Finanzierung Hauskauf - Erfahrungen, Feedback

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Finanzierung Hauskauf - Erfahrungen, Feedback
>> Zum 1. Beitrag <<

C

chrilomy

Als Sicherheit genauso wie ein Stein oder ein Eisblock. Wird gar nicht berücksichtigt - nimmt keine Bank an
Interessant: Nicht mehr oder weniger physisch als ein Haus und mit bewährtem Wert seit langer Zeit. Eine Not Unze habe ich tatsächlich herumliegen seit 2008. Rendite inflationsbereinigt: gar nicht so schlecht, aber immerhin. Ausgenommen ist natürlich der Nutzwert. In einer Unze Gold lässt es sich schwer wohnen, aber sie nutzt sich auch nicht ab. Bei Aktien gilt das selbe. Vielleicht ist Gold etwas schwächer zu betrachten als vor der Entkopplung von der Währung 1971, aber meiner Meinung nach immer noch stabiler als Währung selbst.
Für mich nicht nachvollziehbar. Aber hier kann @nordanney vielleicht mehr Verständnis schaffen.
Grüße
 
N

nordanney

Interessant: Nicht mehr oder weniger physisch als ein Haus und mit bewährtem Wert seit langer Zeit.
Ja, aber das Haus ist immobil (Immobilie) und damit mit einer Grundschuld besicherbar und durch einen Pfandbrief refinanzierbar bzw. deckungsstockfähig. Klare Ansage vorhanden, wie zu berechnen und zu bewerten (Pfandbriefgesetz, KWG, CRR).
Gold muss aufbewahrt werden, unterliegt einem täglichen Preisunterschied (Haus hat einen fast unverrückbaren Beleihungswert für die nächsten 10-20 Jahre, wenn Du die Bank nicht wechselst) und wird daher von Banken nicht angenommen.
Ganz viel ist in den CRR geregelt - da steht z.B. drin, dass Gold im Zweifel täglich bewertet und mit Abschlägen versehen werden muss. Den Aufwand - gerade für physisches Gold - macht sich niemand. Jetzt frag bitte nicht, wie nach KWG und CRR die genauen Bewertungen etc. aussehen. Da muss ich passen bzw. stundenlang suchen.
Vielleicht ist Gold etwas schwächer zu betrachten als vor der Entkopplung von der Währung 1971, aber meiner Meinung nach immer noch stabiler als Währung selbst.
Nein. Nicht im Hinblick auf Verpfändung Cash zu Darlehen. Da bleibst die Relation immer 1:1. Auch bei 200% Inflation oder 50% Deflation. 100k Darlehen bleiben nominell immer 100k - genauso wie 100k verpfändetes Cash immer nominal 100k Cash bleiben und das Darlehen immer komplett ablösen könnten.
Der Wert des Geldes kann sich natürlich verändern. Aber das ist ein komplett anderes Thema.
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68916 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Finanzierung Hauskauf - Erfahrungen, Feedback
Nr.ErgebnisBeiträge
1Soll ich vom Arbeitgeber Darlehen annehmen? 15
2Kombination aus Bausparer, KFW und Darlehen 10
3Darlehen und Baukredit - KfW Verwendungsnachweis erstellen 11
4Größeres Darlehen mit nur 5 Jahren Zinsbindung 14
5Darlehen mit kurzer Laufzeit (3 Monate) zur Überbrückung 11
6Ablösung Ratenkredite durch Nachrangiges Darlehen 28
7Zwischenfinanzierung / variables Darlehen 11
8Anschlussfinanzierung bei zwei Darlehen mit unterschiedlicher Laufzeit 14
9KfW Darlehen ok oder geht es günstiger? 10
10Endfällige Darlehen wandeln Erfahrungen? 14
11Darlehen für Grundstück - variabel vs. fix mit Sonderkündigungsrecht 16

Oben