Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
85
Gäste online
870
Besucher gesamt
955

Statistik des Forums

Themen
29.577
Beiträge
381.234
Mitglieder
47.217

Spüle und Herdplatten auf Kücheninsel oder konventionell verbauen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo Zusammen,

ich hätte gerne mal eure Meinung zum Thema Kücheninsel.
Also, wir haben von einem Küchenbauer einen Entwurf erhalten, bei dem sowohl die Herdplatten und die Spüle auf der Kücheninsel verbaut sind.
Was dafür spricht: die meiste Zeit beim Kochen verbringt man ja an der Spüle und am Herd, demzufolge macht es schon Sinn, beides nebeneinander zu haben. Des Weiteren kann man sich, wenn man Gäste hat und diese bekocht, durchgehend unterhalten und muss keinem den Rücken zudrehen. Mein kleines Kind hätte ich auch beim Spülen im Blick. Und man pritschelt kein Wasser zwischen Spüle und Herd.
Nachteile: man hat halt auf der Insel wenig Arbeitsfläche, es bleiben nur ca 50 cm. Ausreichend Arbeitsfläche wäre aber an anderer Stelle vorhanden, da hätten wir 2 Meter durchgehend.
Dreckiges Geschirr sticht auf der Insel immer ins Auge, was natürlich den Schönheitsaspekt der Insel zunichte macht.
Was würdet ihr machen? Konventionell oder beides auf die Insel packen? Evtl hat ja jemand Erfahrung damit.
MfG Kathrin
 
Wir haben es so und sind glücklich damit, ist aber schlussendlich immer auch Geschmacksache ;)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Den Plan haben wir leider nicht bekommen, aber die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Ofen beträgt an die 50 cm. Den Platz hinter Ofen und Spüle könnte man nutzen, um die Schüsseln hinzustellen...
 
Wir haben nur die Spüle (eine von zweien) auf dem Arbeitsblock und der Rest der Fläche ist eben Arbeitsfläche. Nach den ersten Wochen im Haus würde ich das jederzeit wieder so machen. Hat sich schon bewährt.
Der Herd ist dann im Rücken sozusagen, wenn man an der Spüle steht.
 
Ich finde es oft witzig, wenn ich manche Argumente noch nie gehört habe oder sie in keinster Weise nachvollziehen kann.
Grundsätzlich gilt das ergonomische Dreieck in Lagerung, säubern und Zubereitung. Also nichts in Reihe, sondern im Dreieck angeordnet.
Der Rest mag Individualität sein, gepaart mit Gewohnheit und Design wie auch Umsetzung durchs Handwerk.

die meiste Zeit beim Kochen verbringt man ja an der Spüle und am Herd,
Ist das so? Ich bin am meisten am schnibbeln (davor natürlich kurz Spüle, danach Herd oder Ofen)

man hat halt auf der Insel wenig Arbeitsfläche, es bleiben nur ca 50 cm.
Wäre für mich ein Nogo. Ich liebe meine freie Fläche, wo ich Bleche und co ablegen kann, wir über Eck arbeiten können oder wo sie blank und aufgeräumt ist.

Mein kleines Kind hätte ich auch beim Spülen im Blick
Wie oft spülst Du, dass Du es zum Thema machst?

Und man pritschelt kein Wasser zwischen Spüle und Herd.
Ja, das kommt vor, aber es ist Wasser, kein Rotwein ;)

Dreckiges Geschirr sticht auf der Insel immer ins Auge, was natürlich den Schönheitsaspekt der Insel zunichte macht.
Wäre für mich auch ein Nogo... ich spüle nicht vor Gästen! Ihr rühre stolz den Kochlöffel im Topf, würze nach und proste Ihnen zu :)
Na, was hab ich ?

P.s. Eine Wasserleitung bekommst Du nimmer mehr weggesetzt, wenn Du in 20 Jahren etwas verändern willst.
 

Ähnliche Themen
10.04.2019Mit einfacher Küchenzeile überfordert - wer hat Idee?Beiträge: 46
03.07.2015Spüle in die Ecke bauen?Beiträge: 21
06.01.2017Kücheninsel und Esstisch - Welchen Grundriss wählen?Beiträge: 22

Oben