Minihaus - für 300T€ möglich?

4,80 Stern(e) 14 Votes
Rasenmähen, auf den heutigen Winzgrundstücken ja wohl kaum der Rede wert. Das bisschen Gartenpflege macht man oder frau mit links. Was ist da sonst an Arbeit? Grill putzen? Gartenmöbel abledern? Mal ne Palisade mit Carbolin einjauchen?

Zu T und C. T und C ist Franchise. Die ausführenden Betriebe sind lokale BU, da kommt es drauf an. Der Grundstandard von T und C ist recht low budget. Wie ich finde ist derWandaufbau nicht ok. Es müssten wenigstens 30 er Ytong sein und nicht 24,5 er.
 
Ich muss mal kurz Zwischenfragen: ist T&C unter den Massivhausbauern einer der günstigeren Anbieter, da er hier so oft empfohlen wird?
Geht das auch mit einer minderen/durchschnittlichen Qualität einher?
Ja einer der günstigen. War damals bei mir auch in der Auswahl neben HvH (was es dann geworden ist. Nur auf der HvH Seite sieht man eben keine Preise. Aber natürlich auch Häuser unter 100m2 im Portfolio.
 
You geht, what you pay!
Niedersachsen ist Bauort... nicht selten gilt die Mindestgrösse für das Grundstück 650qm.
Man sollte auch nicht vergessen, dass bei Haus und Grundstück eine Menge a...
...das Zitat wird schon wieder eigenmächtig angeschnitten... egal...
Ich kann die Denke schon nachvollziehen. Meine Nachbarin hat allein gebaut. Hier haben einige allein gebaut oder bewohnen allein das Haus. Unter 100qm hat hier aber keiner allein ;)
Also, meine Nachbarin hat einen befreundeten Gärtner, die andere von der Nebenstraße einen Garten, der ist sowas von ungepflegt... der Nachbar ein paar Häuser weiter total pingelig (deshalb bleibt auch keine Frau). Ich selbst hatte auch ein Haus allein... da kam schon einiges zu kurz. Aber die Erfahrung muss man wohl selbst machen.
Ist allerdings dann schmerzhaft, das Haus nicht verkaufen zu können, weil es einfach zu klein ist. Unter 90/100qm kann man das auch schon Ressourcenverschwendung nennen, aber das möchte ich nicht urteilen, denn ich verschwende auch viel: Ich würde mir persönlich auch für 120qm mein Eigenheim für 1-2 Personen bauen.
Aber eine Familie sollte ein Haus schon beherbergen können.
Da ja ein Partner auch noch dazukommen kann, würde ich die Nestplanung zusammen machen - bringt doch viel mehr Spaß als allein :)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich muss mal kurz Zwischenfragen: ist T&C unter den Massivhausbauern einer der günstigeren Anbieter, da er hier so oft empfohlen wird?
Ich muss mal kurz zwischenfragen: war das nun Ironie ? - ich lese hier meist
Geht das auch mit einer minderen/durchschnittlichen Qualität einher?
... als Begründung, weshalb hier so oft vor denen "gewarnt" wird. Wenngleich ich von denen eher den Eindruck eines "Fielmann für Häuser" habe und im wesentlichen nur die "Warnung" vor der "Promenadenmischung" an lokalen Partnern sachgerecht finde (und im übrigen persönlich eher Gabrieles Lieblingsheinz meiden würde), kann man wohl das alle Discounter einende "Geschäftsmodell" kurzgeschoren auf den Nenner bringen, am Pronto Salvatore Jonglieren mit den Begriffen "bauseits" und "schlüsselfertig" zu verdienen. In wieviele Säcke man die versammelten Pappenheimer stecken muß, ist wohl der älteste Philosophenstreit aller Bauforen, noch vor dem Diss-Battle "Buddhastein gegen Bröselkeks" (mit dem Ergebnis des klassischen lachenden Dritten: "Advantage Porenbeton"). Und damit zurück - nicht nach Hürth-Kalscheuren, sondern zur Frage des TE: Ja, es ist nicht nur möglich, sondern ziemlich gewiß, daß auf die Frage "ich habe dreihundert Mille, bauen Sie mir dafür ein Haus ?" ein Dutzend Anbieter sagen wird "ja klar, unterschreiben Sie hier" und man dann "nur" genau nachlesen muß, bei welchem nur die Tapete exklusiv ist, und bei welchem auch die Bodenplatte.
 
Warum keine Eigentumswohnung?
Ich wohne derzeit sehr, sehr günstig in einer Genossenschaft. 485€ für 75 qm mit Balkon. Klar, der Standard ist hier einfach aber es wird investiert und gibt (bis jetzt) für Altmieter keine Mieterhöhungen. Grade neues Dach und LED mit BewegungSmelder im Treppenhaus bekommen. Eigentumswohnungen bekommt man hier eigentlich nur im Stadtgebiet und die sind auch schon bei 200-300T€ für ähnlich alte Bauten. Meist mit viel Sanierungsstau. Für Neubauten geht es ab 320T€ los, dann aber richtige Singlewohnungen um 50 qm.
Ich habe Katzen und bin sehr ländlich aufgewachsen. In der Stadt bin ich nicht zuhause, war fürs Studium und die jungen Jahre schön aber jetzt nicht mehr.
Eigentumswohnung bietet mir persönlich kein mehr an Freiheit.
 
Oben