Niedersachsen bezuschusst den Photovoltaik Speicher

4,70 Stern(e) 7 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Niedersachsen bezuschusst den Photovoltaik Speicher
>> Zum 1. Beitrag <<

G

Grobmutant

5.1 Die Zuwendung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss
in Form einer Anteilfinanzierung zur Projektförderung gewährt.


Der Ablauf ist mir auch nicht ganz klar. Das müsste man dann mal bei der NBank nachfragen. Vielleicht veröffentlichen die ja auch bald weitere Informationen dazu. Auf deren Homepage habe ich bisher jedenfalls noch nichts dazu entdeckt.
 
Golfi90

Golfi90

Über 10KWP werde ich eh nicht kommen denke ich... Darum wird diese Förderung für mich rausfallen...

Mir würden so 5 KWP Reichen und ein Speicher dazu. Und dann noch eine Wallbox.

Das Ganze kombinieren mit der Bafa. Das wäre genial!
 
kati1337

kati1337

Wir haben aktuell 4,55 kwp und würden, wenn die Förderung so kommt, gerne auf vllt. 8kwp hochgehen und Speicher.
Ich frage mich wie ich das am geschicktesten mache. ich würde gerne den Solarteur wechseln, kann ich auch von jedem anderen die passenden Module bekommen? Der Wechselrichter müsste vermutlich getauscht werden oder ein zweiter dazu, ka was da mehr Sinn macht.
 
seth0487

seth0487

Ich frage mich immer, aus welchen Gründen man das Dach nicht voll belegt, sofern ertragsmäßig sinnvoll?! Jetzt wo es noch 20 Jahre eine garantierte Einspeisevergütung gibt!Alles was über den Eigenverbrauch hinausgeht, bekomme ich vergütet. Meine 8,05kWp Anlage hat 2019 6800kWh produziert, wo von ich knapp 1800kWh selbst verbraucht habe. Dies entspricht einer Einsparung von Stromkosten von ~330€. Die restlichen 5000 kWh habe ich zu 0,12€ eingespeist. Das mach eine Vergütung von ~ 600€! Gut, man muss noch Steuern und sonstige Kosten abziehen, aber trotzdem ist da noch viel Geld bei hängen geblieben. Ich glaube aktuell liegen wir bei 8,64 Cent/kWh Einspeisung. Aber je größer die Anlage, desto schneller amotisiert sich die Anlage.
 
G

Grobmutant

@kati1337 Ihr müsstet auf mindestens 8,55 kWP hochgehen, sonst gibt es keine Förderung

Die Anlage kann bestimmt jeder andere Solarteur erweitern. Warum sollte das nicht gehen? Such dir einen guten Solarteur und prüfe mit dem was dein aktueller WR so schaffen würde. Für nur 4 zusätzliche kW einen neuen Wechselrichter anzuschaffen, hört sich für mich nicht wirtschaftlich an.

@Golfi90 : Warum sollten auf dein Dach keine 10 kWP passen? So klein sieht das Dach doch gar nicht aus.

Aber je größer die Anlage, desto schneller amotisiert sich die Anlage.
Volle Zustimmung!
 
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Im Forum Photovoltaik gibt es 170 Themen mit insgesamt 4158 Beiträgen

Ähnliche Themen
13.08.2020Stromspeicher auch für E-Auto unrentabel? Kosten Wallbox + Speicher - Seite 12Beiträge: 79
28.03.2022Photovoltaik steht an - Optionen: 19 kwp, 25 kwp, 30kwp, Speicher? - Seite 2Beiträge: 30
03.02.2021Solarteur aus dem Münsterland / überregional gesucht Beiträge: 12
15.08.2022Dachbelegung und Auswahl Solarteur - Entscheidung? Beiträge: 73
06.08.2022Einsparung Photovoltaik-Anlage, Speicher, Stromcloud - Seite 4Beiträge: 41
08.05.2020Wärmepumpe + Photovoltaik-Anlage mit oder ohne Speicher Beiträge: 11
13.07.2016Photovoltaik-Speicher - Erfahrungen? Tipps? Beiträge: 17
29.07.2020Neubau EFH KfW55 Standard - Wie heizen? - Seite 23Beiträge: 136
14.06.2022KfW BEG Förderung gestoppt 261, 262, 263, 264, 461, 463, 464 - Seite 28Beiträge: 1239
31.07.2018Speicher heizt Kollektor Beiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben