Kosten Grundbucheintrag: für jeden Ehepartner einzeln?

"Baukosten / Förderungen" erstellt 19. 10. 2017.

Kosten Grundbucheintrag: für jeden Ehepartner einzeln? 4.4 5 5votes
4.4/5, 5 Bewertungen

  1. Altbau1930

    Altbau1930

    7. 05. 2017
    64
    4
    Frage / Anliegen:

    Bekommt jeder Ehepartner eine separate Rechnung für den Grundbucheintrag?

    Hallo,

    wir haben die Rechnung für den Grundbucheintrag unseres Hauses bekommen, an mich adressiert. Besitzer des Hauses sind aber meine Frau und ich zu gleichen Teilen.

    Frage: bekommt jeder Ehepartner eine separate Rechnung für den Grundbucheintrag, oder ist das jetzt die Gesamtrechnung, auch wenn nur ich in unserer jetzigen Adresse genannt werde?

    Ich konnte im Netz nichts darüber finden und während unserer Arbeitszeiten ist telefonieren mit dem zuständigen Amt nicht möglich, danach ist dort keiner mehr.

    Ich frage deshalb, weil die die 30% Schenkungssteuer (Haus ist eine Teilschenkung aus der Familie, keine direkten Verwandten) zu gleichen Teilen von uns beiden einzeln gezahlt werden musste, jeder bekam eine Rechnung vom Finanzamt.

    Ich danke für Tipps!
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. RobsonMKK

    RobsonMKK

    21. 03. 2016
    1.895
    395
    Wirfst du gerade Grundbuch und Grunderwerbsteuer durcheinander?
    Grundbuch sollte 1 Rechnung sein, Grunderwerbsteuer für jeden Eigentümer anteilig eine.
     
  4. Curly

    Curly

    28. 11. 2012
    1.154
    276
    Wir haben auch nur eine Rechnung bekommen, habe dort angerufen und gefragt und mir wurde gesagt, dass das immer so gemacht wird, auch wenn das Grundstück jedem zur Hälfte gehört.

    LG
    Sabine
     
    • Produkte-Shop von Hausbau-Forum

      Möbel / Küchengeräte / Carports Bodenbeläge uvm. Jetzt direkt online bestellen! Einfach alles was es zum Bauen und Wohnen braucht

  5. Andi1888

    Andi1888

    22. 02. 2017
    41
    1
    Für die Eintragung der Auflassungsvormerkung haben wir zwei Rechnungen, über jeweils die Hälfte der Gebühr, bekommen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass wir unverheiratet sind.
     
  6. Altbau1930

    Altbau1930

    7. 05. 2017
    64
    4
    Vielen Dank für die Antworten!

    Es ist tatsächlich die Rechnung für den Grundbucheintrag vom Amtsgericht (Landesjustizkasse Mainz).

    Rückseitig sind auch die Einzelposten aufgeführt und dort steht auch nichts von 50% oder anteilig.

    Dann sollte dies wohl die einzige Rechnung für den Grundbucheintrag sein. :)
     
  7. Andi1888

    Andi1888

    22. 02. 2017
    41
    1
    Du kannst ja auch einfach mal bei einem Online Notarkostenrechner deine Werte eingeben und dann schauen, was berechnet wird.