung hier den Rahmen sprengen würde.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ich find das ganz ok. Die Küchentür würde ich in eine Schiebetür umwandeln.
Wenn der Lageplan aus 11ant's Link stimmt, find ich die Garage echt nervig. Ich glaub, die tät ich nicht ans Haus "kleben", sondern vorn einsam an der Straße stehen lassen. Dann wäre da auch ein WZ-Fenster im Westen möglich.

Wie sieht es mit der HWR-Tür unter der Treppe aus? Hast Du da die Höhen schon exakt ausgerechnet, damit die passt? Wie breit ist die Tür?

Die Ansichten müssten vermutlich noch verfeinert werden.
Hi Kaho,
die Garage fanden wir da auch echt nervig, Fenster im Westen ist bei uns auch auf der Liste.
HWR-Tür ist berechnet, da passt sogar die 90cm Breite und 2,13m hohe Tür drunter - so wie alle anderen Innentüren auch.
Für die Küche ist die Schiebetür schon angefragt, mach hier extrem Sinn.
Wir haben überlegt diesen Bereich unter der Treppe abzukoffern, sah aber in der Simulation eher bescheiden aus.

Welche Ansichten meinst du? Fenster? Welche Seite?
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Das ist ein häufiger Denkfehler. Geometrisch maximierst Du die Fäche bei gleichem Umfang wenn Du die Form quadratisch machst. Praktisch erzeugst Du nur ungenutzte Fläche im Hausinneren - Siehe Wohnzimmereingang und Flur oben. Nutzbare Fläche gewinnst Du so sicher nicht.

Ich denke mal radikal offen und entferne alle Wände zur Küche und zum Wohnzimmer, lasse nur die Garderobe stehen. Stelle den Eßtisch zentral und regruppiere die Küche... nun wird ein sehr besonderer Wohnraum draus, bei dem der Tisch zum Lebenszentrum wird. Nicht jedermanns Sache - für eine Familie, die viel zusammen macht eine Option.

Anhang anzeigen 35228
Hampshire,

ganz cool aber wir können uns noch keine ganz offene Lösung vorstellen.
Die Küche sollte wenigstens etwas zurückgezogen sein.
Offen ist super, aber für unseren Geschmack haben wir mit dem Verzicht auf die Wohnzimmertüren und den halbwegs offenen Wohn-Essbereich schon viel gewagt.
Danke für deine Anregung.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben