natürliche Beschattung durch Pflanzen

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Also ich finde die Idee sehr schön. Außerdem ist der Schatten unter einem Baum viel angenehmer.
Wichtig ist, dass die Gehölze eine eher schirmförmige Krone haben, damit sie wirklich flächig Schatten spenden. Du kannst fast jeden Strauch so erziehen (oder schon entsprechend kaufen). Entscheidend ist ja, dass die Pflanze im unteren Bereich aufgeastet ist.
Googel mal nach "schirmförmige Gehölze" oder schau auf die Seite schirmförmig(punkt)ch, da finden sich Infos und Bilder.

Nicht heimische Arten ziehen weniger Insekten an.
 
Platanen mit Spalier sind phantastisch. Wachsen nicht sehr schnell, im ersten Sommer schattenspendende Bäume sind kostspielig.
ich würde an den Dreck durch Blätter, Blüten und Vogelkot denken und an die ganzen Holzrillen in denen das hängenbleibt.
Ich nicht, ab und zu mit dem Besen durch und gut. Du gewinnst mit wenig Zusatzaufwand sehr viel Lebensqualität.
Heruntergefallene Blätter und Blüten als „Dreck“ zu bezeichnen klingt ziemlich naturfern.
 
dass die Gehölze eine eher schirmförmige Krone haben, damit sie wirklich flächig Schatten spenden.
Trompetenförmige gibt es auch noch. Sieht von der Wuchsform aus wie ein Pfifferling, also so, wie auf dem Bild.
Ja... sieht mega aus. Aber ich denke auch an Dreck: so ein Baum lässt jeden Tag so manches fallen, entweder durch Tiere oder Wind. Nimm keinen mit Früchten, also keine Felsenbirne, die zieht Vögel an und wirft matschige Früchte ab.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
So sehr ich es liebe in der Natur zu sein.. So auf der Terrasse will ich es auch ned haben. Der Faktor Dreck würde mich hier auch zu sehr stören.
 
Ist so eine natürliche Beschattung praktikabel? Der Abstand zwischen den Zieräpfelbäumen beträgt exakt 5m
Hast Du denn rund um Dein Holzdeck genug Platz für die Pflanzen? Wenn ich jetzt mal an jeder Seite zusätzlich 3m zuschlage, da die Bäume ja auch über den hinaus ihre Krone haben, bräuchtest Du eine Grundfläche von 11x11m.

Ansonsten Spalier, mit welchen Pflanzen (die Dreck machen auf der Terrasse) auch immer.
 
Sieht sehr schick aus aber ob das praxistauglich ist? Wenn man so nah direkt unter den Bäumen sitzt, hat man doch auch jegliches Getier um sich herum. Spinnen, Bienen, Raupen, Ameisen...das mag ja beim Picknick eine nette Abwechslung sein aber jeden Morgen beim Frühstück?
 

Ähnliche Themen
05.05.2018Schattenwurf - Ist da noch Nachmittagssonne auf Ostgrundstück?Beiträge: 13

Oben