Minihaus - für 300T€ möglich?

4,80 Stern(e) 14 Votes
Ich habe sowas letztes Jahr in einem Neubaugebiet gesehen. Ein wirklich kleines Haus, gefühlt sogar unter 80 qm. Der Garten war viel Nutzgarten.

Für mich selbst wäre eine EG - Eigentumswohnung mit Gartenanteil sinnvoller. So richtig kann ich mir nicht vorstellen, dass du mit Neubauhaus günstiger wegkommt :)
 
Ich möchte mich für euren Input bedanken, dass hilft mir eine realistischere Einschätzung zu treffen.
- Weiterverkauft bei sehr kleinem Haus schwierig
- Fixe Baukosten machen sehr kleines Bauen unwirtschaftlich
- mancherorts mindest Grundstücksgrößen, somit Flächenverschwendung
- Kein Haus wirklich bezugsfertig für 150T€
- Spielraum von 300T€ zu gering für eventuelle Kostensteigerung während des Baus, Nachfinanzierung dann als Single schwer
- Möglicherweise schlechte Bewertung der Immobilie durch die Bank bei sehr geringer Größe, also Kreditsumme sowieso fraglich
- Arbeit bleibt an einer Person hängen, ist das langfristig tragbar
- Lebenssituation könnte sich noch ändern

Zusammenfassend spricht mehr dagegen als dafür.
Es würde wohl nur Sinn ergeben, wenn man eine wirklich kleine Baulücke im ländlichen findet, die deutlich unter 100T€ liegt und deutlich unter 500qm. Und dann eben nicht 70qm sondern eher >90qm. Und das ist eher unwahrscheinlich.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Mit Deinem Budget wirst Du bei den klassischen Hausanbietern entweder das Budget mit ach und Krach einigermaßen einhalten und qualitative Ziele verfehlen oder das Budget komplett sprengen.
Das Ziel in einer freistehenden Wohneinheit auf eigenem Grundstück zu leben würde ich daher etwas kreativer angehen. Schau mal in die Niederlande, was es da an Chalets gibt und lasse Dich inspirieren. Für besondere Lösungen gehört dann auch ein besonderer Draht zum Bauamt. Den würde ich schon mal aufbauen und um kreative Mithilfe bitten. Mit etwas Glück findest Du jemanden, der mitdenkt und Deine Sache unterstützt.
 
Bei uns zb gibt es immer wieder ältere Wochenendhäuser mit Bestandsschutz und dauerhaftem Wohnrecht (also auch Winter) zur Vermietung oder Verkauf. Eigentümer bauen die aus und dann kommen aus 50qm 150... legal.
Egal..
Vielleicht findest Du so etwas bei Euch zur Miete?
Campingparks bieten auch Hütten zur Ganzjahresvermietung an.
Was ist mit einem Pachtgrundstück?
Ansonsten immer mal wieder schauen: vielleicht bietet sich für Dich auch erstmal eine Untermiete in einem großen Haus an oder jmd macht ein Projekt und sucht Menschen, die mitmachen.
 
Oben