Erschließungskosten für ein Grundstück in zweiter Reihe

4,80 Stern(e) 5 Votes
Hi, hier mal unsere Zahlen bei unserem Setup. Wir bauen in der dritten Reihe und haben uns über Wege- und Leitungsrecht in beiden Grundstücken vor uns abgesichert. Zudem gibt es jeweils Baulasten über die Gemeinde, auch weil wir eine Feuerwehrzufahrt plus Stellfläche haben müssen.

Es bietet sich an, die Erschließung soweit es Möglich ist, mit den Nachbarn zusammen zu legen, wobei der in der ersten Reihe vermutlich immer schon angeschlossen sein wird.

Für 330,00 qm Baustraße aus Naturschottor (Trinkwasserschutzgebiet) wurden knapp 10.000 € fällig, aber durch drei geteilt.
Für die Erschließung von der Straße bis zu unserer Grundstücksgrenze (75-83 m) wurden jeweils 2 Leerrohre für Grundstück 2 und 3 für Telekom, Strom verlegt, jeweils ein Trinkwasseranschluss sowie ein Abwasseranschluss. Das haben wir über einen Tiefbauer machen lassen, der vom Wasserverband zertifiziert war. Kostenpunkt knapp 5.000 €, wobei wir das Anteilig mit dem Nachbarn geteilt haben. Ging also.
Der Wasserverband wollte von uns noch 1.500 € für den Wasseranschluss und 2.400 € für den Abwasseranschluss unseres Grundstücks haben. Das passiert alles aber quasi auf der Straßenseite und ist ehrlich gesagt wucher.
edis, der regionale Versorger bei uns, wollte dann auch nochmal 3.200 € haben, ohne Erdarbeiten, die ja schon erfolgt waren. Auch wucher.
Ich rechne nun noch mit weiteren 5.000 € für die Erschließung von unserem Grundstück bis zum Haus für Erdarbeiten und die Verlegung des Stromkasten in den HWR, sowie Wasser- und Abwasseranbindung.

Was noch bei der großen Strecke wichtig ist, ist die Frage des Gefälle. Wenn es kein ausreichendes Gefälle gibt, kann es sein, dass man eine Abwasserpumpe brauch. Kostet nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein, ich erwarte das Angebot noch.
Fränkische Schweiz. Sollte dir vermutlich was sagen.
Ah, die fränkische..... ja, schon mal gehört ;)
Wenn Du das Angebot hast, bin ich am Preis interessiert.

Das freut mich - insbesondere wenn dies auch für die Baufenster gilt (daß man da keine "faktischen" sieht, die hier nein sagen würden).
Was meinst Du mit "Baufenster"?

die Kosten hängen extrem von den örtlichen Gegebenheiten ab,
Hast Du schon Kosten von den Berliner Betrieben?
 
@Muldenboy Das klingt ja von den Kosten ehrlicherweise noch recht überschaubar.
Ich hatte diese Woche Aussagen zwischen 8000€ und 50.000€ :oops:

Was noch bei der großen Strecke wichtig ist, ist die Frage des Gefälle. Wenn es kein ausreichendes Gefälle gibt, kann es sein, dass man eine Abwasserpumpe brauch. Kostet nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt.
Du meinst die sogenannte Hebeanlage. Ja, die brauchen wir definitiv und haben wir auch schon einkalkuliert. Das Ding kostet pro Haus ca. 12.000€ + die jährlichen Wartungskosten von ca. 200€
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
@All: Mir kam gerade noch die Frage nach dem Regenwasser. Wo läuft das denn eigentlich hin?
Ich habe die Tage gehört, dass das auf dem Grundstück verbleiben muss. Oder brauche ich, neben der Hebeanlage einen zweiten Schacht, in den dann das Regenwasser fließt, was dann anschließend in den Kanal an der Straße geleitet wird?
 
@Muldenboy Das klingt ja von den Kosten ehrlicherweise noch recht überschaubar.
Ich hatte diese Woche Aussagen zwischen 8000€ und 50.000€ :oops:


Du meinst die sogenannte Hebeanlage. Ja, die brauchen wir definitiv und haben wir auch schon einkalkuliert. Das Ding kostet pro Haus ca. 12.000€ + die jährlichen Wartungskosten von ca. 200€
Uff. Es scheint, dass eure Region nochmal viel teurer ist. Für die Erdarbeiten und die Verrohrung haben wir einen lokalen Tiefbauer gesucht. Hol Dir am besten mehrere Angebote ein. Auf diese Weise haben wir viel gespart. Die allgemeinen Anschlüsse bezüglich Strom und Wasser sind zumindest hier Festpreise, mehr oder weniger unabhängig von Metern. Viel Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben