natürliche Beschattung durch Pflanzen

4,70 Stern(e) 3 Votes
Oh, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht, guter Einwand. Wir haben bisher nur auf möglichst wenig "Abfall" geachtet. Ist aber auch noch alles offen. Über Rosen hatte ich auch nachgedacht.
 
Es wird eine Beschattung aus Fächerahornbäumen rund ums Holzdeck (rot eingezeichnet).
ob das die richtige Auswahl an Baum ist?!
Unser Fächerahorn ist jetzt das erste Opfer von allen Bäumen in unserem Garten, die der Trockenheit geschuldet ist.
wenn ich jetzt nochmal einen Garten anlegen sollte, dann mit widerstandsfähigeren Pflanzen. Eine Bewässerungsanlage wäre hilfreich, finde ich als Option aber auch nicht gut... die Dörfer und Städte haben nämlich auch schon vereinzelt Wassernotstand. Und diese Anlagen nehmen „uns“ viel Wasser.
 
Was wäre alternative Pflanzen? Ich will auf keinen Fall etwas, das Früchte trägt.
Ein Sonnensegel kommt auch nicht in Frage, da die Sonne von rechts nach links wandert.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
ein Lamellendach soll über den anderen Terrassenbereich kommen.
Auf dem schräg angesetzten Holzdeck gestaltet sich so eine Konstruktion schwierig.
 
Eine Liste trockenheitsresistenter Bäume findet Google schnell. Da sind diverse Buchen, Birken, Ahorne und weitere spezifische Arten aufgeführt. Welche man davon passend erziehen kann, findet man auch raus. Örtliche Baumschulen helfen auch weiter!
 
Oben