Einfamilienhaus am Hang - Feedback zum aktuellen Grundriss

4,30 Stern(e) 6 Votes
Ich find den Grundriss im Prinzip schön - aber die vielen Treppen erscheinen mir im Alltag eher unpraktisch.
Für Luftraum ist das Gebäude in meinen Augen nicht großzügig genug - das kann dann schnell wie ein Lichtschacht aussehen. Lufträume sind eher was für Villen der Sorte "wir hatten einfach 50 qm über". Auch die Durchblicke zwischen Kinderzimmer und Elternschlafzimmer sind jetzt nicht so schön. Man verliert durch die innenliegenden Fenster auch Wandfläche.
Seh ich das richtig, dass der Kühlschrank in der sehr groß dimensionierten Speisekammer stehen soll? Das haben meine Schwiegereltern auch vom Architekten aufgeschwatzt bekommen - mein hobbykochender Schwiegervater verflucht den Architekten zu jeder Mahlzeit.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
... und ich würde versuchen, den Grundriss so anzulegen, dass eine nachträglich eingebaute Wand den Küchenbereich vom Wohnbereich trennen könnte. Open Plan und Kücheninseln als Teil der Wohnzimmereinrichtung sind aktuell sehr in Mode, aber unter Innenarchitekten häufen sich aktuell die Aufträge, Küchen wieder abzutrennen.
 
Oder wenigstens den Windfang als "Podest" nutzen. Also von dort 7 Stufen nach oben und 8 nach unten.
Im UG kommt man im Flur raus, im OG muss wohl das Kinderbad mit Kind 2 den Platz tauschen. Vermutlich würde sich dann aber ein gänzlich anderes OG anbieten, beide Kinderzimmer nach Südwest, das Schlafzimmer nach Südost. den HWR und das Kinderbad nach Nordost ...
 
Oben