Bauverlauf: Doppelhaus mit WU-Keller und ausgebauten Spitzboden

5,00 Stern(e) 68 Votes
WilderSueden

WilderSueden

Ihr dachtet ihr bekommt ein Haus weit unter dem üblichen Preis indem ihr sein Geschäftsmodell Aufmusterung "austrickst". Und ob ihr jetzt einfach nur auf dem besteht was vereinbart und Recht war ist vollkommen egal, am Ende haben die Zahlen nicht mehr gestimmt und GU1 hat seine Firma beerdigt. Und bei GU2 verkennst du einfach dass du für 1000€/qm keinen vernünftigen GU bekommst wenn alle anderen Häuser für 2000€ gebaut werden. Ein vernünftiger GU weiß dass er für den Preis keine Handwerker bekommt und auch selbst nichts dran verdienen kann, ensprechend hast du halt den ahnungslosen GU bekommen. Wie man bei uns so schön sagt "was nix koschd isch nix wert".

Ich will dir an der Stelle auch keine reinwürgen oder so. Ich habe alle 150 (?) Seiten vom anderen Thread gelesen und das wünsche ich keinem. Aber ich glaube dass ihr aus der ganzen Geschichte auch nicht so einfach rauskommt da das Budget einfach sehr niedrig ist, selbst für Ostdeutschland.
 
Hausbau0815

Hausbau0815

Ihr dachtet ihr bekommt ein Haus weit unter dem üblichen Preis indem ihr sein Geschäftsmodell Aufmusterung "austrickst".
Ich habe alle 150 (?) Seiten vom anderen Thread gelesen und das wünsche ich keinem.
Du hättest richtig lesen sollen. Bei der Aufmusterung waren wir noch längst nicht. Er wollte zusätzliche 6.000 € für einen von ihm vergessenen Balken. Dass Balken zur Aufmusterung gehören, ist mir neu. Daraus erschließen sich natürlich dann auch die erheblichen Baumängel mit denen wir den GU dann "reingelegt" haben. Logisch! Du solltest deine Äußerungen überdenken.
 
Wolkensieben

Wolkensieben

Ihr dachtet ihr bekommt ein Haus weit unter dem üblichen Preis indem ihr sein Geschäftsmodell Aufmusterung "austrickst
Ich habe vorhin von Bemusterung geschrieben. Es war keine Aufmusterung. 1000 Euro wären ja damals schon "unnormal" billig gewesen.

bei GU2 verkennst du einfach dass du für 1000€/qm keinen vernünftigen GU bekommst wenn alle anderen Häuser für 2000€ gebaut
Wenn man sich auskennt, ist das so.

Bei uns waren es vier Bauherren, nur zwei hat er fast fertiggebaut. Nr. 3 hatte schon vor uns eigene Handwerker beauftragt, weil er nicht reagiert und nicht weitergebaut hat und die Bauherrin hat uns erzählt, dass sie auf entgangenen Gewinn verklagt wurde. Bei uns ging es dann schon überhaupt nicht mehr weiter. Wir sind den sicheren Weg mit anwaltlicher Beratung gegangen und mussten abwarten, bis wir wussten, wie es weitergeht oder ob es weitergeht.

Wir hatten einen normalen Preis in 2012 für ein KfW 70 Haus in Massivbauweise mit ortsansässigen Handwerkern.

Ausgegangen ist es so: Bei uns haben sich Handwerker aus dem Ort und Nachbarorten angeboten, unser Haus fertigzustellen. Zu fairen Preisen, keine Abwehrpreise. Die haben untereinander harmoniert, das war einfach toll. Sie haben die Gewerke und Termine sogar untereinander abgestimmt. Wir hatten auch einen neuen Bauleiter, ich war auch jeden Tag auf der Baustelle und Fragen konnten schnell geklärt werden.






.
 
Wolkensieben

Wolkensieben

Er muss sich bis Freitag zwischen Vertragsauflösung mit Zahlung von 80.000 € Mängelbeseitigungskosten oder Vertragsfortführung mit Schadenersatzzahlung in vorläufiger Höhe von 30.000 € entscheiden.
Deine Sache ist so verfahren. Geh davon aus, das Geld abzuhaken.
Ich habe immer noch nicht kapiert, wie GU2 dazu kam den Preis von GU1 weiterzuführen.
Gelten bei euch andere Bestimmungen zur Bauvorlageberechtigung und Bauleitung usw. ?

Will Dich jetzt nicht schocken, aber
die einzige Möglichkeit das Haus fertigzustellen ist, einen ordentlichen Bauleiter zu suchen, der evtl. neue Ausschreibungen macht und gute Handwerker zu koordinieren oder alles selber machen.
Aber irgendwelchen Schadensersatz wirst Du wohl nicht bekommen.
Würde versuchen, ihm die Chance zu geben es in Ordnung zu bringen.

Material kann man teilweise entfernen und wiederverwenden.

Und wenn es nicht klappt, einen Aufhebungsvertrag machen, dass er keine Ansprüche an Dich stellt
 
Zuletzt aktualisiert 19.08.2022
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 2960 Themen mit insgesamt 39427 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben