Baufinanzierung - Unterschiedliche Aussagen durch Vermittler

4,80 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Baufinanzierung - Unterschiedliche Aussagen durch Vermittler
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Benutzername77

Alles gut. Mir wurde wie gesagt hinsichtlich meiner Frage geholfen und ich wollte auch gar nicht interessant sein ;).
Danke an alle Kommentatoren.
Naja. Das kann zwei Gründe haben:

1. Der Hasverkäufer hat momentan sehr viel zu tun und selbst bedenken bzgl. Darstellbarkeit der Finanzierung. Der Finanzierer sagt ihm dann schnell, ob die Finanzierung darstellbar ist oder nicht, sodass er nicht unnötig Zeit in ein nicht realisierbares möglichen Bauvorhaben steckt.
2. Der Finanzierer zahlt der Hausverkäufer eine Provision. Das ist ziemlich üblich.

Wir mussten selbst einmal erleben, dass wir von einem Hausverkäufer mehr oder weniger rausgeworfen wurden, als wir ihm sagten, dass unsere Finanzierung mit der Hausbank schon steht und wir daher keinen Kontakt zu einem Finanzierer bräuchten.
Vielen Dank.
Ja, das hatte ich mir auch schon so ungefähr zusammen gereimt...soll ja auch o.k. sein, solange eine für mich akzeptable Finanzierung dabei herauskommt.
 
N

nordanney

Vorab hatte ich mich bereits bei der Interhyp erkundigt und meine persönlichen "Eckdaten" und ein "fiktives" Bauvorhaben angegeben, ob und wie eine Finanzierung möglich ist.
Ich habe diverse Finanzierungangebote/optionen erhalten und auf Grund meiner Eckdaten (Beamter, Einkommen, Ausgaben) auch gesagt bekommen, dass es da wohl "keine Bedenken" gebe...
Von ihm kamen dann aber eher Aussagen wie "die Finanzierung sehe ich schwierig", "bei mir leuchten alle Banken rot", "da müssen wir noch ein bisschen nacharbeiten".
Ungewöhnlich, da im Prinzip alles automatisiert über ganz wenige Plattformen läuft und egal über welche Plattform, bei den einzelnen Banken dieselbe Ampellogik dahinter steckt. Es gibt "nur" eine grob automatisierte Ampelanzeige, die bei denselben Rahmendaten immer identisch ist - egal welcher Vermittler daherkommt. Wenn Interhyp grün bekommt, bekommt es der Vermittler des Bauträgers auch grün angezeigt.
 
B

BackSteinGotik

Ungewöhnlich, da im Prinzip alles automatisiert über ganz wenige Plattformen läuft und egal über welche Plattform, bei den einzelnen Banken dieselbe Ampellogik dahinter steckt. Es gibt "nur" eine grob automatisierte Ampelanzeige, die bei denselben Rahmendaten immer identisch ist - egal welcher Vermittler daherkommt. Wenn Interhyp grün bekommt, bekommt es der Vermittler des Bauträgers auch grün angezeigt.
Was ja im Umkehrschluss bedeutet, dass der zweite Vermittler wohl abweichendere Daten eingegeben hat. Wahrscheinlich realistischere, denn ich kann mir nicht so ganz vorstellen, das er nicht per se an einem Abschluss interessiert wäre. Oder die Bedingungen der Banken haben sich zwischen den beiden Anfragen verschärft.

Da wir keine weiteren Details erfahren, ist es müßig. Vermutlich letztlich zu wenig Eigenkapital und Einkommen bei kostenseitig zu optimistischer Rechnung.
 
Y

ypg

Kann man hier jetzt einfach so seinen Usernamen ändern? @holzhaus gibt es nicht mehr..
Oder hat er sich schon abgemeldet, weil er Angst hat, entlarvt zu werden :D
 
E

Ecki55270

Hallo,

Ich habe ein Angebot von einem Bauträger für ein Haus mit Grundstück.
Vorab hatte ich mich bereits bei der Interhyp erkundigt und meine persönlichen "Eckdaten" und ein "fiktives" Bauvorhaben angegeben, ob und wie eine Finanzierung möglich ist.
Ich habe diverse Finanzierungangebote/optionen erhalten und auf Grund meiner Eckdaten (Beamter, Einkommen, Ausgaben) auch gesagt bekommen, dass es da wohl "keine Bedenken" gebe...
Eine Woche später hatte ich wie gesagt auch das Angebot vom Bauträger, welches meinem "fiktiven" Bauvorhaben auch ziemlich genau entspricht (Lage, Größe, Nutzung, Kosten, etc.)
Der Bauträger/Verkäufer meinte aber, dass die Finanzierung aber über "seinen" Baufinanzierer machen "will", da er bei allen Bauvorhaben mit ihm zusammen arbeitet ("Wenn der es nicht schafft, dann schafft es keiner", "Er hat teilweise direkte Kontakte zu den Banken und kann auch schwierige Fälle lösen" ...und ähnlich gängige Aussagen).
Da ich jetzt nicht zwanghaft an die Interhyp gebunden bzw. ich da auch recht "emotionslos" bin, habe ich mich an "seinen" Baufinanzierer gewandt mit den gleichen "Eckdaten" etc.
Von ihm kamen dann aber eher Aussagen wie "die Finanzierung sehe ich schwierig", "bei mir leuchten alle Banken rot", "da müssen wir noch ein bisschen nacharbeiten".
Dazu meine Frage, gibt es bei Baufinanzierern solche Unterschiede bzw. geht die Interhyp da etwas lockerer mit Angeboten um...oder bin ich vielleicht doch ein schwieriger Fall?

Ich weiß, dass das recht allgemein gehalten ist aber vielleicht kann ja doch jemand aus dem Nähkästchen plaudern oder hat eine Erklärung dafür?

Vielen Dank :)

Guten Morgen,

hmm, also ich bin selbst Vermittler bei Dr. Klein und kann dir bestätigen... das letzten Endes alle das gleiche System nutzen. Problem ist oftmals nur die Eingabe und ob Erfahrung oder nicht.
Das dein Bauträger lieber mit seinem Spezi arbeiten will, liegt wegen Provilionszahlungen und finanziellem Interesse. Ist üblich
Ich vermute mal, einer von beiden hat wenig Erfahrung :-)
Von welcher Gesellschaft ist denn der Bauträgervermittler?

PS: Pass auf, da gibt es eine Stolperfalle wenn du mehrere Verm. einschaltest

Gruss Jens
 
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3117 Themen mit insgesamt 67449 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben