Sockelputzabdichtung mit was und wer hat es gemacht?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Ja, ich meinte waterstop Kellerdicht. Ein Eimer (groß und schwer) genügte, hat hundertundirgendwas gekostet.
Trocken sieht es aus wie Bitumen. Feucht hat es einen grauen Schimmer als ob Acryl drin wäre. Ist auch wasserlöslich wenns frisch ist. Und richtig, natürlich kann man eine Sauerei damit veranstalten. Aber es streicht sich gut, keine Angst. Man muss gut abkleben, ich nehme gerne gelben Fineliner, und frühzeitig den Klebstreifen abziehen, auch nicht förmlich in den Klebstreifen reinbürsten wegen der Putzstruktur. Ist leicht selber zu machen. Gestrichen ist es schnell, ich brauchte für die Höhenlinie damit sie da nicht so herummäandert und fürs Abkleben bestimmt länger als für 1 Schicht. Alles in Allem bei aussen herum gemessen ca. 150 qm Bodenplatte habe ich fürs Vorbereiten ca. 3-4 h gebraucht, für die Anstriche jeweils etwas weniger. Ich habe gemütlich gearbeitet. Die Oberkante richte ich nicht mit der Laser- Wasserwaage nach dem Gelände aus sondern ich gehe der farblichen Trennlinie zwischen Sockelputz und übrigem Putz nach. Sonst sieht es krumm aus.

Jetzt noch verarbeiten: Das Wasser wird Euch nicht gleich reinlaufen wenn man noch bis Frühling offenlassen könnte, Sockelputz ist ja für Sockel, der dichtet eigentlich auch. Müsste man halt im Frühling säubern vor Anstrich, klar. Vielleicht bringt es Euch weiter, wenn Ihr gezielt nach Material sucht, das mit den jetzigen Temperaturen noch zurechtkommt. Alsecco hat technische Berater, die kann man anrufen. Ein guter Bauleiter täte es auch.

Wenn's alles noch vor Weihnachten sein muss würde ich es unbedingt vergeben wegen der Gewährleistung bei dieser Aussentemperatur.

Viele Grüße
Gabriele
 
Ja, ich meinte waterstop Kellerdicht. Ein Eimer (groß und schwer) genügte, hat hundertundirgendwas gekostet.
Trocken sieht es aus wie Bitumen. Feucht hat es einen grauen Schimmer als ob Acryl drin wäre. Ist auch wasserlöslich wenns frisch ist. Und richtig, natürlich kann man eine Sauerei damit veranstalten. Aber es streicht sich gut, keine Angst. Man muss gut abkleben, ich nehme gerne gelben Fineliner, und frühzeitig den Klebstreifen abziehen, auch nicht förmlich in den Klebstreifen reinbürsten wegen der Putzstruktur. Ist leicht selber zu machen. Gestrichen ist es schnell, ich brauchte für die Höhenlinie damit sie da nicht so herummäandert und fürs Abkleben bestimmt länger als für 1 Schicht. Alles in Allem bei aussen herum gemessen ca. 150 qm Bodenplatte habe ich fürs Vorbereiten ca. 3-4 h gebraucht, für die Anstriche jeweils etwas weniger. Ich habe gemütlich gearbeitet. Die Oberkante richte ich nicht mit der Laser- Wasserwaage nach dem Gelände aus sondern ich gehe der farblichen Trennlinie zwischen Sockelputz und übrigem Putz nach. Sonst sieht es krumm aus.

Jetzt noch verarbeiten: Das Wasser wird Euch nicht gleich reinlaufen wenn man noch bis Frühling offenlassen könnte, Sockelputz ist ja für Sockel, der dichtet eigentlich auch. Müsste man halt im Frühling säubern vor Anstrich, klar. Vielleicht bringt es Euch weiter, wenn Ihr gezielt nach Material sucht, das mit den jetzigen Temperaturen noch zurechtkommt. Alsecco hat technische Berater, die kann man anrufen. Ein guter Bauleiter täte es auch.

Wenn's alles noch vor Weihnachten sein muss würde ich es unbedingt vergeben wegen der Gewährleistung bei dieser Aussentemperatur.

Viele Grüße
Gabriele
Hi Gabriele,
Danke für deine ausführliche Antwort.
Hab eben Angebot bekommen: 204€. Wahrscheinlich war es bei dir vor 3 Jahre günstiger.
Hast du Bauleiter aus Bad Rappenau?
Wenn ich mich richtig erinnere, hast du auch Problem/Gewährleistung mit HvH gehabt?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Unsre Bauleiterin ist nicht mehr bei Heinz. Es gruselt mich heute noch.

Ja, wir hatten lange Schwierigkeiten und sind erst vor wenigen Wochen mit der Abrechnung der letzten Summen fertig geworden. In 2 Punkten führten wir Beweissicherungsverfahren, es war unverständlich, dass sie überhaupt geführt werden mussten. Das Haus ist mir nicht richtig zu Eigen geworden wegen dem jahrelangen Theater.

Viele Grüße
Gabriele
 
Der Direktvertrieb vom Alsecco ist sehr freundlich. Ich konnte noch etwas aushandeln. Jetzt kostet es ein Eimer knapp 185€.
@fach1werk :
Ich hab' mir vor, dass ich jetzt nur den Bereich Stützmauer streiche. Der Gartenbauer hat schon Stützmauer bestellt und möchte auch schon anfangen. Daher muss ich das jetzt schon machen. Danke für den Hinweis mit der Temperatur.

Verzeihung, mir fällt es noch paar Fragen ein

- laut Datenblatt ist es grün bis braun (nass) und schwarz (trocknet). Gefällt es euch die Farbe Schwarz?
- wenn ich es richtig verstanden habe, habt Ihr direkt auf dem Sockelputz (Armatop Carbon) gestrichen?
- ich hab' mir vor, den blauen Bereich zu streichen. Was hältst du davon?
(die abgeschrägten Dämmplatten werden noch vom Putzer verspachten)
- nach meiner Berechnung mit 2x Anstrich haben wir dann 50m2. Nach Angabe von Alsecco reicht es genau mit einem Eimer 25kg. Wie viele Anstriche habt Ihr gemacht? Ich überlege gerade, ob ich einfach 2 Eimer bestellen soll (zur Sicherheit)

DANKE dir und euch für die Informationen und Erfahrungen. Einen schönen Abend wünsche ich euch.
 

Anhänge

Ich habe auch nur 2 gut durchgetrocknete Anstriche gemacht. Sie erfolgten direkt auf dem durchgefärbten Sockelputz.
Nein, die schwarze Farbe fand ich nicht ästhetisch. Man kann es aber mit einer Farbe in der Farbe des Sockelputzes überstreichen.
Die Höhe legte ich wenige Zentimeter über dem Spritzschutz fest. Der Spritzschutz ist ein Schotterstreifen mit einer gartenseitig festen Begrenzung. Unser Haus steht aber auf einem ebenen Grundstück. Deshalb kann ich mir leider keine Meinung über Deinen blauen Bereich erlauben.
Was Du zu viel bestellst, wirst Du nach dem Winter leider wegwerfen können.

Viele Grüße
Gabriele
 
Oben