Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
84
Gäste online
1.194
Besucher gesamt
1.278

Statistik des Forums

Themen
29.972
Beiträge
390.340
Mitglieder
47.480

Unterputz Spiegelschrank nachträglich einbauen

5,00 Stern(e) 4 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo,
ich habe im Badezimmer auf der Seite des Waschtisches eine Vorsatzwand. Hier habe ich für einen Unterputzspiegelschrank eine Nische eingeschnitten. Das Gerüst dahinter lässt eine Nische in der Breite von 121 cm zu. Der Einbaurahmen des gewünschten Unterputzschrank ist jedoch 122,2 cm. Es fehlen also ein guter cm um den Rahmen problemlos einsetzen zu können. Die Wand ist bis zur Hälfte gefliest.

Nun meine Frage: Ist es möglich, das Gerüst dahinter irgendwie so zurecht zu sägen, dass der Einbaurahmen passen würde oder würde ich damit die Stabilität der gesamten Wand gefährden? Gibt es noch andere Möglichkeiten den Spiegelschrank in die Nische zu bekommen? (Nur der Schrank würde von den Maßen passen) Oder komme ich um einen Abriss der oberen Wand nicht drum herum? Wie auch immer ich das dann machen soll...

Über Vorschläge oder Ideen wäre ich wirklich dankbar!
 
Hier wäre mal ein Foto durchaus hilfreich.
Fotos anbei... ich frage mich ob ein Spiegelschrank evtl auch ohne Einbaurahmen eingebaut werden kann und man sich evtl etwas selbst basteln kann. Hast du evtl eine Idee?

Edit: die untere Leiste im Rahmen ist noch nicht richtig zugeschnitten und hängt deswegen oben raus.. das wird aber noch begradigt.

IMG_20200513_082725.jpg
IMG_20200513_082734.jpg
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Es geht offensichtlich um das Profil unten im Bild? Ich würde mal ein Trockenbauer ran holen. Der kann das Profil vielleicht mit sanfter Gewalt den einen cm drücken.
 
um es nach unten drücken zu können müsste man vermutlich zumindest an den Seiten Einschneiden. Aber dann kann man diese Hälfte auch ganz entfernen. Die andere Hälfte des Profils könnte verbleiben.

Man sieht unten noch zwei weitere Befestigungen von Stangen, die zu Wand laufen. Vielleicht auch nach unten?

Jenachdem wie stabil das ganze gebaut ist würde ich das Profil schon raustrennen.

Hast du ein Bild vom unbeplankten Zustand?
 
Ich seh gerade es geht eigentlich um die Breite :D
Aber hier gilt natürlich die gleiche Überlegung einfach die Profile einzuschneiden ja nach Gesamtstabilität.

Die andere Option ist einfach den teuren Einbaurahmen wegzulassen und den Schrank hinten an die Wand zu hängen. Müsst ihr mal nachlesen, welche Einbauvarianten prinzipiell mit dem Spiegelschrank möglich sind.
 

Ähnliche Themen
13.06.2017Emco Asis Unterputz-Spiegelschrank - Welche Breite?Beiträge: 11

Oben