Wie bekomme ich WLan und Telefonie, Technik im UG

4,40 Stern(e) 5 Votes
Aber wenn ich bei AVM bleibe (Router und Repeater) dann soll doch der Mesh Standard das Problem des Wechselns beheben, oder?




Warum das W-Lan der FB ausschalten? Sry da bin ich bisher noch nicht drüber gestolpert, aber auch noch nicht so tief drin.
Das Ausschalten bezieht sich auf den Einsatz anderer ACs als die von AVM.

Was das Mesh angeht, bei AVM muss man unterscheiden, ob die die zusätzlichen WLAN-Sender als AC oder Repeater arbeiten. Beim Repeater macht es sicherlich Sinn Mesh zu nutzen. Beim AC kann man es glaub sogar gar nicht aktivieren.
Bin aber nicht sicher. Wir hatten unseren als reinen AC im Bridged-Modus laufen.
 
Meinst Du vielleicht AP?

Ich interpretiere das
Ich habe, der Fußbodenheizung wegen, auf allen Stockwerken einen CAT7 Anschluss geplant.
übrigens auch so, dass aufgrund der Abschirmung der FBH ein WLAN (erst recht vom Keller) kaum Chancen hätte, deutlich über das EG hinaus zu strahlen. Erstmal eine gute Entscheidung!

Ich würde für Ottonormaluser, der nach eigener Aussage nicht IT-affin ist, gar nicht so sehr von einer Fritz!Box abraten. Nicht jeder braucht IT-Spielzeug, und wenn es einfach nur funktionieren soll, klappt das Erstellen eines auf Kabelbasis vermaschten WLANs auch mit Fritz!Boxen bzw. Fritz!Repeatern (die dann aber als Access Point bzw. WLAN-Bridge genutzt werden) gut und ziemlich problemlos. Dass es mit anderer Hardware womöglich mehr Kontrolle und mehr Möglichkeiten gibt, steht auf einem anderen Blatt, aber dafür braucht es auch mehr Kenntnisse.

Last but not least: DECT/Telefone lassen sich auch recht unkompliziert über mehrere Fritz!Boxen als Basis ansteuern. Vorteil: Die DECT-Reichweite ist tendenziell größer als bei WLAN, erst recht mit 5 GHz, so dass man nicht so schnell von einer zur anderen Zelle umschalten muss, sofern man sich im Haus bewegt. Ansonsten geht natürlich auch bspw. die Fritz!Fon App, welche dann auf einem Smartphone über WLAN quasi ein Festnetztelefon nachbildet. Das dürfte dann aber eher nur auf einer einzelnen Etage gut funktionieren. Sobald man das Stockwerk wechselt, ist mit Abbrüchen zu rechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
@K1300S ja, klar AP. Keinen Plan, warum ich immer AC schreibe. Bin normalerweise kein Fan von Abkürzungen. „Accesspoint“ ist nur so blöd zu tippen xD

ich sehe das übrigens genauso, innerhalb von „ich will nur WLAN“ und meinetwegen „Spielerei/Basteldrang“ ist AVM schon sehr gut.
Ein Gäste-Netz geht ja auch problemlos.
 
was unweigerlich bei Clients zu Problemen führen wird weil sie nicht wissen mit wem vom beiden sie sich am besten verbinden.
Gerade erst gelesen. Das ist natürlich Unsinn. Ein Client wird normalerweise den stärkeren AP mit ein und derselben SSID bevorzugen. Wichtig ist, dass auch beide/alle APs bzw. SSIDs die gleichen Sicherheitseinstellungen verwenden. Dabei ist es unerheblich, auf welcher Frequenz bzw. in welchem Frequenzband die APs funken. Es gibt zwar noch so etwas wie Band Steering, aber das funktioniert nach meiner Erfahrung eher so semi-gut und würde ich erst mal bei der Betrachtung außen vor lassen.
 
Oben