Wasseranschluss außen aus der Küche - möglich?

4,80 Stern(e) 5 Votes
F

FrankH

Meines Wissens sollten nur die WC-Druckspüler größere Querschnitte z.B. DN20 bekommen, sonst alles DN15.
Ich habe gerade noch mal etwas gegoogelt. DN20 wird meist als Zuleitung ins Bad und manchmal auch in die Küche empfohlen, für die eigentliche Zuleitung zu den einzelnen Zapfpunkten reicht dann offenbar DN16. Nur die Zuleitung zu einer Regendusche im Bad sollte auch mind. DN20 haben. Größere Querschnitte sind also immer dann sinnvoll, wenn sich die Leitung weiter verzweigt.
 
N

netti

Hallo,

Danke für die Antworten. Habe eben erfahren, dass der Bauträger noch keinen Estrich drin hat und bietet mir jetzt zu 630€ an eine Leitung mit Frostsicheremaußenhahn vom Hausanschluss an die Giebelwand.

Jetzt muss ich sagen, dass unser Grundstück nur 200m² hat (REH) und somit gibt es da nicht wirklich viel zu gießen.

Da kommt mir die Variante mit abwiegen in der Küche deutlich günstiger vor. Die Frage ob da genug Wasser durch geht bleibt aber leider.
 
ypg

ypg

Ich müsste lügen, aber unser vom GÜ geplanter Aussenwasserhahn geht auch von dem Küchenanschluss ab.
Unser 2ter ungeplanter wurde vor dem Estrich von der Toilette abgezweigt (ob das jetzt die optimale Lösung war, weiß ich nicht - zumindest haben die Installateure darin kein Problem gesehen)
Der hat aber sicherlich nicht ü600 € gekostet, sondern ca. 250 inkl., frostsicher versteht sich
 
S

Steglitz

Schau mal bei Deinen Wasserwerken nach, ob die einen separaten Gartenwasserzähler anbieten. Dadurch musst Du das verbrauchte Wasser im Garten bezahlen und sparst Dir die Abwassergebühren. Die sind bei mir zum Beispiel der größere Anteil an den Wasserkosten. Wasser selbst kostet der Kubikmeter so wenig, dass sich ein eigener Brunnen auch nicht lohnte.

Wenn das möglich ist, musst Du aber die Außenwasserhähne separat führen und kannst sie nicht aus der Küche oder vom Bad abzweigen. Wobei ich >600 EUR für einen Aussenwasserhahn für unverschämt halte. Bei mir war schon einer mit im Hauspreis enthalten und für den zweiten (an der gegenüberliegenden Hausecke) habe ich 205 EUR brutto pauschal bezahlt.

Nur mal so zum Vergleich.
 

Ähnliche Themen
15.02.2014Neubau - Zeitpunkt für Informationen zu Küche und Bad. Beiträge: 10
27.10.2019Einteilung Grundriss Allraum Küche Wohnen EssenBeiträge: 59
22.07.2019Abflussrohr nicht unterm EstrichBeiträge: 37
10.11.2019Fliesen oder Vinyl in Küche und FlurBeiträge: 19
01.02.2021Erfahrung schwarze Armaturen im BadBeiträge: 46
23.10.2019EG ca. 100 qm, OG ausbaufähig (geplant Bad, 2 KZ, 1 Abstellraum)Beiträge: 306
20.12.2017Grobe Schnitzer im Grundriss? Küche zu klein?Beiträge: 39
03.03.2021Massivholzdielen schwimmend auf Estrich verlegen - Erfahrungen ?Beiträge: 79
12.02.2016Zuleitung Kücheninsel mit Induktion und 3 SteckdosenBeiträge: 27
26.04.2016Frage zur Entwässerung / Verrohrung KücheBeiträge: 16

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben