Hessen - Fertigbauanbieter Erfahrungen gesucht

4,00 Stern(e) 3 Votes
C

CoolCat

erst mal vielen Dank für eure Feedbacks - besonders von NattySchw
Die Woche war etwas turbolent , entsprechend sorry für meine verspätete Rückmeldung.

@NattySchw86
Besten dank, von der Lokalität wäre dass ja perfekt Du kannst mir gerne noch mal per PM deine Erfahrungen oder den dortigen Ansprechpartner zukommen lassen und wann ihr etwa gebaut habt.

@Küche
hier kalkulieren wir auch 5000€ mehr nicht. Und ja wir wissen was Küchen kosten. Wenn man sich bei X..

@Garage oder Carport
wahrscheinlich weder noch, Hessen sind 12m³ Gartenhäuser erlaubt und davon mehrere auf dem Grundstück.

@Keller
stand nie zu Debatte und wird es auch nicht.

@Ebenheit des Grundstückes.
Für unsern kleinen Garten absolut kein Problem-dank der angehenden Baustraße konnte wir das im Vorfeld nun konkreter lokalisieren.
In wie weit hier noch kleinere Anpassungen für die Bodenplatte notwendig sind, muss bei der Vermessung und dem Bodengutachten sicherlich festgestellt werden.
Da unser Grundstück sehr klein ist, werden die Kosten für Mutterede und Rollrasen überschaubar bleiben.

@Scanhaus
Ich habe nie behauptet das Massahaus günstiger ist, die StandardScanhaus Bauweise ist halt noch mal qualitativ etwas schlechter. Kann man sicher auch die Beplanukung im Nachgang ändern lassen.
Insgesamt liest sich Scanhaus im Vergleich wirklich gut und ja ich gehe eher davon aus, dass Scanhaus etwas günstiger ist.
Massahaus ist nach derzeitgen Stand einfach von der Beratung am besten - wir erarbeiten eine genauere Kostenkalkulation mit dem Berater und dann wird weiter verglichen und irgendwann entschieden.

@Sonstiges
Wir werden prüfen, ob wir Heizung, Elektrik und auch Fundament selber organisieren. So wie ich das lese und auch die Erfahrungswerte bekannter Bauherren bietet sich hier deutliche Einsparpotenzial.

@Naivität
Da wird mein Rückfragen wohl missverstanden - sonderbarerweise sind wir genau das Gegenteil, wir sind äußerst skeptisch.

So euch erst mal noch einen schönen Sonntag
 
M

Murphy

Wetterau? Wir sind ja fast Nachbarn.
Wir haben 2016 mit heinz von Heiden (Massiv) gebaut. Ein Musterhaus kann man sich in Niederdorfelfen ansehen.


LG
 
C

CoolCat

heinz von Heiden (Massiv) gebaut. Ein Musterhaus kann man sich in Niederdorfelfen ansehen.
Hallo Murphy,
den Anbieter hatte ich mir vorab angeschaut, aber ehrlicherweise erst mal aussortiert.
Die Meinungen waren regional abhängig sehr durchwachsen.

Lief bei euch alles gut, wart ihr soweit zufrieden?

PS - ja alles ist alles in der Nähe
Vg
 
M

Murphy

Hallo CoolCat
Bis auf Terminprobleme mancher Handwerkerfirmen und den üblichen Problemen die zum Hausbau gehören, sind wir bis jetzt zufrieden.
Natürlich gibt es Dinge die ich heute anders machen würde.
Aber alles in allem fanden wir uns gut aufgehoben.
Auch der Preis hat gestimmt und die Kosten waren transparent.
Näheres gerne per PN
LG
 
C

CoolCat

Hört sich erst mal nicht schlecht an.
Wir haben nächste Woche erst mal zwei weitere Termine, wir forsten uns also weiter durch.

Um die Baunebenkosten besser abschätzen zu lassen, werden wir voraussichtlich ein Bodengutachten jetzt schon angehen.
Das Grundstück befindet sich zwar noch in der Erschließung, aber auch der Bauprojektleiter der Neubaugiebtes hat uns unsere Anfrage positiv bestätigt.
Ich gehe davon aus, dass hier eine einfache Vermessung ausreichen sollte, die eigentliche Vermessung macht sicherlich zu diesem Zeitpunkt noch keinen Sinn und / oder ist so noch nicht möglich.
Unschön wäre natürlich wenn hier durch eine zweites Bodengutachten notwendig werden würde - z.B. zu Baubeginn.

Wie sind hier die Erfahrungen mit TÜV Süde zur baubegleitenden Qualitätskontrolle ? Gibt es hier bessere, oder auch andere gute Anbieter, die zu empfehlen sind?
Der Umfang hört sich für uns erst mal "gesund" an, dazu käme natürlich noch die Prüfung des Bauvertrages.

H
Wir haben mit Garage, ohne Keller - 140qm,
210000€ (ohne Nebenkosten: die berechnen wir anhand von Erfahrungen von bekannten, die hier gebaut haben, Infos ausm Netz und natürlich direkt Infos der jeweiligen Instanzen. Da kommen wir noch mal auf ca 15-20000€)
Ich hatte mir mal das Portfolio angeschaut und komme nicht auf diese Preise - dort sind auch Keller ausgewiesen.

Welches Hausmodell hattet ihr gekauft?
Vielleicht weitere Details zukommen lassen - vielen Dank


Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NattySchw86

Hört sich erst mal nicht schlecht an.
Wir haben nächste Woche erst mal zwei weitere Termine, wir forsten uns also weiter durch.

Um die Baunebenkosten besser abschätzen zu lassen, werden wir voraussichtlich ein Bodengutachten jetzt schon angehen.
Das Grundstück befindet sich zwar noch in der Erschließung, aber auch der Bauprojektleiter der Neubaugiebtes hat uns unsere Anfrage positiv bestätigt.
Ich gehe davon aus, dass hier eine einfache Vermessung ausreichen sollte, die eigentliche Vermessung macht sicherlich zu diesem Zeitpunkt noch keinen Sinn und / oder ist so noch nicht möglich.
Unschön wäre natürlich wenn hier durch eine zweites Bodengutachten notwendig werden würde - z.B. zu Baubeginn.

Wie sind hier die Erfahrungen mit TÜV Süde zur baubegleitenden Qualitätskontrolle ? Gibt es hier bessere, oder auch andere gute Anbieter, die zu empfehlen sind?
Der Umfang hört sich für uns erst mal "gesund" an, dazu käme natürlich noch die Prüfung des Bauvertrages.



Ich hatte mir mal das Portfolio angeschaut und komme nicht auf diese Preise - dort sind auch Keller ausgewiesen.

Welches Hausmodell hattet ihr gekauft?
Vielleicht weitere Details zukommen lassen - vielen Dank


Viele Grüße

Auf der Homepage hat Schäfer Massiv keine Preise stehen. Wir haben auf Anfrage eine Mappe mit allen Häusern plus Preise erhalten.
Das war letzten Sommer. Dort wurde uns aber auch schon mitgeteilt, das auch dort Preise angepasst werden. Also hatten wir Glück.
Aber ohne Keller passt das schon. Die Keller werden ja teilweise mit 40-50000 veranschlagt...
Voraussichtlich im August gehts los und bei euch ?
(Privat kann ich nicht schreiben, da ich erst frisch hier dabei bin - wir bauen in OW )
 
C

CoolCat

So wir haben jetzt ein Angebot für das Bodengutachten - für Unterkellerung ausgelegt.
Das Ganze liegt bei 1400€ inkl. Gutachten und "fachtechnischer Beratung":
440€ Bodenuntersuchung
320€ Analyse
400€ Gutachten & Beratung
zzgl MwSt.

Die Unterkellerung würden wir wohl noch mal rausnehmen, so dass sich der Preis etwas reduziert.

Insgesamt scheint das aber ein typischer Preis (hier muss sich ja auch eingemessen werden) zu sein oder kann man hier bestimmte Punkte streichen lassen (z.B. beim Gutachten die fachtechnische Beratung).


VG
 
Nordlys

Nordlys

Das Gutachten ist eine fachtechnische Beratung. Es besteht aus Analyse, also so und so ist das Land beschaffen und einer Folgerung, darum ist dort so und so zu gründen. Man kann das nucht weglassen, K.
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4613 Themen mit insgesamt 90134 Beiträgen

Ähnliche Themen
17.03.2015Bodengutachten im Raum Hannover. Kosten? Anbieter? Beiträge: 10
21.02.2022Danwood Erfahrungen - Wer kennt diesen Anbieter? Beiträge: 27
14.12.2020Werner Wohnbau Erfahrungen - Wer kennt diesen Anbieter? - Seite 3Beiträge: 101
04.06.2021Weber Haus Preise und Erfahrungen Beiträge: 11
19.05.2021Viebrockhaus, Erfahrungen, Preise, Feedback & Tipps Beiträge: 69
22.09.2017Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und Grundstück Beiträge: 11
01.12.2013Welche Vermessung brauche ich? Vermessen vorm Bodengutachten? Beiträge: 12
11.08.2021ID Massivhaus Erfahrungen - Preise? Beiträge: 29
18.04.2022Wengerter Bau Erfahrungen und Preise - Informationen zum Unternehmen Beiträge: 552
22.06.2019Exklusive Grundstück Liste der Fertighaus-Anbieter? Beiträge: 17

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben