Sockelputzabdichtung mit was und wer hat es gemacht?

4,90 Stern(e) 7 Votes
Ich klinke mich hier auch mal ein weil mich das Thema zur Zeit ebenfalls beschäftigt.

Bei uns wurde das Haus bereits verputzt (Unter- und Oberputz) und gestrichen. Hierbei wurde auch der Sockelputz gestrichen.
Nun hat mich unser Sachverständiger die Tage darauf hingewiesen dass es Pflicht ist im Rahmen des Anlegens der Außenanlage bis 5 cm über die fertige Höhe (und natürlich darunter) den Sockelputz nochmal abzudichten. Vor dem Anbringen des Sockelputzes wurde das Haus natürlich fachmännisch rundum abgedichtet.
Ohne die erneute Abdichtung würde der Sockelputz mit der Zeit sonst wohl Risse bekommen.

Ich stelle mir aktuell die Frage wie ich am Ende damit umgehe. Natürlich können wir das machen und ziehen die Abdichtung bis 5 cm hoch. Aber was dann? Ist das nochmal überstreichbar? Ich stelle mir das nicht sehr hübsch vor und habe es ehrlich auch noch nie bewusst bei anderen Häusern gesehen.
 
Ehrlich gesagt, ich fands hässlich und habe es auch gemacht. Als nun diesem Sommer das Haus nochmal gestrichen werden musste überstrich der Maler den schwarzen Teil auch. Nu isses unsichtbar:)

Viele Grüße
Gabriele
 
Braucht man sowas auch, wenn man keinen Keller hat? Ich hab ein monolithisches Poroton Mauerwerk direkt auf der Bodenplatte, und die Bodenplatte ist rundherum mit XPS verkleidet. Muss man dann auf den Sockelputz zwingend nochmal Bitumen o.ä. schmieren oder an dann direkt die Noppenbahn drauf und dann Pflaster bzw Spritzschutz kommen?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Ich klinke mich hier auch mal ein weil mich das Thema zur Zeit ebenfalls beschäftigt.

Bei uns wurde das Haus bereits verputzt (Unter- und Oberputz) und gestrichen. Hierbei wurde auch der Sockelputz gestrichen.
Nun hat mich unser Sachverständiger die Tage darauf hingewiesen dass es Pflicht ist im Rahmen des Anlegens der Außenanlage bis 5 cm über die fertige Höhe (und natürlich darunter) den Sockelputz nochmal abzudichten. Vor dem Anbringen des Sockelputzes wurde das Haus natürlich fachmännisch rundum abgedichtet.
Ohne die erneute Abdichtung würde der Sockelputz mit der Zeit sonst wohl Risse bekommen.

Ich stelle mir aktuell die Frage wie ich am Ende damit umgehe. Natürlich können wir das machen und ziehen die Abdichtung bis 5 cm hoch. Aber was dann? Ist das nochmal überstreichbar? Ich stelle mir das nicht sehr hübsch vor und habe es ehrlich auch noch nie bewusst bei anderen Häusern gesehen.
Ich hab' nun das Material vom Alsecco bestellt. Montag wird es geliefert. Hoffe, dass es nächste Woche wärmer als 5° wird.
Ich hab' mir auch vor, dass ich den sichtbaren Bereich mit wasserdichte Farben streiche.
 
Soweit ich weiss, verteilt die Noppenbahn nur die Last der angeschütteten Steine. Ich verstehe nicht genau was Du meinst.

Ich wünsche Dir gutes Wetter für Dein Vorhaben nächste Woche!
 
Oben