Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
93
Gäste online
819
Besucher gesamt
912

Statistik des Forums

Themen
31.106
Beiträge
378.154
Mitglieder
46.832

Welchen Akku-Rasenmäher kaufen für ca. 700m² Wiesen-fläche?

4,30 Stern(e) 4 Votes
Und tanken dauert 30 Sekunden.
Ich wollte damit auch nur ausdrücken, das ich glaube ich nicht länger brauche den frischen Akku zu holen + den leeren ins Ladegerät zu stecken als ich zum Tanken eines Benziners benötige. Zugegebenermaßen wird der Tank länger halten als ein Akku.;)
Meine einzige "Sorge" ist noch, dass der 2. Akku leer ist bevor der andere wieder vollgeladen ist. (Bosch gibt an, nach 56 Min ist der Akku wieder zu 80% geladen)
Ich hatte heute, im Geschäft, mal den Rotak 43 Li in der Hand. Der ist halt echt super leicht (Allerdings ohne Akku!).
Aber gut, entscheiden musst du es am Ende. Bitte Berichte von deinen Erfahrungen, die du dann gesammelt hast.
Das werde ich auf jeden Fall machen!
Ehrlicherweise hatte ich mich wohl schon vor der Erstellung dieses Freds entschieden, wollte aber gerne ein paar Meinungen/Erfahrungen hören.
 
Rasenmähroboter! (Aber nur einen, warum denn zwei?)

Das Problem an der Lautstärke [der Benziner] ist, dass dem werktätigen Bürger nur wenige Stunden in der Woche zum Mähen bleiben. Dann hetzt man(n) im Sommer jeden Samstagvormittag durch den Garten (wenn man Vollzeit arbeitet und die Arbeit nicht auf der anderen Straßenseite ist). Für mich sind Ruhezeiten jedenfalls ein wichtiger limitierender Faktor für sehr viele Arbeiten. Nur ein subjektiver Hinweis, natürlich ist das nicht bei allen Leuten so ...!
 
Soo, gekauft!:)
Allerdings einen Stihl(Viking) RMA 448 TC Set inkl. Mulchkit, 2 Akkus + Ladegerät.
Gestern war ja der Stihl Testtag und da hat uns der Mäher komplett überzeugt!
Günstig ist er natürlich nicht, für einen Akku-Rasenmäher mit Antrieb aber, vor allem im Vergleich zur Bosch Professional-Serie, doch ein sehr gutes Angebot!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Nach nunmehr exakt 6 Wochen Besitz und mittlerweile 4-fachen Rasenmähen stelle ich zufrieden fest: Alles richtig gemacht! :) (Über den Preis kann man sich natürlich streiten, muss es einem Wert sein!)

Bei der ersten Mähung haben die beiden Akkus genau gereicht, der große Akku war zu diesem Zeitpunkt auch schon wieder zu ~80% geladen. Da war das Gras aber auch schon recht lang, mittlerweile wird der 2. Akku nicht mehr komplett benötigt.
Heute zum ersten mal gemulcht (das optionale Mulchkit umfasst ein anderes Messer und einen Einsatz(Keil), welcher dafür sorgt, dass das Gras länger im Mähraum bleibt und dadurch kleiner gehäckselt wird).
Was soll ich sagen: Ich bin hoch zufrieden! Man sieht überhaupt nichts vom Mulchschnitt! Es sieht aus als wurde mit Korb gemäht!
Das sah letztes Jahr (als noch mit Viking Benziner ohne Mulchkit gemäht wurde) noch ganz anders aus.

Mittelfristig werde ich noch eine Motorsense und einen Vertikutierer in den entsprechenden Akkuversionen kaufen, auch Stihl bietet, wie viele Anbieter mittlerweile, an, alle möglichen Geräte mit denselben Akkus zu betreiben.
Angeblich ist erst nach 1500 Ladezyklen ein Nachlassen der Kapazität zu erwarten/zu merken. :O
Ich bin gespannt...;)
 
700 qm ist schon ne Hausnummer. Aber mit nem Stiga AMulchmäher, 48 er Schnittbreite oder grösser, Briggs and Stratton 5 PS Motor, Radantrieb ist das in ner halben Stunde gemäht. Gut, so ein Mäher ist nicht Baumarkt, sondern Landhandel, Profiabtrilung, aber für die knapp 1000,- hat man auch einen Mäher fürs Leben. Unser Stiga, es ist noch ein Zweitakter eins zu fuffzig, lebt seit 1991 und läuft und läuft. Karsten
 
Welchen ich nicht empfehlen kann: Akku-Mäher von Makita. Spärliche Plastehalterungen für den Griff sind nach 2 Jahren durchgebrochen. Billiger Schrott! Wandert demnächst in die Tonne.
 

Ähnliche Themen
17.05.2019Rasenmäher - Welche sind empfehlenswert? Erfahrungen?Beiträge: 19
01.05.2016Kaufberatung RasenmäherBeiträge: 27
13.12.2016RasenmäherBeiträge: 47

Oben