Wird heutzutage noch eine TAE Dose benötigt?

4,70 Stern(e) 6 Votes
Hach, ihr habt alle so schwere Entscheidungen bei euch, Glasfaser oder Kupfer, TAE oder nicht. Da lobe ich mir die neueste Erkenntnis, die ich von der Telekom erhalten habe - nun, nachdem der APL samt TAE gesetzt worden ist und ich schon mal einen Tarif buchen wollte:

"Bedauere, derzeit können wir Ihnen nur reine Telefonie-Tarife anbieten."


...
Das ist wirklich bitter...
Manch einer mag unken, es sei ein allerwelts Problem. Aber ohne I-net geht heute wirklich nicht mehr viel...
 
Smirnoff, du hast deine Meinung als Allgemeingültig ausgegeben. Und das ist es gerade nicht. Und nur mal als Tipp, wir befinden uns hier in einem Forum in dem es in erster Linie um Hausneubau geht. Und in vielen Neubaugebieten liegt nun mal Glasfaser. Also doppelt falsch deine Aussage.
Da kommt dann nur ne Glasfaser aus der HAR-Wand, echt!
Aber auch bei Glasfaser brauchst du kein "Klingeldraht" mehr in den Flur
Genau das war ja meine Aussage gewesen, jetzt tust du so als ob du es schon immer gewusst hättest. What a weird nerd!
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Jo ich z.B..
Ich krieg kein Glasfaser und DSL mit maximal 6 Mbit.
Lt. Telekomkarte ist auch kein Ausbau geplant.
Jetzt musste ich lesen, dass Kabel unzuverlässig ist.
Ich bin traurig.
 
Jo ich z.B..
Ich krieg kein Glasfaser und DSL mit maximal 6 Mbit.
Lt. Telekomkarte ist auch kein Ausbau geplant.
Jetzt musste ich lesen, dass Kabel unzuverlässig ist.
Ich bin traurig.
Bei uns ebenso; Neubaugebiet, kein Glasfaser, DSL maximal 6 Mbit, effektiv 3,7 Mbit. Jetzt nachdem der Hausanschluss gesetzt wurde, ist aber nicht mal mehr das buchbar. Gebiet wurde 2016 für den "privatwirtschaftlichen Ausbau" vorgesehen. Ein Drittanbieter arbeitet hier mit Vectoring, hat aber nicht alle Kabelzweigstellen in seiner Planung bedacht und der Aufwand lohnt für einzelne, nun nachkommende Häuser nun scheinbar auch nicht.

Über Funk liegt LTE an mit 21,6 Mbit/s - an guten Tagen. Vodafone Gigacube wäre als Notvariante eine Lösung. Wer aber auf eine öffentliche IP angewiesen ist (zum Beispiel für Online-Gaming erforderlich), der wird hier aber auch nicht glücklich.

Einer hier Erfahrung mit dem Congstar Homespot...? Ansonsten sattel ich auf Brieftauben und Signalfeuer um.
 
Oben