Malervlies auf Fermacell - Geht das so?

4,30 Stern(e) 4 Votes
D

DSIGNZ123

Guten Tag allerseits!

Seit längerem bin ich stiller Beobachter dieses Forums und bei meinem aktuellen Hausbauprojekt konnte ich mir bereits einige Ratschläge und Tipps von euch zu Nutze machen. Vielen Dank dafür schon mal! Super Community.

Nun steht bei mir der Rohbau (Fertighaus) und es gibt noch das ein oder andere in Eigenregie zu tun. Die Wände bestehen aus Fermacell Platten, welche ich bereits zum Großteil verspachtelt habe. Hierbei gilt zu beachten, dass ich lediglich die Fugen und die Nägel bzw. Heftklammern überspachtelt habe. Mein Plan ist es, die Wände mit glattem Malervlies zu tapezieren und anschließend weiss zu streichen. Meine Fragen sind folgende:

Kann ich die Wände, obwohl sie nicht komplett verspachtelt sind, direkt mit Malervlies tapezieren? Also auf die Fermacell Platte.

Und falls ja, welches Malervlies empfehlt ihr? 130g oder 150g? Mir ist das Variovlies von Erfurt ins Auge gefallen. Hierbei gibt es verschiedene Varianten. Speziell habe ich das Variovlies Flat mit 150g und das Variovlies Brilliant mit 130g im Sinn. Für mein Vorhaben sinnvoll oder bin ich komplett auf dem Holzweg?
 

Anhänge

Nordlys

Nordlys

Das Vlies klebt wohl,auf dem fermacell, nur sei kritisch, ob es schon glatt genug ist, denn das Zeugs ist keine Raufaser. Es kaschiert nicht allzu viel.
 
U

User0815

Ich plane auch mit Malervlies, und mein Maler meinte, bei Vlies muss mindestens Q3 vorliegen, damit es gut aussieht.
 
D

Domski

So isses @User0815 . Mit weissen Tapetengrund vorher streichen hilft schon mal die meisten Fehlstellen beim spachteln zu finden. Aber Achtung: Danach nur noch Reparaturspachtel nehmen.
 
R

Reini1234

@DSIGNZ123
Für was hast du dich jetzt entschieden? Stehe gerade vor derselben Frage. Die Oberfläche der Fermacell ist ja bereits schon Q3 Qualität
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Maurer / Maler / Gipser gibt es 1252 Themen mit insgesamt 11193 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben