3. Grundriss-Entwurf Neubau Einfamilienhaus 220qm 2 Vollgeschosse Dachterrasse

4,70 Stern(e) 14 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 9 der Diskussion zum Thema: 3. Grundriss-Entwurf Neubau Einfamilienhaus 220qm 2 Vollgeschosse Dachterrasse
>> Zum 1. Beitrag <<

T

Tom1978

Das ist im Unterschied zu dem was ich geschrieben habe tatsächlich eine Beleidigung. Es gibt Regeln in diesem Forum, die von meiner Seite nicht überschritten worden sind.

Was macht ihr alle beim Hausbau? Nehmt ihr das erstbeste Angebot zu überteuerten Preisen an? Einer der zukünftigen Nachbarn hatte bei einem Bauunternehmen ein Angebot für ein 165qm Haus von knapp 2000€/m2. Das war vor ca. 9 Monaten
Merkst was? Vor 9 Monaten. Vor 5 Jahren waren es sicherlich 1500 € /m2. Vor 10 Jahren.... usw. Und jetzt zu sagen 165qm Haus kostet 2.000 €/qm ist wie mein Dacia kostet 10.000 €, da wird ein Mercedes auch nicht viel mehr kosten. Vergleich von Äpfel und Birnen...

Aber hey, das wird schon mit 550.000 € bestimmt klappen, da bleibt sicherlich auch noch was fürs Pool übrig...
 
Y

Ypsi aus NI

Mal eine Anmerkung aus den aktuellen Neubaugebieten. Hier haben einige mit Architekt gebaut und sich auf Basis der Kostenschätzung des Architekten Kredite geben lassen.
Einigen Bauherren hat folgendes das Genick gebrochen:
- die Finanzierung auf Basis der Archischätzung war schon am Limit
- es gab keinen allgemeinen '20%-Mehrkosten-für-Architekt-Puffer'
- extreme Baukostensteigerung, die an die Bauherren gepreist wurden, da jedes Gewerk einzeln und zu seiner Zeit ausgeschrieben wurde, also kein Festpreis vor Baubeginn

Da gibt's nicht mal ne Nachfinanzierung und die Häuser stehen halbfertig rum und nichts geht weiter!

Du kannst den Weg gerne weiter gehen. Plane deinen perfekten Grundriss und hole dann für alles (!!!) verbindliche (!!!) Angebote ein, bevor (!!!) du einen Kredit unterschreibst.
Spätestens an dem Punkt wirst du:
- dich weit von deinen 750k Limit verabschieden müssen
- deinen perfekten Grundriss wieder überarbeiten müssen

Zum Grundriss selbst: EG ist ok, im OG würde ich das Kinderbad auflösen und der Ankleide zuschlagen. Kinderbad dafür an den jetzigen Emporenplatz legen. Man sollte dabei nur gründlich auf die Leitungen schauen. Oder wie vorgeschlagen: das Kinderbad zwischen die Kinderzimmer. Wenn ein Teenager eh bald weg ist, kann dieses Kinderzimmer vll bewusst kleiner ausfallen und vom anderen Teenager später als Schlafzimmer genutzt werden.
 
W

Würfel*

Welche Beteiligten meinst du? Die meisten von euch sind wahrscheinlich aus Langeweile hier, so dass die Lebenszeit dank meiner Beiträge für manche sogar einen Sinn bekommt. :p
Ich melde mich hier ja selten zu Wort. Nämlich tatsächlich dann, wenn ich Langeweile habe :p Sprich, nix besseres zu tun habe. Ich lese auch oft hier als kurze Entspannung zwischendurch beim Arbeiten. Man meint fast, die besonders aktiven Forumsmitglieder schon zu "kennen". Und Grundrisse zu verbessern ist für mich sowas wie Kreuzworträtseln. Das macht mir einfach Spaß. Wenn ich dabei noch jemandem helfen kann, freut mich das wirklich. Manchmal nervt mich hier aber so sehr der Umgangston, dass ich schon gar keine Lust mehr habe und dann lieber ein gutes Buch lese. Schön, dass es immer mal wieder Beiträge gibt, die mir in Sachen Netiquette positiv auffallen, z.B. #28.

Insgesamt fand ich diesen Thread jedoch unterhaltsam bisher. Ich bin überrascht, dass ich offensichtlich die Einzige bin, die aus Langeweile hier ist und nicht aus Nächstenliebe. :rolleyes: Ich hoffe ihr steinigt mich jetzt nicht zukünftig, ich gebe gerne weiterhin Tipps und meinen Senf zu Grundrissen, wenn ich Langeweile äh Zeit habe.

Zu deinem Grundriss gibt's natürlich auch noch meine Meinung. Allraum hat eine schöne Größe und auch die Küche würde mir gut gefallen. Entree + Garderobe ist ebenfalls schön groß. Treppe im Wohnraum ist Geschmacksache, die könnte da aber schön inszeniert werden. ZB. Kragarm oder Faltwerk. Schlafen Bad Ankleide funktioniert gut. Kinderbad ist recht klein und liegt vor allem schlecht. Würde oben einen Hauswirtschaftsraum machen und unten nur Technik und Abstellen. Außenansichten finde ich total fad. Das Symmetrische mit dem Erker und dazu das Pultdach passen für mich gar nicht zusammen. Dachterrasse würde für mich nur Sinn ergeben, wenn die eine andere Himmelsrichtung als die Gartenterrasse hat. Aber ich würde das DG wohl ersatzlos streichen.
 
I

idasb79

Außenansichten finde ich total fad. Das Symmetrische mit dem Erker und dazu das Pultdach passen für mich gar nicht zusammen. Dachterrasse würde für mich nur Sinn ergeben, wenn die eine andere Himmelsrichtung als die Gartenterrasse hat. Aber ich würde das DG wohl ersatzlos streichen.

Habe mal versucht ein paar Sachen umzusetzen. Ist es jetzt besser!
3-grundriss-entwurf-neubau-efh-220qm-2-vollgeschosse-dachterasse-532464-1.PNG

3-grundriss-entwurf-neubau-efh-220qm-2-vollgeschosse-dachterasse-532464-2.PNG

3-grundriss-entwurf-neubau-efh-220qm-2-vollgeschosse-dachterasse-532464-3.PNG

3-grundriss-entwurf-neubau-efh-220qm-2-vollgeschosse-dachterasse-532464-4.PNG

3-grundriss-entwurf-neubau-efh-220qm-2-vollgeschosse-dachterasse-532464-5.PNG

3-grundriss-entwurf-neubau-efh-220qm-2-vollgeschosse-dachterasse-532464-1.PNG

3-grundriss-entwurf-neubau-efh-220qm-2-vollgeschosse-dachterasse-532464-2.PNG

3-grundriss-entwurf-neubau-efh-220qm-2-vollgeschosse-dachterasse-532464-3.PNG
 
11ant

11ant

Wie lange willst Du die "Hutmodenschau" denn noch veranstalten ? - ein Haus sollte doch eher gestalterisch eine Einheit sein, keine Addition von Dach A, B, C oder D auf stets ansonsten demselben Baukörper.
Ist es jetzt besser!
Ich würde es nicht "besser", sondern eher "(unwesentlich) anders" nennen. Mein Eindruck ist, Deine beiden großen Lieben beim Bauen gelten einer strengen Fassade und einer einläufigen geraden Treppe, und daß Deine Entwurfstechnik in etwa folgende ist:
1. Größe des Hauses festlegen
2. den Baukörper symmetrisch und die Fassaden streng anlegen
3. die Grundriss Aufteilung aus dem Äußeren entwickeln.
Ich empfehle Dir die Abkehr von dieser Art "Reverse Engineering" und die Entwicklung des Außens aus dem Innen.
 
Zuletzt aktualisiert 20.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2315 Themen mit insgesamt 80803 Beiträgen


Ähnliche Themen zu 3. Grundriss-Entwurf Neubau Einfamilienhaus 220qm 2 Vollgeschosse Dachterrasse
Nr.ErgebnisBeiträge
1Feedback zur Grundriss-Planung 150 qm Beiträge: 51
2Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller, 3 Kinderzimmer und Büro Beiträge: 18
3Grundriss Einfamilienhaus, 200m2, 2 Vollgeschosse, Garage, ohne Keller Beiträge: 39
4Einfamilienhaus vom Architekt 150m² Verbesserungsvorschläge und Ideen gesucht Beiträge: 75
5Einfamilienhaus,Zwei Varianten Grundriss vom Architekt Beiträge: 39
6Treppe im Flur, Grundriss steht eigentlich schon :o( Beiträge: 20
7Grundriss - Auf der Suche nach Tipps und Ideen von Experten Beiträge: 11
8Neubau einer ca. 8x11 Doppelhaushälfte, Einschätzung Grundriss und Fenster Beiträge: 35
9Grundriss Bungalow mit 140 qm - passt der Stauraum? Beiträge: 172
10Grundriss Einfamilienhaus - Beurteilung Beiträge: 27
11Grundriss-Planung und Platzierung - Einfamilienhaus ca. 200qm auf 900qm Grundstück Beiträge: 55
12Meinungen zum Grundriss Bungalow Beiträge: 42
13Grundriss 142 m² Eure Meinung ist gefragt? :) Beiträge: 18
14Grundriss-Umbau Teil einer Scheune zu Einfamilienhaus mit Option zu Zweifamilienhaus Beiträge: 33
15Grundriss-Entwurf für Haus am Hang in zweiter Reihe Beiträge: 20
16Grundriss-Optimierung 155 qm Einfamilienhaus Beiträge: 44
17Grundriss Einfamilienhaus Hanglage mit Keller Beiträge: 19
18Grundriss und Aufstockung eines Hauses - Baujahr 1966 Beiträge: 31
19Grundriss Neubau Satteldachhaus 145 qm, 9 x 11,5 m, kurz vor Bauantrag Beiträge: 32
20Einfamilienhaus ca. 150 qm Grundriss - Treppe wie planen? Beiträge: 65

Oben