Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
85
Gäste online
874
Besucher gesamt
959

Statistik des Forums

Themen
31.107
Beiträge
378.158
Mitglieder
46.833

Welchen Akku-Rasenmäher kaufen für ca. 700m² Wiesen-fläche?

4,30 Stern(e) 4 Votes
Zum Akkumäher. Profigeräte sind gut und teuer. Heimanwendergeräte von Bosch oder Makita bezahlbar, jedoch für 700 qm zu schmal und zu wenig Kapazität. Im ernst, das ist ne Benzinfläche. Gut m.E. der Mulchmäher von Alko, ordentlicher Briggs and Stratton Motor, Radantrieb, 45 cm Schnittbreite, kein Fangsack, ordentliches Gehäuse. Um 400,- Karsten
 
Die Robos sind auch Akku.

Prinzip: Dauernde Rundfahrt, ständiges Wiederaufladen an der Station. Rasen wird dauernd um den oberen mm gekappt, Schnitt bleibt liegen.

Funktioniert einwandfrei. Prädestiniert für große Flächen.
 
Ja finde ich auch. Wir haben auch viel Rasen und der mäht wunderbar. Nie mehr sich kümmern müssen und bei 30 Grad wird was Kaltes getrunken statt heftig geschwitzt
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Erstmal vielen Dank für eure rege Teilnahme!
Beim Akkumäher geht es mir ehrlich gesagt primär nicht um die Umwelt, ich finde die Benziner einfach (zu) laut...
Ich tendiere gerade zum Rotak 430 Li, der hat dann 2 Akkus und ist laut Bosch für 600 m² geeignet, falls das bedeutet ich muss beim Mähen den Akku wechseln finde ich ist das kein Problem. Beim Benziner muss ich schließlich auch mal tanken!
Für einen Aufsitzmäher ist der Garten aber zu verwinkelt denke ich, Mähroboter habe ich auch schon überlegt, ggf. eine Anschaffung für die Zukunft.
Die Professional-Version ist mir zu krass, fast 50 kg und >1100€ und das ohne Akku oder Ladegerät...:O
 
Da du das Modell schon erwähnst, das ich auch selbst habe: Der Mulcheinsatz ist Schrott! Funktioniert nur bedingt und verstopft ständig. Daher entweder sammeln oder "mulchen" ohne Einsatz, geht auch.
 
Zum Mulchen hat man doch das Problem dass man das regelmäßig machen muss. Bei 700qm Fläche.. naja... Das wäre mir zuviel. Ich habe ca. 250qm zu mähen und bin ca. 45 Minuten mit dem 43er Benzinmäher samt antrieb beschäftigt. Mit vorschneiden, Kinderspielzeug wegräumen usw. Verwinkelt durch Trampolin, Sandkasten, Schaukel....
Wenn mein Benziner Mal ausfällt kommt mir sowas von ein roboter her...
Bei 700qm entweder zwei kleine roboter (workx, Gardena oder flyme aus UK = Gardena nur günstiger) und die Flächen aufteilen. Oder ein großer und da ist man sicher schon bei Husqvarna, und den sonstigen Fachhandelsmarken (nicht Baumarkt). Auch die Planung bei so nem grossen Grundstück sollte man im Detail prüfen. Abgrenzungen / ausreichende rasenmähkante, Steigungen....

Bei nem ländlichen Möbelhaus bei uns in der Nähe steht auf einem geschätzt 1000qm Grundstück ein Husqvarna roboter. Der Rasen sieht top aus. Ausser Rasenschnitt bekommt der Rasen sicher keinerlei Zuneigung ;-)

Geh doch Mal zu nem Husqvarna Händler und lasse dich dort mit nem Bauplan von dir, und/oder Fotos beraten. In aller Regel haben die Aussetzung Husqvarna auch noch die Rasenmäher Marken wie Honda/siga/....
 

Ähnliche Themen
17.05.2019Rasenmäher - Welche sind empfehlenswert? Erfahrungen?Beiträge: 19
01.05.2016Kaufberatung RasenmäherBeiträge: 27
13.12.2016RasenmäherBeiträge: 47

Oben