Grundriss Einfamilienhaus Stadtvilla ca. 240m² ohne Keller

4,80 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: Grundriss Einfamilienhaus Stadtvilla ca. 240m² ohne Keller
>> Zum 1. Beitrag <<

11ant

11ant

Das ist eine schon länger bestehende eher kleinere Baufirma mit sehr gutem Ruf.
Das ist leider dennoch nicht ungefährlich, wenn man stilistisch "aus deren Art schlägt".
Beim Architekten sagen ja auch alle dass die nie ein Budget einhalten, warum sollte das mehr Sinn haben?
Das ist Quatsch, und ich habe (u.a. in diesem Forum) auch schon mehrmals erläutert, in welchen Fällen, warum und auf welche Typen von Architekten das manchmal zutrifft (aber nicht verallgemeinert werden sollte). Es macht Sinn, weil ein Architekt konzeptionelles Entwerfen gelernt hat, während ein GU-Zeichenknecht kritiklos und nicht eigenkreativ die Kundenwünsche genehmigungsfähig schleifen und in Werkpläne umsetzen soll. Wenn Du solvent bist, soll der Dir Überflächen (wie z.B. Dachterrassen, die für den Neujahrsempfang des Landeshauptmanns ausreichen würden) nicht ausreden.
wer ist der "Rensch-Haus"?
Rensch-Haus ist ein deutscher Fertighaushersteller mit einer Designlinie, die ich als "Miami Vice Architektur" bezeichnen würde, also quasi "US-mediterran" (auch mit Walmdach). Das eint Dich ja mit R.Hotzenplotz: dieses "Walmdach-Neobauhaus".
Nein, gebaut wird in Richtung der slowenischen Grenze - bin nämlich aus AT
Da war ich bislang noch nicht tätig.
 
F

Fuchsbau35

Vielen Dank für Dein Feedback, uns ist bewusst dass die Preis eher weiter steigen. Ich muss aber auch mal mit dem arbeiten was mir die Baufirmen sagen, derzeit noch im grünen Bereich.

off topic: bin hier noch nicht so lange dabei, mir kommt aber vor man kann schreiben Budget sind 10Mio und jemand meint es geht sich nicht aus;)
Danke, dass du mir meine Meinung bezüglich der verschwenderischen Größe nicht übel nimmst
Aha, du baust in Österreich. Möglicherweise sind die Preise da (noch) etwas anders. Prinzipiell finde ich dein Projekt sehr schön. Nur eben etwas überdimensioniert (meine persönliche Meinung).
 
K a t j a

K a t j a

Ich finde eine Diskussion, ob ein Haus zu groß ist, wenig zielführend, solange es ins Budget passt. Ich habe hier nicht den Eindruck, dass es am Geld scheitert. Viel wichtiger wäre für mich die Frage, ob es klug ist, das Geld für eine gelungene Planung von einem wirklichen Profi einzusparen? Man kann ja immer noch mit dem GU bauen, aber für die Planung würde ich mir an Eurer Stelle einen richtigen Architekt suchen.
 
mayglow

mayglow

Der "Allraum" gefällt mir so nicht wirklich. Die Küche wirkt durch die Speise fast wie ein abgeschlossener Raum und der Essbereich auch nicht sonderlich geräumig so.

Bzgl getrennte Toilette+Duschraum oben: In manch anderen Ländern ist das durchaus so üblich (ich kenn das so aus Japan, gibt sicher noch andere). Abflüsse müssen natürlich passen (Dusche ist ja gerade über Luft, wenn ich das richtig sehe - keine Ahnung ob das so geht), aber für mich spricht gegen das Getrennte an sich nicht unbedingt etwas. Ich glaub oft macht man die Räume trotzdem nebeneinander einfach so aus Anschlussgründen (aber muss natürlich nicht unbedingt)

Nen Freund von mir wollte das auch (ohne Japanbezug) und letztlich hat er sich dazu überreden lassen ins größere Bad doch noch ne Toilette zu setzen "weil man das so macht"... und jetzt ist sie quasi nur in Benutzung, falls Übernachtungsbesuch die nach/vorm Duschen mal nutzt (also quasi gar nicht) (ansonsten nutzt Besuch halt auch die separate Toilette)
 
11ant

11ant

Ich finde eine Diskussion, ob ein Haus zu groß ist, wenig zielführend, solange es ins Budget passt.
Daß ein freier Mensch sein Geld auch in Quadratmeter stecken darf, ist das Eine. Das Andere ist, daß es m.E. einen Unterschied macht, ob dabei Überquadratmeter aus Lust (d.h. der Haltung "das gönne ich mir") gebaut werden sollen, oder ob sie unwillkürlich als "Abfallprodukt" nichtprofessioneller Planung entstehen. In letzterem Fall verbinden sich die Mehrkosten regelmäßig nicht mit einer Genußerhöhung.
 
D

dkw8074

Ich finde eine Diskussion, ob ein Haus zu groß ist, wenig zielführend, solange es ins Budget passt. Ich habe hier nicht den Eindruck, dass es am Geld scheitert. Viel wichtiger wäre für mich die Frage, ob es klug ist, das Geld für eine gelungene Planung von einem wirklichen Profi einzusparen? Man kann ja immer noch mit dem GU bauen, aber für die Planung würde ich mir an Eurer Stelle einen richtigen Architekt suchen.
Bei der Planung einzusparen ist natürlich nicht sonderlich klug. Wir haben uns bislang eigentlich gegen den Architekten entschieden weil wir recht klare Vorstellungen hatten. Wenn sich jetzt aber herausstellt, dass unsere Vorstellungen und die bisherige planerische Umsetzung dieser in manchen Bereichen nicht optimal sind dann müssen wir das nochmals überdenken. Der Spargedanke war gar nicht ausschlaggebend...
 
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81077 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundriss Einfamilienhaus Stadtvilla ca. 240m² ohne Keller
Nr.ErgebnisBeiträge
1Hanse Haus oder Rensch-Haus Niederbayern 28
2Rensch-Haus Erfahrungen und Preise - Fertighaushersteller 58
3Feinabsteckung falsch, wer ist schuld? 22
4Fertighausfirmen Anbieterliste 36
5Grundstück - Kann man heute überhaupt noch ohne Bauträger bauen? 64
6Toilette zu nah an Wand, was nun? 31
7Grundstückskauf an Architekten gebunden ist das Normal? 16
8Pflichten des Architekten bei Ausschreibung 18
9Massivhaus vom Architekten, ungefähre Kosten? 16
10Entwurfsplanung über den Architekten und dann Ausschreiben? 16
11Angebot vom Architekten komplett ? Ist der Preis angemessen ? 54
12Architekten oder Fertighaus Kostenkalkulation und weitere Schritte 27
13Kostenplanung Einfamilienhaus inkl. Grundstück, Nebenkosten, Architekten 32
14Einschätzung zur Machbarkeit: Mehrfamilienhaus Entwurf vom Architekten? 11
15Baukosten bei Bau mit Architekten. Was sagt eure Erfahrung? 18
16Architekten Suche München + Umland (Empfehlungen?) 14
17Grundriss Bungalow 140 qm (Walmdach) 34
18Neubau 220 qm Stadtvilla Walmdach, 2 Vollgeschosse 53
19Honorar eines Architekten - Erfahrungen 10
20Ausschreibung Einzelgewerke durch Architekten: teuer? 16

Oben