Grundrissplanung mit Bestandshaus

4,70 Stern(e) 3 Votes
R

ronnystritzke

Naja wer das Programm kennt, weiß bestimmt auch das es nicht so berauschend ist und es auch irgendwo Grenzen für ein Freeware Programm gibt

Süden ist dort wo die Eingangs Tür ist, leider auch Straßenseite.

Der Spitzboden vom alten Haus wird nur von außen begehbar sein, ist nur Abstellraum oder sowas, er ist eben da.

Das Dach vom Hobbyraum und Garage wird ein Flachdach, wenn möglich vom OG vom Haus aus begehbar als Dachterrasse.

Der Schornstein steht soweit an der Außenwand, der er vom Wohnzimmer und vom Hobbyraum aus betrieben werden soll.

Das WC im EG soll nur WC und Waschbecken besitzen, das geht sogar noch kleiner, hab ich schon bei vielen gesehen, man kommt so rum als Kundendienstmonteur für Heizung und Sanitär.

Raum 6 wird das Bad, kommen eventuell 2 Dachfenster rein.

Die senkrechte dünne Linie ist vom Programm das Begrenzungsfeld, geht leider nicht weg, sorry


mfg Ronny
 
ypg

ypg

Hallo Ronny,
wenn bei Dir die Eingangsseite die Süd- und gleichzeitig die Strassenseite ist, frage ich mich, warum Du, wenn Du Dir Überlegungen über Deinen zukünftigen Grundriss machst, eine Art Standardvariante benutzt? Möchtest Du ein typisiertes Haus kaufen ggf. den GR passend machen, sodass es an Deine geplante Garage passt? Oder möchtest Du ein frei geplantes Haus anvisieren?
Aber eigentlich egal, da man Häuser auch drehen und spiegeln kann
Nun, worauf ich hinaus will: Du verbaust Dir Süd- und Westseite und planst eine überteuerte Dachterrasse, obwohl Du 2000qm Grundstück hast. Diese Terrasse nutzt keiner, aber Deine Garage wird irgendwann nass.
Da wir die Maße und den b-plan des Grundstücks nicht kennen, kann nicht viel gesagt werden, dennoch kann ich sagen, dass in "Deinem" Baubereich ein weit aus besserer GR möglich wäre, würdest Du mal davon ab, im Sahnestück Deine Garage zu planen (Hobby und Werkstatt kann ja trotzdem in Verbindung einer Garage stehen, nur nicht so)
Deine Planung sieht mir aus wie ein über 50 Jahre immer wieder angebauter und angestückelter Hof, der seinen Nutzen nicht mehr hat.
Ich denke, wenn Du in Millimeterpapier zeichnest und auch schnell mal wieder was wegradieren kannst, kommst Du weiter als mit einer Freeware. Schick uns doch mal den eingescannten Plan Deines Grundstückplanes...

Gruss Yvonne
 
R

ronnystritzke

ja mit dem Grundstücksplan kann ich morgen mal machen.
Ein Standardhaus ist das nicht gewesen, hab das allein geplant, da war nichts vorgegeben.

Wie die Garage könnte nass werden? Warum das denn? Gibt es da keine vernünftigen Abdichtungen?


mfg Ronny
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
ypg

ypg

Ein Standardhaus ist das nicht gewesen, hab das allein geplant, da war nichts vorgegeben.

Wie die Garage könnte nass werden? Warum das denn? Gibt es da keine vernünftigen Abdichtungen?


mfg Ronny
Ja, das sieht man, dass da kein Profi am Werk war.
Aber nach den Aussenmaßen kann man urteilen, Du möchtest ein solches Haus und an Deine Garage ranpappen

Flachdach, noch dazu begehbar ist immer ein Sorgenkind, in das man Geld steckt...
 
E

E.Curb

Moin,

Naja wer das Programm kennt, weiß bestimmt auch das es nicht so berauschend ist und es auch irgendwo Grenzen für ein Freeware Programm gibt
mal davon abgesehen, dass ich den Grundriss selbst ziemlich bescheiden finde, solltest Du, ehrlich gesagt, erst mal üben mit dem Programm umzugehen oder mit der Hand zeichnen. So ist das echt Käse......
Dann alle Räume möblieren und mit den richtigen Symbolen arbeiten. Es ist schwer irgendetwas zu beurteilen, wenn man sich so viele Sachen eigentlich wegdenken soll. Oder eben anders vorstellen.

Also zeichne erst mal einen richtigen Grundriss und stell das ganze noch mal hier rein.

Gruß
 
Jaydee

Jaydee

Naja wer das Programm kennt, weiß bestimmt auch das es nicht so berauschend ist und es auch irgendwo Grenzen für ein Freeware Programm gibt
Doch, es geht besser! Die meisten Bauteile sind flexibel einzugeben, so dass Fenster und Türen individuelle Breiten haben können.

Das WC im EG soll nur WC und Waschbecken besitzen, das geht sogar noch kleiner, hab ich schon bei vielen gesehen, man kommt so rum als Kundendienstmonteur für Heizung und Sanitär.
Natürlich geht das kleiner. Aber nicht in der Form, wie Du es geplant hast. Dann müsste die Tür nach aussen aufgehen.
Hinter der Tür wirst Du kein Platz für ein Waschbecken oder Toilette haben, direkt davor auch nicht. Weil sonst die Tür nicht aufgeht. Bleibt nur noch die Wand rechts. Da kriegst aber auch nicht Beides hin.
zusätzlich müsstest Du noch 15 cm Installationswand dazu rechnen. Dann wird's eng!
 

Ähnliche Themen
22.12.2020Grundriss EFH mit Flachdach auf 600m² GrundstückBeiträge: 19
19.08.2019Feedback zum Grundriss - EFH FlachdachBeiträge: 34
19.04.2018Grundriss Einfamilienhaus (ca. 170 qm) mit Garage - HanglageBeiträge: 35
11.11.2020Grundriss für 170 qm EFH/Bauhaus auf 520 qm Grundstück in NRWBeiträge: 14
30.07.2014Bungalow mit 140qm und Garage im GrundrissBeiträge: 11
10.05.2020Neubau DH, Hanglage in Hessen - Feedback zum GrundrissBeiträge: 38
07.06.2020Grundrissplanung EFH - Flachdach - 142 m²Beiträge: 67
05.12.2018Grundriss für Doppelhaus an Hanglage - Optimierungsideen?Beiträge: 32
21.04.2015Grundriss mit Garage auf Grundstück realisierbar?Beiträge: 29
15.01.2019Erster Grundriss EFH - Eure Ideen auch zum GrundstückBeiträge: 33

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben