Stadtvilla mit gerader Treppe, offene moderne Bauweise, 140m²

4,00 Stern(e) 8 Votes
11ant

11ant

Wenn man das Haus mit einfachen Mitteln erheblich pfiffiger machen will, zieht man den Vorsprung des Grundrisses ins Obergeschoss durch. Das sieht erheblich gewollter aus als dieser herausquellende Erker. Die Fensteranordnung würde ich überarbeiten: die Gartenseite verwechselt "harmonisch" offenbar mit "maximal fantasielos".
 
8

86bibo

Ich finde die Raumaufteilung auch sehr gelungen, mit Ausnahme des zu engen Eingangsbereiches. Der wurde aber ja schon thematisiert. 8m² Bad können passen. Ich finde die Aufteilung auch nicht schlecht, aber die Dusche müsste dann Ganzglas sein, also keine gemauerte Wand und eine Tür davor. Ansonsten ist der Raum zu drückend. Über die 2. Tür würde ich auch nachdenken. Es mag evtl. ganz praktisch sein, aber ihr nehmt euch damit Wandfläche in Bad und Ankleide. Zudem ist es so evtl. schwer zu wissen, wer gerade im Bad ist, bzw. immer 2 Türen abschließen ist nervig.

Von Außen gefällt mir der Versprung nicht wirklich gut, zudem sieht das Haus rel. kahl aus. Hier könnte man aber sicher mit Farbe oder anderen Fassadenelementen noch etwas Pepp reinbringen, damit es nicht so steril aussieht.

PS: Bei der WFL würde es evtl. wirklich Sinn machen 1-2 bodentiefe Fenster gegen mehr Stellfläche zu tauschen.
 
11ant

11ant

Über die 2. Tür würde ich auch nachdenken. Es mag evtl. ganz praktisch sein, aber ihr nehmt euch damit Wandfläche in Bad und Ankleide. Zudem ist es so evtl. schwer zu wissen, wer gerade im Bad ist, bzw. immer 2 Türen abschließen ist nervig.
Streichen würde ich die dritte Tür. Wer soll im Bad schon sein: das Rumpelstilzchen oder die heilige Jungfrau ? - doch wohl eher ganz banal ein Familienmitglied. Wer nicht stören möchte, kann anklopfen. Wer Bäder abschließt, schmiert auch Spontisprüche an Toilettentüren (und hat wohl keinen Sanitär im Freundeskreis).
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
ypg

ypg

Ich finde das echt, echt schwierig. Der Grundriss ist auf dem ersten Blick nett, die grobe Aufteilung gibt es ja auch oft und ist bewährt.
Aber ich bin auch der Meinung, dass das Haus viel Mogelpackung ist. Es sieht alles so aus, als wären alle Wünsche und das, was man heut so hat und Mainstream nennt (nicht negativ gemeint), im Haus Platz gefunden hat, aber vieles wird im Real Life bange eng: Gästeklo, Flur, Garderobe, Wohnzimmer, Ankleide und Bad. Wurde ja alles schon angesprochen. Das einzige, was Showroomcharakter hat, ist die gerade Treppe wie auch die Küche, obwohl der Charakter der geraden Treppe verliert, wenn sie vermauert wird, damit dort Abstellfläche generiert wird, die Insel als 80er?, aber ü220 (240?) Länge daherkommt.
Was jetzt ändern, wo an Fläche sparen, um woanders zu gewinnen?
Ankleide weg, Bad größer. Kann man machen.
Ich bin aber der Meinung, dass der Treppe eine oder auch zwei Wendelungen gut tun wird. Bei Häusern unter 10 Metern tut man dem Haus mit dieser Treppe keinen Gefallen. Schon allein, wie viel Platz oben durch den Flur verschwendet wird. Andere Treppe kann bedeuten: 2 x 3 Meter Schrankfläche in der gewünschten Ankleide und ein Bad, worin sich auch 4 Personen wohl fühlen.
Dann eine Küche, die nicht gerade größer ist als das WZ... Insel von 90 x 180 ist auch schön und ggf passender, sodass auch für den Esstisch mehr Platz in der Tiefe vorhanden ist.
Ein Arbeitszimmer kann mit einer Bodenfläche von ca. 8 qm auch Gäste aufnehmen, dann würde ich aber hinter einer Tür vernünftig viel Platz lassen, dass dort zusätzlich ein Einbauschrank hinter passt.
Der Entwurf erinnert mich im EG etwas an das Jette-Haus von Viebrock, welches aber mit einer größeren Fläche aufwartet und ich genauso wenig gelungen finde.
 
kaho674

kaho674

Aber ich bin auch der Meinung, dass das Haus viel Mogelpackung ist.
Stimmt. Letztendlich funktioniert alles gerade so noch. Man könnte im EG duschen, aber nur gerade so. Man könnte im HWR Wäsche waschen aber nicht mehr als 3 Schlüpfi, in der Garderobe gehen 2 Jacken und 2 Paar Schuhe hin, dann wirds schon knapp usw.

Wer will so auf Kante gestrickt leben?
Das einzige, was Showroomcharakter hat, ist die gerade Treppe ...
Die Treppe ist für mich das Häßlichste am ganzen Haus.
1. ist sie offenbar nur 90 breit. Wenn da noch ein Geländer dran kommt sind wir bei 80 - funktioniert wieder gerade so...
2. ist sie eingemauert - man hat nur einen beengten Tunnel, wo keiner entgegenkommen darf.
3. fängt sie direkt hinter der Eingangstür an. Wenn man reinkommt, stolpert man fast die Stufen hoch
4. dominiert sie den gesamten Grundriss zum Zwergenleben und verschwendet die sowieso schon knappen m².

Gerade Treppe hab ich noch nie bei Grundrissen unter 170m² sinnvoll gesehen. Da ham' mers wieder.
 

Ähnliche Themen
09.12.2016Planung/Grundriss EFH (ca. 140 qm, Keller, EG, DG)Beiträge: 30
12.01.2012Unser Grundriss Vorteile / Nachteile?Beiträge: 10
12.05.2014Ideenfindung für Grundriss 120m2 EFHBeiträge: 12
13.05.2019Grundriss EFH, 140 qm mit KellerBeiträge: 40
19.04.2018Grundriss Einfamilienhaus (ca. 170 qm) mit Garage - HanglageBeiträge: 35
21.01.2016Grundriss 2,5-geschossigBeiträge: 31
29.12.2014Grundriss EG + OG für DHHBeiträge: 29
27.08.2015 2 Vollgeschosse, Durchgang Garage, HWR unter TreppeBeiträge: 25
01.08.2019Grundriss Stadtvilla mit Walmdach ca. 170 qmBeiträge: 61

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben