Kettenhaus, Bebauung, Grundrisse - Ideen willkommen

4,30 Stern(e) 3 Votes
paint.net

Da der Bebauungsplan maßstäblich ist, kann man das messen.

Nein, warum?

Ja.

Ja.
§2, Absatz 8, LBO
Garagen sind Gebäude oder Gebäudeteile zum Abstellen von Kraftfahrzeugen.
Jetzt könnte jemand anderer Ansicht sein, da der BPlan im Gegesatz zu LBO und Garagenverordnung den Begriff Carport benutzt. Aber daran wir doch wohl nicht die Entscheidung hängen, ob Ihr das Grundstück nehmt.
Vielen Dank für das Beantworten...laut unserer Gemeinde darf es tatsächlich kein Carport sein :-(... so dass wir vermutlich auf eine Standardgarage gehen werden.
 
Und wie wird dann Garage definiert? Gibt es Vorschriften aus welchem Material die sein muss?
Ein "Carport" was auf allen Seiten zu ist und mit Tor ist ja eigentlich auch eine Garage.

Muss die Garage bestimmte Anforderungen erfüllen wegen dem Brandschutz bei einem Kettenhaus?
Wenn ihr z.B. ein Massives Haus baut könnte man ja evtl. die Garage auch einfach mit Mauern. Dann bist du ja bei der breite eher flexibel.
 
Da möge die Gemeinde noch einmal in sich gehen. Das "ortsbildliche" Konzept des Kettenhauses scheint mir pervertiert, wenn man die Verbindung zwischen den Hauskörpern lieber mit optisch immer ein wenig fremdkörperigen Fertig-Pizzakartons "erfüllt sieht", als mit harmonisch an das Haus designten Carports.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
...laut unserer Gemeinde darf es tatsächlich kein Carport sein :-(...
Ja, da gibt sich der Landesgesetzgeber mal ausnahmsweise Mühe bei der Definition von Begriffen und die kommunalen Ämter denken sich wieder eigene Regeln aus.

Die Abgrenzung zwischen Stellplatz, offenem Stellplatz, Carport, offener Garage und Garage ist in allen Bundesländern ein seit Jahrzehnten immer wieder auftretender Streitpunkt und wird von Bauherren, Stadtplanern, Baugenehmigern, Baurechts-Kommentatoren und Richtern immer wieder anders beurteilt. Auch die Novellierungen der LBOen und Anpassungen an die Musterbauordnung bringen keine Klarheit - im Gegenteil, in NRW ist es noch undurchsichtiger geworden, weil bereits ergangene Urteile noch auf den alten Formulierungen basieren.

Fazit: Ein Streit mit der Behörde lohnt nicht, vor Allem, da Du ja ohnehin ein Tor willst.
 
Ist auch mal schön, jemanden zu haben der selbst in einem Kettenhaus wohnt :). Irgendwie gibt es das doch nicht so oft.
Das stimmt, wir haben damals auch lange gesucht. Aber letzlich ist es nicht viel anders als eine DHH, die halt "alleine" steht. Wobei mir da das Kettenhaus lieber ist ;)

Das mit der Treppe werde ich nochmal anschauen, wir haben uns halt an den Maßen aus dem Internet orientiert, aber da kann man bestimmt nochmal was machen.
Klar, mehr ist immer besser und optisch ansprechender. Aber wie immer bei den Grundrissen, muss man Kompromisse machen, insb. bei kleinen Grundstücken. Und wir hatten lieber 30cm mehr Tiefe bei der Fernsehecke, als bei der Treppe.

Darf ich fragen, wie letztendlich euer Grundriss aussieht? Und wo im Großraum Stuttgart ihr gebaut habt? (Sorry für die private Frage, aber das würde mich interessieren :))
Ich schau mal ob ich den Grundriss ausreichend "anonymisieren" kann. Lage ist zw. Stuttgart und Pforzheim, wobei näher an S als an PF ;)
 
Oben