Neubau Einfamilienhaus - Gas oder Luftwärmepumpe + Photovoltaik + Speicher?

4,90 Stern(e) 15 Votes
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: Neubau Einfamilienhaus - Gas oder Luftwärmepumpe + Photovoltaik + Speicher?
>> Zum 1. Beitrag <<

N

nullhorn

Da sich raus gestellt hat, dass wir kein Gasanschluss liegen haben wird es auf Wärmepumpe + Photovoltaik raus laufen. Und da ich wenig Platz im Haus habe, habe ich mir gedacht kein Splitgerät sondern ein Außengerät zu nutzen.
Ich habe derzeit aber noch mit Notar und Grundstückserwerb und Gefälle im Grundstück zu kämpfen, drum habe ich Heizung erst mal hinten ran gestellt.
Ohne dass ich aktuelle geschaut habe, gab es am 01.07. positive Neuerungen bei der KfW für KFW 55?
 
P

Pumpernickel1

Wir sind hier auch am Überlegen, welche Art des Heizens für uns die Richtige ist.
Gas + Solar für Warmwasser + Lüftung (KfW 55) oder Luft-Wasser-Wärmepumpe + Lüftung (KfW 55 ee).

Im unseren Neubaugebiet liegen die Gasleitungen bereits quasi vor der Tür. Da wäre die Option mit Gas für uns naheliegend. Und wir möchten unsere Ruhe haben, nicht noch Feintuning betreiben und schauen zu müssen, welche Einstellung die Richtige ist. Ich bin kein Fan von Luft-Wasser-Wärmepumpe, wo es eine Außeneinheit gibt. Wenn, dann nur als Kompaktgerät, wo es keine Außeneinheit gibt. Aber die Kompaktlösung wird nicht von allen GUs unterstützt. Eine Erdwärmepumpe kommt für uns nicht in Betracht.

KfW 55 = bis zu 18.000€
KfW 55 ee = bis zu 26.250€
 
D

Deliverer

Man baut 2021 kein Gas mehr. In den Ländern um uns herum wird es gerade verboten und auch wir werden uns dem nicht mehr lange verschließen können. Also sollte man sich, gerade wenn man "seine Ruhe haben" will, auf keinen Fall auf Gas im Neubau einlassen.
Ah, und natürlich baut man (seit 20 Jahren) auf ein Dach keine Solarthermie, sondern Photovoltaik, weil nur das eine Geld verdient.
 
P

Pumpernickel1

Man baut 2021 kein Gas mehr. In den Ländern um uns herum wird es gerade verboten und auch wir werden uns dem nicht mehr lange verschließen können. Also sollte man sich, gerade wenn man "seine Ruhe haben" will, auf keinen Fall auf Gas im Neubau einlassen.
Ah, und natürlich baut man (seit 20 Jahren) auf ein Dach keine Solarthermie, sondern Photovoltaik, weil nur das eine Geld verdient.
Dass es verboten wird, kann ich mir nicht vorstellen. Da hilft wohl nur der Blick in die Glaskugel, was die Zukunft tatsächlich bringen wird. Wenn im Neubaugebiet die Gemeinde die Erschließung für Gas vorantreibt, wäre das ja vergeudete Arbeit und nach deiner Aussage, hätte die Gemeinde sich das sparen können / sollen.
 
B

Bookstar

Mit Gas macht ihr überhaupt nichts falsch. Ihr könnt in 20 Jahren immer noch auf Wärmepumpe wechseln, das ist überhaupt kein Thema. Aktuell ist Gas immer noch das Beste, wenn es um Kosten und Zuverlässigkeit geht.

Dicht gefolgt von der Luft-Wasser-Wärmepumpe. Die kann man auch nehmen, macht man normal nichts mit verkehrt. Etwas teurer und fehleranfälliger ist es aber doch noch.
 
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1772 Themen mit insgesamt 26293 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben