Bodenbelag. Laminat, Fertigparkett, Vinyl? Wo am besten kaufen?

4,10 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Bodenbelag. Laminat, Fertigparkett, Vinyl? Wo am besten kaufen?
>> Zum 1. Beitrag <<

andimann

andimann

Preis soll bei maximal 35 €/qm liegen und es soll in Eigenleistung verlegbar sein. Passen sollte es auch zur Massivholztreppe aus Nussbaum.
35 € all inklusive? Das wird zusammen mit einer _guten_ Trittschalldämmung und den Sockelleisten schon eng. Unser Parkett (Eiche Landhausdiele mit 4 mm Nutzschicht) bekommen wir am Ende für etwa 40 € /qm und das waren einige Verhandlungsrunden...
Parkett, wenn es denn keine Landhausdielen sein sollen, ist aber durchaus auch für 28-30 € zu bekommen, dann kommst du inkl Trittschalldämmung und Sockelleisten bei etwa 40 € raus.

Gutes Laminat (sollte schon die Beanspruchungsklasse 32 besser noch die 33 haben) ist durchaus für unter 20 € zu bekommen. Wir zahlen 17 € für ein Laminat im Landhausdielenformat und 33 Klasse.

Vinyl habe ich ehrlich gesagt noch keines für unter 50€ /qm gesehen, was nicht auf 10 m Entfernung nach Plastik aussah. Wir sind bei unserer Suche zu dem Schluss gekommen, dass Vinyl, was uns gefallen würde, deutlich teurer als Parkett ist.

Wenn ihr Geld sparen wollt, würde ich die Fliesen im Keller und EG auf das Notwendigste beschränken. Selbst billige Fliesen sind zusammen mit der Verlegung teurer als ordentliches Parkett (selbst verlegt)!

Wir standen vor ähnlichen Überlegungen wir ihr nun und sind bei folgender Zusammenstellung geendet:
Keller: Hauswirtschaftsraum und Werkstatt: billigste Fliesen Rest Laminat
EG: Flur, Küche und EG Bad: Fliesen Rest Parkett
OG: Bad Fliesen, Rest Parkett.

Viele Grüße,

Andreas
 
Uwe82

Uwe82

Unser Parador 2030 hat 25€/m² gekostet, inklusive Sockelleisten und zusätzlicher Trittschalldämmung sind wir damit unter den 35€/m² geblieben. Und das sieht auch nach Holz aus, hat bisher keiner auf den ersten Blick erkannt. Wenn man barfuss drüber läuft, merkt man es natürlich, aber dafür hält es wirklich viel aus.
 
B

Bieber0815

Mit Eigenleistung könnte Kork (vollflächig verklebt) preislich gerade eben so passen. Wunderbar weich und warm ...
 
G

Grym

Wir haben auch viel überlegt, aber kommen immer wieder zu folgender Erkenntnis. Parkett ist teurer, gleichzeitig pflegeintensiver, weniger widerstandsfähig und geht schneller kaputt. Gegenüber einem guten Vinyl für 30 EUR - sowas wie Krono Xonic. Vorteil: Es ist Parkett. Also, nicht wirklich ein Vorteil. Ein gefühlter Vorteil. Aber praktisch hat Vinyl doch nur Vorteile. Noch ist diese Entscheidung bei uns nicht endgültig, aber ich sehe keinen "Case" für Parkett - bisher zumindest nicht.
 
A

Alex85

Wir haben auch viel überlegt, aber kommen immer wieder zu folgender Erkenntnis. Parkett ist teurer, gleichzeitig pflegeintensiver, weniger widerstandsfähig und geht schneller kaputt
Also wenn das deine/eure abschließenden Bewertungskriterien sind, muss ich doch mal fragen, was ihr eigentlich sucht. Denn die Argumentation wär für eine Nutzfläche vielleicht gültig, aber gewiss nicht für einen Wohnraum!

Was gefällt euch denn?! Spielt das gar keine Rolle?

Im Übrigen ist den Aussagen inhaltlich imho nicht vollständig zu zu stimmen.
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Parkett gibt es 285 Themen mit insgesamt 2768 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben