Finanzierung Hauskauf - Erfahrungen, Feedback

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Finanzierung Hauskauf - Erfahrungen, Feedback
>> Zum 1. Beitrag <<

B

BobRoss

Aufgrund eigener leidlicher Erfahrung mit einem Interhyp Vermittler: besser zweimal hinterfragen, ob der konkrete Vermittler halbwegs seriös ist, und immer einkalkulieren, dass die Angebote des Vermittlers sich als Luftnummern herausstellen können solange noch kein Vertrag übersandt wurde. Dann sagt Interhyp: sorry nicht zuständig bitte an den Vermittler wenden & der Vermittler taucht unter. Daher würde ich unbedingt immer parallel auch direkt Banken anfragen, nicht nur einen einzigen Vermittler.
 
N

Nikitenko

Du scheinst sehr motiviert zu sein dich mit diesem Thema zu beschäftigen. Ich kann dir wärmstes das Buch von Gerd Kommer: Immobilienkauf und Finanzierung für Selbstnutzer empfehlen. Für mich ein Augenöffner mit einer sehr sachlichen und wissenschaftlichen Herangehensweise an dieses Thema. Wenn man berücksichtigt um wie viel Geld es bei euch geht, lohnt sich es auf jeden Fall die Zeit zu investieren um das Buch zu lesen.
Unter anderem empfiehlt er, so viel Eigenkapital wie möglich, aber zumindest 20% der Gesamtkosten in die Finanzierung miteinzubringen, einfach aus Gründen der Risikosenkung. Eine Immobilie stellt ein erhebliches Klumpenrisiko dar. Die langfristige Rendite sind trotz der letzten sehr guten 10 Jahre sehr bescheiden und in eurer Situation mit Erfahrung im Bereich von Aktien sehr wahrscheinlich finanziell gesehen nicht so vorteilhaft.
Kommt für euch denn einfach ein Haus zur Miete in Betracht? In diesem Zusammenhang kann ich auch Kaufen oder Mieten von Gerd Kommer empfehlen.
 
C

chrilomy

Daher würde ich unbedingt immer parallel auch direkt Banken anfragen, nicht nur einen einzigen Vermittler.
Vielen Dank für die Vorwarnung. Das werden wir berücksichtigen.

Ich kann dir wärmstes das Buch von Gerd Kommer: Immobilienkauf und Finanzierung für Selbstnutzer empfehlen.
Vielen Dank für den Tipp! Direkt geordert.

Die langfristige Rendite sind trotz der letzten sehr guten 10 Jahre sehr bescheiden und in eurer Situation mit Erfahrung im Bereich von Aktien sehr wahrscheinlich finanziell gesehen nicht so vorteilhaft.
Kommt für euch denn einfach ein Haus zur Miete in Betracht?
Kaufen vs Mieten ist für uns tatsächlich bereits beantwortet.
Das das Eigenheim eine Kapitalanlage ist, ist für uns ein schöner Nebeneffekt. Das Eigenheim ist sicher nicht der Renditeknaller, aber hier kommt unsere vorrangige Motivation ins Spiel:
Wir möchten in einen Haus ankommen, es uns schön machen, selbst gestalten, selbst entscheiden. Dafür geben wir bewusst und gern das Geld aus, natürlich gern so optimiert, wie möglich. Ein Haus zur Miete hatten wir tatsächlich auch schon. Wir wurden bei Verkauf (wir waren noch nicht soweit) über Eigenbedarf gekündigt. Das war keine schöne Erfahrung.

Ich glaube auch nicht, dass wir bei unseren Wünschen (wir werden nach Kauf vermutlich auch noch in das Objekt investieren) aus Anlageperspektive ein positives Ergebnis erzielen, zumindest nicht besser als unsere anderen Assets.
Tatsächlich geht es uns darum nicht vorrangig. Hier erfüllen wir uns einen Traum. Ich persönlich habe irgendwann aufgehört mein Leben vorrangig renditeoptimiert zu leben (also fast nichts auszugeben). Das Leben ist nur 1 Mal da.

Heute ist es eine Balance: Die Dinge, die ich mir wirklich wünsche, gönne ich mir auch. Ob Wünsche "echt" sind, überprüfe ich, indem ich sie nicht sofort erfülle.
Das Thema Hauskauf brodelt schon seit einiger Zeit in uns beiden. Jetzt ist es soweit.
 
G

Grundaus

Eine Sicherheit muss fest, sicher und berechenbar sein. Wie eine Immobilie mit der Grundschuld. Also musst Du Dein Cash-Vermögen tatsächlich verpfänden, damit die Bank einen Zugriff drauf hat. Ist es nicht Cash, sondern Wertpapiere, so werden zum Teil sehr hohe Abschläge (wg/möglicher Kursschwankungen) gemacht. Das können auch mal 60% Abschlag sein oder bei Risikopapieren auch 100% (Optionsscheine wären so was). Kannst dann nicht mehr dran, auch nicht für Umschichtungen (außer, Du bekommst es verhandelt).
hat sich das mit den Ersatzsicherheiten geändert. Habe bei meiner ersten Immobilie (100% Finanziert) meinen Bausparvertrag und versch. Fond verpfändet. Ging problemlos und die Freigabe gegen Sondertilgung oder nach normaler Abzahlung war auch problemlos. Letztes Jahr (auch 100%) musste ich es nur nachweisen, aber nicht verpfänden.
 
N

nordanney

hat sich das mit den Ersatzsicherheiten geändert. Habe bei meiner ersten Immobilie (100% Finanziert) meinen Bausparvertrag und versch. Fond verpfändet. Ging problemlos und die Freigabe gegen Sondertilgung oder nach normaler Abzahlung war auch problemlos. Letztes Jahr (auch 100%) musste ich es nur nachweisen, aber nicht verpfänden.
Nein. Grundstück. nicht. Die Bank darf Ersatzsicherheiten nicht zu 100% anrechnen - außer es ist verpfändetes Cash.

Dass eine Finanzierung mit Zusatzsicherheit möglich ist, habe ich ja nicht verneint. Aber der Fonds wird je nach Art mit vielleicht 60-70% des aktuellen Kurswertes angesetzt. Machst Du es nicht und die Finanzierung kommt in die Prüfung, gibt es Moniten von der Aufsicht. Das sind dann i.d.R. F1 Verstöße bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Freigabe nach Sondertilgung passt doch dazu. Das Risiko der Bank geht runter und Du bekommst die Zusatzsicherheit wieder frei. Hat aber zunächst nichts mit der Kondition zu tun. Der Beleihungsauslauf bleibt identisch - und damit die schlechte Kondition (die Zusatzsicherheit ist eher der Grund, die Finanzierung überhaupt zu machen).

In unserem Partnergeschäft akzeptieren wir übrigens gar keine Zusatzsicherheit. Weder Bausparvertrag, LV, Cash, geschweige denn Fonds oder Aktien. Ausschließlich Grundschulden auf weiteren Objekten.
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68916 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Finanzierung Hauskauf - Erfahrungen, Feedback
Nr.ErgebnisBeiträge
1Finanzierung, Interhyp, Allianz und Dr. Klein Erfahrungen? 110
2Baufinanzierung - Unterschiedliche Aussagen durch Vermittler 26
3Finanzierungsangebot über Interhyp - Hausbau 2016 13
4Annuitätendarlehen - Effektivzins Interhyp angemessen? 10
5Interhyp Erfahrungen und Dr. Klein 24
6DSL Bank Erfahrungen? (Interhyp) 54
7Nur auf Interhyp verlassen? Vorgehensweise Kredit 10
8Finanzierung genehmigt, Einsatz Eigenkapital Ing-Diba 28
9Finanzierung abgeschlossen-Zinssatz gut? 23
10ungutes Gefühl bei der Finanzierung 10
11Finanzierung mit Wohnsitz im Ausland 11
12Immobilie in gutem Zustand finanzierbar? 90
13Hausbau nur mit Fördermitteln KfW und Landesbank möglich? 15
14Grundstück bereits finanziert - andere Bank für Hausbau möglich? 42
15Finanzierung - wie viele Vergleichsangebote? 18
16Dr. Klein Erfahrungen bei Vermittlung. Kredit von Bank genehmigt? 58
17Grundstück Kosten - Haus Bauen und Finanzieren 29
18Baufinanzierung - wo und wie beraten lassen? 21
19Zu welchem Finanzierungsvermittler? 15
20Finanzierung Haus + Renovierung 11

Oben