Statistik des Forums

Themen
30.003
Beiträge
345.951
Mitglieder
45.526
Neuestes Mitglied
meisterbauer96

EFH (10x8,8qm²) auf 437qm² Grundstück in München

3,70 Stern(e) 11 Votes
Um Gottes Willen, wer hat von Haus vergrößern gesprochen? Da hast Du was mißverstanden.
Mit Enge meinte ich die Möglichkeiten auf dem GS. Das ist ja auch etwas verwinkelt. Wäre schön, mal die exakten Maße des Baufensters zu kennen.
Okay, dann war das wirklich ein Missverständnis.
Wir haben wie gesagt noch Reserven, die wir stets im Auge behalten möchten. Die Baumaße für das Haus sind 10x9m. Wie es angewinkelt wird, ist vom Grundriss EG/OG abhängig. Es macht auf dem Grundstück schon Sinn, das zur Str die längere Seite parallel steht.

Da wir den Eingang rechts im Osten haben möchten, würden wir den Grundriss dementsprechend anpassen.

Die exakten Maße von Grundstück stehen wie gesagt noch aus.
Im Lageplan ist das im Raster größtmögliche Haus rot eingezeichnet. Wir werden etwas "kürzer sein".
 
Aber nur dann an relevanter Stelle, wenn man auf Biegen und Brechen Südgarten haben will. Wäre die Website des Hausherstellers nicht so benutzerunfreundlich, hätte ich schon nach geeigneteren Grundmodellen geschaut.
Wieso sollte man nicht unbedingt den Garten zum Süden haben wollen?
Im Norden ist es ja nicht wirklich ideal oder? So wäre das Haus dann ziemlich leicht zu positionieren und zwar ganz unten rechts.
 
Dann werden wir das Thema Position Garage auch so priorisieren.
Du meinst dispriorisieren ;-)

Wie es angewinkelt wird, ist vom Grundriss EG/OG abhängig.
Du hast ja leider "Bauträgerbindung", und eine für die rückwärtige Grenze bessere Bumerang-Form traue ich dem Hersteller nicht zu.

Wieso sollte man nicht unbedingt den Garten zum Süden haben wollen?
Folge dem Link in Beitrag #7.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Du hast ja leider "Bauträgerbindung", und eine für die rückwärtige Grenze bessere Bumerang-Form traue ich dem Hersteller nicht zu.
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht was du meinst mit "rückwärtige Grenze" und "bessere Bumerang-Form"?
Strwif wird doch wohl die Seiten problemlos spiegeln können, also eine Seite kürzen, die andere länger machen bei gleicher/ähnlicher Zimmeranordnung.
 
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht was du meinst mit "rückwärtige Grenze" und "bessere Bumerang-Form"?
Ein Bumerang ist eine australische Wurfwaffe, mit deren Form ein Grundriß sich an die Baugrenze an der Gartenseite des Grundstückes anschmiegen würde. Wie Du seine Form damit erreichen wolltest, ein Rechteck in seinem Länge-Breite-Verhältnis zu verändern, erschließt sich mir allerdings nicht.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
So wäre das Haus dann ziemlich leicht zu positionieren und zwar ganz unten rechts.
Mir scheint, Du leidest unter Vorstellungsmangel. Das GS ist so klein, dass das Haus im Grunde nur so stehen kann, wie im Lageplan gezeichnet (wenn man diese Form und Größe wählte). Selbst dort guckt eine Ecke schon unzulässig über das Baufeld hinaus. Bei einem Quadrat gibt's dann einen Spielraum von ca. 1m nach links und nach rechts mehr - also quasi nix.
Zum Bauen kein Problem. Das Haus passt gerade so rein. Allerdings ist Dein Garten dann nur ein Streifen, der sich zerstückelt rings ums Haus verteilt. Terrasse läge praktisch im Zipfel zwischen den Zaunsfeldern. Nicht gerade der Brüller.

Selbst bei den Vorschlägen aus #6 von @RomeoZwo wurde die 3m-Linie im Norden schon deutlich überschritten. Geht m.E. also nicht.

Sehe hier 2 Möglichkeiten: Der Archi passt Dir Dein Haus an das Grundstück an, um eine schöne Terrasse mit noch etwas Grün drumrum zu haben. Eine Ecke des Hauses muss dafür abgebissen werden. Das sähe dann etwa so aus:

Lageplan.jpg

Wenn der Nachbar im Norden ein zugänglicher Typ ist, könnte man vielleicht eine Grenzbebauung aushandeln für die Ecke. Wenn der neu baut, braucht er sicher auch jeden Cent - möglicherweise eine Geldfrage. Aber die abbe Ecke wär m.E. auch kein Drama.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben