Verkabelung Telefonanschluss / LAN

4,30 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Verkabelung Telefonanschluss / LAN
>> Zum 1. Beitrag <<

Mycraft

Mycraft

Moderator
Neben der LAN Verkabelung tendieren wir aktuell dazu auch ein Telefonkabel in zwei Stellen im Haus (Küche + Büro) zu legen.
Unsinn...lege überall LAN...dann kannst du das nach Bedarf auch für Telefon nutzen...andersrum geht es nicht...also hast du dann womöglich Kabel liegen die keinem was nützen.

Würde ich den Router z.B. im Büro platzieren und über das Telefonkabel anschließen, könnte ich am LAN Port das Lan Kabel, welches zurück zum Hausanschlussraum verläuft anschließen und dort via Patch Panel das rechtliche Haus auch über LAN versorgen.
Lege einfach 1-2 LAN-Kabel mehr ins Büro und gut.

Gibt es jetzt Telefone, die über WLAN angebunden werden können oder brauche ich dann trotzdem ein Telefonkabel vom Router zum Aufstellort des Telefons?
Es gibt seit Jahrzehnten Telefone mit DECT und diese funktionieren sehr gut im Haus und um das Haus. Neben deinem WLAN.
 
11ant

11ant

Neben der LAN Verkabelung tendieren wir aktuell dazu auch ein Telefonkabel in zwei Stellen im Haus (Küche + Büro) zu legen.
Telefonkabel verlegt heute niemand mehr neu. Man wählt heute eine "strukturierte Verkabelung", d.h. es werden überall Netzwerkkabel "voll" (also mit allen acht Adern) aufgelegt. Ob da später ein Analogtelefon nur zwei von benutzt, schadet ja nichts. IP-Telefone sind ja technisch gesehen, auch wenn sie "Sprachdienst" machen, Datenendgeräte (und verwenden bei Gigabit alle Adern).

Gibt es jetzt Telefone, die über WLAN angebunden werden können oder brauche ich dann trotzdem ein Telefonkabel vom Router zum Aufstellort des Telefons?
Telefone über WLAN einzubinden, macht nur dort Sinn, wo es sich um Handys handelt. Also, wo man das Unterwegstelefon daheim verwenden will. Schnurlose Zuhausetelefone fahren mit DECT besser. Die DECT-Basis kann auch eine IP-DECT-Basis sein (d.h. auf der Funkstrecke zwischen Basis und Mobilteil DECT bzw. cat.iq sprechend, und zwischen der Basis und der Telefonanlage IP). Diese IP-DECT-Basis kann auch per WLAN auf die TK / den Router zugreifen.

Wo eine Fritzbox für die Verwendung von direkt angemeldeten Mobilteilen / Fritzfonen ungünstig steht, verwendet man meist eine "ISDN"-DECT-Basis am FON S0.
 
Zuletzt aktualisiert 20.07.2024
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 784 Themen mit insgesamt 13161 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Verkabelung Telefonanschluss / LAN
Nr.ErgebnisBeiträge
1WLAN Neubau - Netzwerkdosen/Kabel 53
2Passende Türklingel für CAT 7 Kabel gesucht 12
3Fiber to Home FTTH - WLAN Router, Festnetzphone, PC 53
4WLAN Repeater oder Access Point? 25
5WLAN trotz Repeater schlecht im Haus, was tun? 44
6„nur“ IP (also LAN+WLAN) statt KNX im Neubau 12
7Funklichtschalter per WLAN gesucht 17
8Hoftor elektrisch, Klingel und Öffner und nur ein Kabel 33
9Welche Cat-Kabel an der Fassade verlegen. Probleme mit Feuchtigkeit? 29
10Grundstück voll erschlossen? - Kabel fehlt teilweise 10
115-poliges Kabel auf 3-poliges Kabel 13
12WLAN / LAN - Welche Geräte werden kommen? 18
13Kabel Deutschland oder Telekom oder beides 14
14WLAN Reichweite/Ausleuchtung verbessern 14
15LAN / WLAN / Telefon - passende Hardewarekomponenten gesucht 23
16Bauen ohne Antenne und SAT - CAT Kabel ohne Leerrohr? 65
17LED-Deckenlampe anschließen - von der Decke hängen mehrere Kabel 27
18EDV Kabel und W-lan Router 43
19Telekom Hybrid oder Vodafone Kabel - Vor- & Nachteile für Internet 36

Oben