Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
122
Gäste online
1.066
Besucher gesamt
1.188

Statistik des Forums

Themen
30.360
Beiträge
399.274
Mitglieder
47.724

Erfahrungen mit Bautec GmbH Wesel (Berndsen Immobilien)

4,80 Stern(e) 5 Votes
Ich fürchte, den genannten Thread habe ich nicht gefunden. Welcher war das? Beim Suchen danach ist mir aber aufgefallen, dass Du Dich als bekennender KWL-Skeptiker bezeichnest, Dich aber auch nicht für KWL-Bashing vereinnahmen lässt. Das klingt nach einer ausgewogenen sachlichen Meinung zum Thema. Wenn es auf Wandaufbau ankommt: Unsere Wand wird aufgebaut sein aus Ytong / Mineralwolle-Dämmung / Klinker. Dazu eine Fußbodenheizung (dank Fernwärme). Wäre das für Dich eine Kombination, die mit konventioneller Fensterlüftung auskommt?
 
Ich fürchte, den genannten Thread habe ich nicht gefunden. Welcher war das?
Es könnte dieser gewesen sein: https://www.hausbau-forum.de/threads/bauleistungsbeschreibung-gu.36121/ oder ggf. auch im Hauptthread desselben TE.
Beim Suchen danach ist mir aber aufgefallen, dass Du Dich als bekennender KWL-Skeptiker bezeichnest, Dich aber auch nicht für KWL-Bashing vereinnahmen lässt.
Dasselbe gilt für mich am beim Sängerstreit über den Wandaufbau welcher Stein und mit oder ohne WDVS. Und was ich da als Grundsatz sage ("nimm´ lieber das zweitbeste System aber der der es macht hat Erfahrung damit, als mit der Superdupertestsiegerlösung das Versuchskaninchen zu sein, weil es für Deinen Macher eine Premiere wäre") gilt bei der Heizungslüftungsklima-Arie ebenso wie beim Wändebauen - Stichwort falsch bemessene und/oder eingepegelte Systeme können schlechtere Wirkungsgrade haben als etwas Altmodischeres korrekt geplant und eingestellt.
Wäre das für Dich eine Kombination, die mit konventioneller Fensterlüftung auskommt?
Nach meiner Ansicht kann man in jedem Fall das Lüften auch den Menschen statt eine Maschine erledigen lassen - es muß nur bei heutigen Dämmstandards (und ibs. bei KfW40, Niedrigenergie-/Passivhaus & Co) zuverlässiger regelmäßig stattfinden. Wenn die Alternative dies zu gewährleisten ggü. einer Maschine in "Dauerkipp" besteht, ist das energetisch nicht zeitgemäß.
 
Hallo 11ant, ich bin erst seit Sonntag in diesem Forum und weiß noch nicht ganz, wie das läuft. Danke für den Hinweis, ich lerne gerne dazu. Natürlich hielt ich für wahrscheinlich, dass die beiden nicht mehr aktiv sind, aber ich habe darauf spekuliert, dass sie sich auf eine Benachrichtigung hin vielleicht melden, wie mir das mit "Zizzi" netterweise gestern passiert ist.
Tatsächlich sind wir bereits auf bautec festgelegt und haben es auch nicht bereut. Es ging mir nicht um Infos zur Firma, sondern tatsächlich um die Lüftungsfrage. Hier und anderswo kann man sich nicht nur mehr als sattlesen zu dem Thema, man kann sich auch verwirrtlesen. Denn es gibt ja diverse Standpunkte, so dass man sich mitten in einem Glaubenskrieg wiederfindet und hinterher ähnlich schlau ist wie vorher. Ich will hier auch nicht den xsten Dialog zur Lüftungstechnik anfangen. Das Haus erreicht mit Ytong/Mineralwolle/Vormauer den KfW55-Standard ohne Lüftung und die Firma baut uns nach Belieben gerne eine Lüftung ein, wenn wir wollen, sagt aber ganz klar, dass sie nicht nötig ist, sie nur ca. 10% der Häuser mit KWL bauen und noch nie Probleme aufgetreten sind. Selbst der Installateur, der an der Lüftung etwas verdienen könnte, hält sie nicht für nötig und hat in 35 Jahren der Zusammenarbeit nie Feuchtigkeitsschäden erlebt. Das klingt schon sehr glaubwürdig. Mir ging es jetzt darum, noch Erfahrungen von Bauherren mit diesen konkreten Bauten zu hören. Insofern müssen wir aber das Thema nicht fortsetzen, wenn sich niemand mit konkreten bautec-Erfahrungen meldet.
Unserer GU baut unser kfw 55 Haus mit 36er Ziegel ohne Dämmung. Hält auch nichts von KWL bei kfw 55. Innen arbeitet er mit Gips-Kalkputz. Wir lassen KWL ebenfalls weg.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben