Statistik des Forums

Themen
29.853
Beiträge
342.321
Mitglieder
45.421
Neuestes Mitglied
FamilieBausS

Ankleidezimmer mit Kleiderschrank oder ohne

4,30 Stern(e) 4 Votes
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Wir haben in der Breite ca. 2,40m. Mit einem normaltiefen Schrank auf der einen und einem flacheren Regal auf der anderen Seite sollte angenehm viel Platz in der Mitte sein.

Theoretisch hätten wir an jeder Wand 3,80m Platz, die wir aber gerade beim Regal sicher nicht ausnutzen werden um es nicht so erdrückend wirken zu lassen.

Ob es in der Praxis wird wie wir es uns erhoffen werden wir sehen.
 
Wichtiger als wie groß ist die Ankleide, ist ja zu definieren, wieviel Meter Schrank oder Regal brauche ich und daraus ergibt sich dann die Ankleide. Und, ich habe hier schon Grundrissbeispiele gesehen, da war die Ankleide 8qm und mehr und man konnte gerade mal 350 cm Schrank sinnvoll stellen. Für mich definiere ich es auch eher nicht als Ankleide, sondern als begehbaren Kleiderschrank. Ankleide im Sinne von, dort kleide ich mich auch an, braucht eher etwa mehr Abstand zwischen Schrankreihen, als ein begehbarer Kleiderschrank, dem ich nur Klamotten entnehmen will oder sie wieder reinpacken will.

Die Schränke selber habe ich mit dem Paxplaner genau geplant ... also Stauraumplanung. Und bin gelandet bei 300 cm offener Schrank und 60 cm offenes Regal für eine Person.
Da ist aber alles untergebracht, auch jeweils Sommer- oder Winterjacken, Hosen usw. Und wie gesagt, ich wollte nie wieder gefaltete TShirts, daher hängt bei mir alles außer Pullovern.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Wenn man über die Größe von Ankleiden diskutieren will, sollte erst einmal klar sein, was eine Ankleide überhaupt ist. M.E. wird dieser Begriff hier regelmäßig unscharf verwendet. Das fällt insbesondere bei Grundrissen auf, wo es im Schlafzimmer nicht klassisch Schränke vor/links/rechts neben dem Bett gibt, sondern die Schränke in 1-2 Reihen separat hinter einer Trennwand stehen. Ich denke, dies ist weder eine Ankleide, noch ein begehbarer Kleiderschrank.
Eine Ankleide definiert sich imho über die räumliche Separation und die tatsächliche Möglichkeit, sich darin anzukleiden. Eine Ablage, Sitzgelegenheit, stummer Diener etc. müsste darin Platz finden. Zwei Schrankreihen gegenüberstehend mit 1m Gang dazwischen, fällt nicht darunter. Das würde ich am ehesten als begehbaren Kleiderschrank bezeichnen. Insbesondere wenn auch hier der Bereich separiert ist zB mittels Schiebetür und die Kleidung darin offen liegt.

Wir haben Letzteres umgesetzt und haben übrigens auch kein Problem mit Staub.

Kein Gastronom käme auf den Gedanken, einen Raum mit 6 Kühlschränken als Kühlzelle zu bezeichnen
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben